• kostenlos mitmachen

Schröder Vs. Merkel


in den kommenden Wochen stehen Neuwahlen an, bei denen sich heraus kristallisieren soll, ob Schröder seine Arbeit Gut gemacht hat, oder ob es an der Zeit ist, Platz für jemand anderen zu schaffen, der diese Arbeit besser erledigt. Ohne die hier anwesende Leserschaft beeinflussen zu wollen, halte ich den Gang zur Wahlurne für einen eher sinnlosen Gang.


Diese Umverteilung, des Bruttosozialproduktes Deutschlands bringt im Grunde genommen nichts. Wir haben nur eine gewisse Summe an Geld im Topf, die leider immer zum Nachteil des " Normalverbrauchers" sprich Durchschnittbürgers ausgeschüttet wird, um die eigentlichen Politiker dieses Landes zu bereichern. Industrielle, Banken und Wirtschaftsunternehmen, die dieses Land regieren. Nicht umsonst werden Parteien mit Millionen gesponsert, damit Politiker an die Macht kommen, die nicht die Interessen der Bürger vertreten, sondern Großkonzerne und deren Manager, die sich dadurch Milliardengewinne erhoffen.


So spüren Politiker die Macht der Banken, Bosse und Manager wie ein Pistolenlauf im Rücken, immer dem Druck ausgesetzt, man würde seinen Standort samt Produktion ins Ausland verschieben, wenn Steuerermäßigungen nicht weiterhin garantiert bleiben.


Das ganze nennt sich dann Standortsicherung. Die Bosse verdienen weiterhin ihre Milliarden, während der "kleine Mann" weiterhin Kürzungen in Kauf nehmen muß, weil das Wissen um die Gefährdung des Arbteitsplatzes immer noch der größte Panikverbreiter ist.


Somit ist es mir gleichgültig ob die regierende Partei SPD, CDU,CSU oder die Grünen sind. Fakt ist, selbst Joschka Fischer, der damals noch in Jeans " zur Arbeit" ging, trägt heute Anzug und fährt statt Fahrrad einen Benz. Er wollte sich damals mit dem Bürger identifizieren. Leider verdirbt Geld wie auch hier wieder den Charakter und er identifiziert sich längst nicht mehr mit dem KLEINEN MANN, sondern ist nun etwas Besseres. Nämlich jemand, der seine Taschen Monat für Monat mit dem Gehalt gefüllt bekommt, welches wir ihm an der Wahlurne mit jedem Kreuz gefüllt haben...


Komischer Weise kommen unsere Politiker aus allen Berufen. Doch nur selten hat diesen Beruf wirklich jemand erlernt. Schon verwunderlich, oder?


Während jeder Mensch einen Beruf erlernen muß, kann scheinbar jeder Irre Politiker werden und uns als deutsches Volk ruinieren.


Vielleicht ist es von den Konzernbossen und Bänkern auch beabsichtigt, ausschließlich unwissende und dümmliche Politiker an die Macht zu bringen, weil sie wie kleine Marionetten einfacher zu lenken sind....


Ich weiß nur eines....würde Wählen wirklich etwas nutzen, wären sie längst abgeschafft...Paragraphen dafür liegen sicher schon irgendw bereit...

<< vorheriger Eintrag

Kommentare

Evenstar - 07.09.2005 19:53
wie recht du doch hast.....oi.......

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben