• kostenlos mitmachen

Endlich Wochenende


Was ich hier noch nicht wußte ist, wenn ich ganz viel zu sagen habe und das länger als eine halbe stunde dauert, das es dann passiert, das ich automatisch ausgelogt werde und mein Text, sofern ich ihn nicht gespeichert habe, verloren geht. So ist es mir am Dienstag ergangen, als ich erzählen wollte wie es in meinem Caotischen dasein zugeht.


Ich wollte etwas über meinen Beruf erzählen und mich über meine " Möchtegern Chefs " auslassen, aber wahrscheinlich hätte das eh niemenden interresiert.


Nach einer aufregenden Woche ist nun endlich Samstag. Auch heute war es ziemlich " aufregend " , ich hab mich dazu überreden lassen, mit dem gesamten Verein meines Bruders einen Umzug durch dessen Dorf zu machen. Am Ende saß ich, in voller Montur des Vereines in einer Seifenkiste und ließ mich von einem Rasenmäher in größerer Form durch das Dorf ziehen und jubelte den Leuten entgegen die ich da zum ersten mal sah. Am Ende dieser Veranstaltung wurde ich auch gleich in höflichster Form gefragt ob ich nicht dem Verein beitreten möchte. Ich hab sonst noch nichts weiter vor, da mach ich das auch noch. Nein ehrlich, ich muß raus - nach meiner Trennung von meinem Mann, trennten sich auch sämtliche Freunde, aber nicht nur von mir, sondern auch von ihm. So sitz ich seit Jahren mehr oder weniger allein rum.


Heut abend erwarte ich noch Besuch , ein Freund möchte mit mir und meiner Tochter Essen gehen. Mexikanisch - hab ich auch noch nie gemacht. Eigentlich möchte er mein zukünftiger Mann werden, er hat schon alles geplant, wann die Hochzeit sein soll, wo wir Heiraten, was ich anzieh ..........so eben alles was dazu gehört.


Ich lernte ihn bei einem meiner Lehrgänge von der Handwerkskammer kennen, anfangs haben wir uns oder besser ich hab ihn überhaupt nicht beachtet, später saßen wir in der Schule nebeneinander und noch später gab ich ihm etwas nachhilfe in Sachen umgang mit dem PC. Es entwickelte sich eine tolle Freundschaft. Ich wußte er war oder besser ist in festen Händen und das gleiche dachte er von mir. Ich hab um mein Privatleben nie großes gerede gemacht. Also waren die fronten geklärt. Irgendwann kam heraus das ich doch nicht in festen Händen war und er machte mir nicht nur ein Liebesgeständnis , sondern gleich einen Heiratsantrag. Ich war so geschockt, das ich überhaupt nicht reagieren konnte und mich erstmal für eine Weile ganz dünn gemacht habe.


Ein halbes Jahr später sahen wir uns wieder , gleiche Schule, gleiches Zimmer, die gleichen Plätze..................... und jeder von uns lebte noch immer sein gleiches Leben. Er zusammen mit seiner Freundin, ich immernoch allein.


Wir machten es zu unserem Ritual vor der Schule zusammen Kaffee trinken zu gehen. So hatte jeder von uns die Chance, den anderen besser kennenzulernen. Ich geb zu ich war gern mit ihm zusammen, er ist so ...........ein wenig caotisch, manchmal wie ein kleines Kind und doch so lieb und verständnisvoll. Eigentlich genau das was ich mir gewünscht habe. Er ist super lieb zu meinen Kindern, akzeptiert meinen Hund und meine Pläne für die Zukunft. Eigentlich ein Traummann.


Doch mein Traummann hat noch immer seine Freundin, die beiden sind nicht Verheiratet, haben auch keine gemeinsamen Kinder und auch sonst nichts was sie noch in liebe verbindet. Er möchte sich von ihr trennen, nur sei das eben nicht so einfach. Ich weiß nicht was an einer Trennung so kompliziert, wenn doch alle fronten geklärt sind. Er hat versucht mir das zu erklären, doch verstanden hab ich es nicht. Eines jedoch hab ich verstanden, er wird sich nur trennen, wenn ich mir meiner Sache sicher bin und zu ihm steh. Jetzt kommt die alles endscheidende Frage - bin ich mir sicher ?


Nach allem was ich durch gemacht, ist meine Vertrauenspegel was andere Menschen angeht unter die null grenze gesunken und er kann das nicht verstehen. Sicher weiß ich das man nicht alles und jeden in die gleich Schublade stecken kann, aber nachdem ich mehreremale von  Typen nur benutzt und ausgenutzt worden bin, bin ich vorsichtig geworden. Das ist etwas was er nicht verstehen kann. Und so .......... " Eiern " wir so dahin. Ich laß dieses Gefühl nicht zu, obwohl ich mich riesig auf ihn freue und darauf mit ihm heute abend zusammen zu sein, weiß ich doch, das später wieder jeder seinen weg nach geht. Er zu seiner Freundin und ich nach hause.


Das schönste an diesem Wochende wird der morgige Tag , ich fahr zu meinen Elli´s  und hol mein Baby ab. Sie hat da eine Woche Urlaub gemacht und Oma und Opa den letzten Nerv  geraubt. Morgen hab ich alle wieder bei mir.

<< vorheriger Eintrag

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben