• kostenlos mitmachen

Gedanken zur Inkompetenz


 

Mal wieder überkommt mich ein unangenehmes Gefühl wenn ich an den morgigen Tag denke. Dieses Gefühl kenne ich. Es ist unerwünschte Gewühle  und deswegen verdränge ich diese die meiste Zeit. Heute,  am Sonntag,  will ich dieses einfach mal zu lassen und schauen was dahinter steckt.

Es sind Gedanken an den morgigen Tag . Mit Herausforderungen,  denen ich mich nicht gewachsen fühle. Gedanken wie: ich will das nicht, ich kann das nicht,usw.

Nichts besonderes eigentlich, denn diese Gedanken kenne ich und überlagere diese  üblicherweise mit anderen Einstellung wie: Du hast schon ganz andere Dinge in deinem Leben gemeistert, du kannst das, alles wird gut usw…..

Wenn ich aber  -wie jetzt- mir die Zeit nehme und genauer in mich hineinhöre, erkenne ich, dass ein Gefühl der Anspannung vorhanden ist. Ein Gefühl der Unruhe, ein Gefühl etwas tun zu müssen.. Wenn ich bei diesem Gefühl bleibe entsteht etwas Neues. Ein Gefühl der Ausweglosigkeit. Das Gefühl es nicht in Griff zu haben.

………………….und dann kommt die  Erkenntnis   das Leben nicht im Griff zu haben.

Welche Einbildung und Anmaßung auch, dass mein ICH das Leben im Griff haben könnte . Kontrolle zu haben,  wie sich das Leben (Schöpfung) zu gestalten hat.

Zwar ist es nicht einfach sich einzugestehen,  dass man in  Wahrheit keine Kontrolle über das Leben hat .

   -             -                   - Man kann  sich selbst nur in diesen Lebensfluss hineinbegeben und treiben lasssen. Diese  Erkenntnis  macht das Leben aber auch leichter.

-          -               -                              -                                                                  - -

Nichts s im Griff. Nichts unter Kontrolle.   

Alles darf so sein, wie es ist.

Alles ist perfekt, so wie es ist.

Inclusive der Person die ICH  bin, mit all seinen  Fehlern und Unzulänglichkeiten.    Auch diese UNPPERFEKION ist PERFEKTION, Was für ein Paradoxon.

 

<< vorheriger Eintrag

Kommentare

juliet69 - 30.11.2013 15:20
Hallo liebe
Mein Name ist Julia Johnson
Ich bin für dich interessiert, frage ich, können wir Freunde sein, wenn ja, man kann mit mir durch meine private E-Mail schreiben, schreiben Sie bitte an meine E-Mail ein (juliet12013@hotmail.com), so dass ich Ihnen einige senden meiner Fotos für Sie, um mehr über mich wissen
Mein liebster bitte senden Sie mir Nachricht in meinem emailbox juliet12013@hotmail.com

Hi dear
My name is Juliet Johnson
I'm interested in you, I ask, can we be friends, if yes you can write to me through my private e-mail please write to my e-mail below (juliet12013@hotmail.com) so that i will send you some of my photos for you to know more about me
My dearest kindly send me message in my emailbox juliet12013@hotmail.com


c0oLc0lD [Tb: Mein Leben - meine Gedanken] - 03.06.2012 14:48
Unperfekte Perfektion - da fällt mir direkt Entropie ein, auch wenn das natürlich nicht im direkten Zusammenhang mit deinem Eintrag steht. Dennoch... Ich denke, dass sich Entropie als Idee ansich auch auf den nicht physikalisch messbaren Bereich des Geistes übertragen lässt.

Du hast in deinem vorherigen Beitrag gesagt, dass du gerne Dinge erfährst, die du nicht sofort erfassen, nicht kategorisieren kannst. Dein Unmut, dieses unangenehme Gefühl, das ist etwas, was du nicht greifen kannst. Aber du hast Angst davor. Du kennst den genauen Grund (noch) nicht und fürchtest dich davor, weil du es nicht fassen, nicht kategorisieren kannst. Ist das nicht aber irgendwie ein Widerspruch insich? Du erlebst nun etwas, das du erleben wolltest, fürchtest dich aber gleichzeitig davor.

Was spricht dagegen, diesem - ich nenne es einfach mal überspitzt - Kontrollwahn einmal nicht die Hand zu geben und sich dem System zu fügen, einfach mal die Kontrolle abzugeben und zu schauen, was vielleicht passiert. Wer sagt denn (außer dein pessimistisches Ich), dass du dann völlig den Boden unter den Füßen verlierst? Warum kann dabei nicht vielleicht sogar etwas Gutes bei rumkommen? Du hast gerade die Gelegenheit, etwas völlig Neues zu erleben, wenn du es nur willst :)

Eins noch: Klar, der Mensch ist in seinen Kapazitäten und Möglichkeiten stark eingeschränkt, etwas so universelles wie die Wahrheit zu erfassen, aber ausgeschlossen ist nicht, dass es trotzdem möglich ist ;)

Gruß


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben