• kostenlos mitmachen

Experten gesucht


Am letzten Wochenende habe ich ganz schön gesündigt....gestern war dann wieder gesunde Ernährung angesagt, heute war es schonwieder lockerer. Mein Gewicht bleibt konstant und Pickel hab ich auch...

Ich hatte heute auch wieder so einen ich-bin-sooooo-fett-Komplex-Flash.

Ich komme irgendwie nie unter 2000kcal?!

Kann mir ein lieber Mensch der das hier liest vielleicht mal sagen ob ich zuviel esse und/oder wieviel Kalorien das circa gewesen sein dürften (1000Dank).

1 Schale Müsli aus: 1 mittelgroßen Apfel, fettarmer Milch, Vollkorn-Müsli

1 Roggentoastbrötchen: Remolade (dünn), etwas Gemüse, 1 Scheibe Krustenbraten, 1 Scheibe Gouda

1 Roggentoastbrötchen: Lätta extra fit (dünn), etwas Gemüse, 1 Scheibe Putensalami, 1 Scheibe Gouda

2 Kugeln Milcheis in einer Waffel

1 Handvoll Big-Box- Haribo Zeugs (Colaflasche, Kirsche, Gummibärchen, Schnuller)

2 Rippchen Fendora Vollmilchschokolade

1 vollen großen Teller oder 2 volle Kuchenteller mit Broccoli-Auflauf (light-Käse, Schinken, Kartoffeln, Broccoli, helle Soße (kA, welche genau)

Ich komme auf 1700kcal bis nach der Schokolade...aber das ist ja schon fast mein Tagesbedarf?!
 

<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentare

Catleah - 02.07.2013 20:50
Na, weil ich auch keine guten Erfahrungen mit Diäten gemacht habe ;) deshalb auch eher Quatsch.

Aber genau der Punkt war ja, sich die Kohlenhydrate nicht zu verbieten, sondern eben nur die guten zu essen und ein wenig das Fett zu reduzieren, indem man die schlimmsten Bomben aus dem Ernährungsplan verbannt ;) Aber das versuchst du ja eh in Verbindung mit Bewegung.

Viel Erfolg :)


nauravoi [Tb: Das Leben ist wie ein Keks!] - 02.07.2013 20:46
Danke ihr zwei für die echt hilfreichen und lieben Kommentare :)

@ Catleah Wieso solltest du Quatsch erzählt haben?! Finde deinen Rat sehr gut....nur schwer umzusetzten, momentan hört man ja überall das (viel) Kohlenhydrate "böse" sind...aber nicht so ganz allltagstauglich. Die kurzkettigen Kohlenhydrate versuche ich aber zu reduzieren...

@ c0oLc0lD Ich schicke dir nochmal eine PN...


Catleah - 02.07.2013 20:22
-.- Hab mich mal gefreut, mein Studium anwenden zu können, sorry, wenn ich Quatsch erzählt habe. Aber gut, geht bei mir auch mehr um den technischen als den medizinischen Aspekt.
Also vergiss mal lieber meinen Rat ^^
Aber ganz falsch lieg ich ja nicht, Obst, Gemüse und Vollkornzeugs hat ja nen niedrigen Glyx, kannst ja "diäten" mit Ausnahmen. Jede Ernährungsumstellung ist ja irgendwo auch ne Diät.


c0oLc0lD [Tb: Mein Leben - meine Gedanken] - 02.07.2013 20:11
Ach und noch was: War dein Vorsatz nicht "Keine Kalorien mehr zählen"?

c0oLc0lD [Tb: Mein Leben - meine Gedanken] - 02.07.2013 19:57
Mal so 2 Dinge am Rande bemerkt:

1. "gesund" ist nahezu jedes Lebensmittel, es kommt eher auf die Menge an
2. Diäten sind im Allgemeinen praktisch nie erfolgreich, da "Diät" immer auch einen Verzicht bedeutet. Menschen verzichten aber ungerne

Zunächst mal ist es wichtig, erstmal deinen Grundumsatz zu kennen (dafür gibt es diverse Rechner, einfach mal googlen). Dann ist es wichtig, zu wissen, was du am Tag so an Bewegung treibst (dazu zählt auch stumpfes Rumsitzen oder von einem Ort zum nächsten zu gehen). Denn kein Mensch verbraucht am Tag NUR den Grundumsatz. Es kann daher gut sein, dass du deutlich über 2.000 kcal liegst, die du am Tag benötigst.

Mit deinen Nahrungsmittelangaben kann ich leider wenig anfangen, da sie keine echten Mengenangaben haben (bspw. heißt fettarme Milch nun 30 mL oder 500 mL?). Bis auf die Schokolade klingt das aber ganz Ok. Da ist ein vollwertiges Frühstück, ein vollwertiges Mittagessen, angemessene Zwischenmahlzeiten enthalten, fehlt halt bloß das Abendbrot (oder sollten die Brötchen das Abendbrot sein?). Wie sieht es mit Getränken aus? Die fehlen hier noch.

Sollte das dein gesamtes Tagesprogramm sein, hast du sogar 300 kcal über für Getränke. Sollte das Abendessen fehlen, nun, das wird vermutlich die 300 kcal gerade so ausfüllen. Zwar wirds dann eng bei gleichzeitig viel Softgetränk, aber selbst dann halte ich die Zufuhr für vollkommen in Ordnung.

Ich würde an der Ernährung also erstmal nicht so viel ändern. Wenn überhaupt dann nur die Schokolade, die du bspw. durch was anderes austauschen könntest (jaa, auch Obst schmeckt echt gut - bspw. eine Banane. Ist süß, macht kurzzeitig satt, hat aber deutlich weniger kcal). Viel wichtiger wäre, solltest du abnehmen wollen, wieviel Bewegung du betreibst. Das hat nämlich wesentlich mehr Effekt und bewirkt, dass du nicht hungern musst ;)

Falls du mehr Infos parat hast, kannst mir die ja mal per PM zukommen lassen und ich guck mir das genau durch.

Gruß


Catleah - 02.07.2013 18:54
Im Kalorienzähler bin ich kein Experte, aber gib doch alles in so nen Rechner ein, dann weisste Bescheid.
Was gut funktionieren soll, wenn du abnehmen willst, hatte das gestern erst in meinem Skript stehen, ist das Prinzip einer Dualdiät, also besonders kalorienreiche Nahrungsmittel streichen, das Süße und nur Kohlenhydrate mit niedrigem Glyx auf essen, so vermeidet du einen hohen Blutzuckerspiegel und hast automatisch weniger Hunger.
Vielleicht hilft dir das ja ;)


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben