• kostenlos mitmachen

Einleitung


Ich sträube mich dagegen dieses Tagebuch der Rubrik "Diättagebuch" zuzuordnen. Aber ich habe mich doch dazu entschieden, denn in gewisser Weise stellt eine Veränderung der Essgewohnheiten ja immer eine Diät da, auch wenn diese Beziechnung für mich sehr negativ besetzt ist.

Nun, ich bin 17 1/2 Jahre und beschäftigte mich mit dem Thema Ernährung schon mehr als ein halbes Jahrzehnt und ich habe von Magersucht bis Binge-Eating so ziemlich alles durch. Mein theoretisches Wissen über Ernährung, gleicht denke ich dem eines Ernährungsberaters und ich habe inzwischen Normalgewicht und keine allzu großen Gewichtsschwankungen mehr. Trotzdem dreht sich in meinem Kopf, fast alles um das Thema Ernährung und Figur und ich kriege es nicht auf die Kette mich davon zu lösen...deswegen will ich dem jetzt hier ein Raum geben (den ich hoffentlich von außen abschließen kann ;)).

Nein, ich mag nicht abnehmen (eigentlich schon :/), ich mag meinen Körper weiter kennenlernen, ich mag meinem Körper etwas gutes tun und mich gesund ernähren. Und ich mag meiner Psyche auch etwas gutes tun und mich vom Kalorien-Zwang befreien.

Und darum, werde ich nicht! protokollieren was ich alles gegessen habe und wieviel Kalorien das hatte und so weiter, sondern ganz spontan meine Gedanken hier loswerden...

So, nun Butter bei den Fischen (heißt das so?!), meine Vorsätze:

* Keine Kalorien mehr zählen

*Möglichst wenig Industrie-Nahrung zu mir nehmen (gilt besonders für mein Süßigkeiten-Konsum)

* Mich von Zwängen lösen

* Mehr Gemüse...

Ich denke das reicht für den Anfang und mein Ziel ist klargeworden...-> Jaaaa, ich mag bald nicht mehr so ein Psycho-Ernährungsbuch führen müssen^^


 

 

 

 

nächster Eintrag >>

Kommentare

nauravoi [Tb: Das Leben ist wie ein Keks!] - 26.06.2013 16:11
Achso, Danke :)
Beim nächsten mal weiß ich Bescheid!


c0oLc0lD [Tb: Mein Leben - meine Gedanken] - 25.06.2013 23:57
"Butter bei die Fische!" heißt das :)

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben