• kostenlos mitmachen

11. 07. "Sweet-Heart-Hotel"


11.07 - "Sweet-Heart-Hotel"


Das Taxi bringt uns zu einem Hotel, dessen Belegschaft auf dem blanken Fußboden schläft. Einen Typen hat die Müdigkeit auf dem Tisch niedergestreckt. Nancy nimmt wahllos einen Schlüssel aus einer Plastikschale neben seinem Kopf und wir tasten uns durch den finsteren Garten zu unserem Bungalow. Ein unverputztes, steinernes Häuschen mit vergitterten Fenstern, vor die fürsorgliche Angestellte bunte Vorhänge gehängt haben. Die Sonne hat den ganzen Tag das Wellblechdach aufgeheizt, es ist immer noch heiß wie in einem Backofen, riecht nach imprägniertem Holz und frischem Beton. Das Badezimmer ist ein Verschlag in klinik-grün, in der Dusche steht ein aufgeschnittener Plastikkanister mit warmem Wasser. Der Hotelboy mußte uns bemerkt haben, er bringt eine Kanne Tee und Nancy beredet etwas mit ihm auf Kisuaheli. Bald darauf erscheint er erneut mir einer Kanne und gießt daraus großzügig Petroleum in die Zimmerecken und rund ums Kanapee.


- "Weil hier so viele Ameisen sind,"


begründet Nancy die Aktion. Das Bett ist bretthart, Matratze und Laken verdächtig bekleckert und der Ventilator rattert geschäftig los, stellte dann aber gleich seine segensreiche Tätigkeit ein. Widerbelebungsversuche erweisen sich als zwecklos. Nachts wird es auch kühl     

<< vorheriger Eintrag

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben