• kostenlos mitmachen

da bin ich mal wieder..


Hallo.. da bin ich mal wieder .. seit meinem letzden eintrag ist ja schon wieder eine zeit vergangen, in der zeit hat sich viel getan.

Ich bin zuhause ausgezogen.. bin jetzt keine Bielefelderin mehr.. sondern eine Spengeranerin.. :D naja ich bin mit meinem Freund zusammen gezogen, ja genau.. mit meinem Freund, sind immernoch zusammen und das schon wieder ueber ein Jahr.. naja das wahr wohl nichts, als alle sagten, dass wird eh nich klappen.. das geht nur schief!!

Ich muss euch sagen: IHR HABT EUCH GETAEUSCHT .. ha =) nein also wir sind noch zusammen .. verstehen uns auch wesentlich besser miteinander seitdem wir alleine wohnen, mag wohl daran liegen, dass wir nun ein eigenes leben fuehren..

Meine Eltern sind mit meinem Bruder zusammengezogen, in ein Haus das er sich mit seiner Familie gekauft hat.. hoert sich alles toll an, was man davon halten soll, weiss ich nicht!

Naja es ist noch viel aderes Passiert.. mein Vater ist leider sehr schwer erkrankt.. Ich fange mal von vorne an.. also..

Ich habe ja eine Ausbildung gemacht.. und so kurz nach meiner Gesellenpruefung, sagte er schon ihm ginge es einfach schlecht im moment.. man hat es ihm nicht nur geglaubt, man hat es auch gesehen.. er hat sehr viel abgenommen ich sage es mal so, er hatte ca. 80 kg bei einer groesse von 1.80.. und am ende der ganzen sache, die ich grade erwaehnte, hatte er ca. 60 kg. und das passierte alles so innerhalb von einem monat.

Naja auf jedenfall hatte ich meine Gesellenpruefungen geschafft und hatte ca. einen Monat Spaeter Ergebnissverkuendung. Habe natuerlich bestanden =).. nunja weiter in Text.. ich bin dann dahin um meinen Gesellenbrief abzuholen.. danach hatte ich meine Mutter angerufen um Ihr zusagen das ich bestanden hatte.. sie hatte sich ganz komisch am Telefon angehoert.. und da wusste ich das irgendwas nicht in ordnung war.. ich hatte sie gefragt was los sei, da ich wusste das mein Vater an diesem Tag zum arzt gergangen war.. wir hatten gehofft es sei in """" "nur" ein Magengeschwuer oder aehnliches.. sie wollte mir nicht sagen was war.. aber ich wusste etwas sei absolut nicht in ordnung .. und dann habe ich solange gedraengt bis sie mir sagte.. "nein es ist kein magengeschwuer.." da wusste ich sofort was es war.. !

Die ganzen maenner, seinerseits, hatten Krebs.. wir hatten sehr gehofft das er es nicht hat..

Ich brach sofort in traenen aus.. mir wurde der Boden unter den Fuessen weg gerissen.. habe erstmal die Huelle von meinem Gesellenbrief vollgeheult.. ich war noch am reden mit freundinnen als ich telefonierte.. ich habe mich nur umgedreht und bin zum Auto gerannt.. ich hatte meinen schluessel nicht gefunden in meiner tasche und hatte mich an die autotuer (mitten auf die Straße) gehockt.. ich habe es nicht realisiert, dass ich mich ziemlich in gefahr begab,.. ich wollte nur so schnell es ging zu meinen eltern.. meine freundinnen kamen angerannt und mir erstmal klar gemacht das ich auf der straße saß.. 

Nunja .. nach einer kleinen beruhigungszeit bin ich dann nachhause gefahren .. hatte nur noch schnell meinen Freund angerufen .. um ihm zu sagen, das etwas nicht in ornung war und das ich nicht gerantieren konnte nicht gleich los zuheulen.. 
Ich war zuhause angekommen .. mein Vater wurde direkt ins Krankenhaus geschickt vom arzt aus., hatte nur 2-3 min. mit meiner Mutter telefoniert.. Sie erklaerte mir, in dem sie versuchte Stark zu sein, was es war.. er hatte tumor im Darm.. deswegen das abnehmen.. das stetige aufhoeren zu essen .. aber es kam noch schlimmer.. im darm und in der Leber.. ! 
In diesem Moment ging (dachte ich) mein leben zuende.. sollte mein vater mit 54 etwa unheilbaren Krebs haben ? .. Ich musste mich beherschen nicht los zu schreien.. Naja.. bei der O.P die so schnell wie moeglich stattfinden musste haben die aerzte gesehen das es 2 Tumore am Darm waren, daraufhin mussten sie einen kuenstlichen Darmausgang legen.. denn sie haben ca. 25 cm weg genommen vom enddarm.. zudem bekommt er eine chemo therapie.. die haare fallen ihm aus.. wir dachten vor kurzem es ginge bergauf.. als wir nach ca. 3 monaten hoerten der krebs auserhalb der Leber seien kleiner geworden ( Er hat an der leber 2 Tumore 5 und 3 cm) und die Metastasen in der leber seien so gut wie verschwunden .. wir waren uebergluecklich .. ich dachte okay.. es wird wieder wir bekommen alles hin..auch trotzdem der arzt ihm nur noch hoechstens 2 jahre zu leben gegeben hatte, hatte ich hoffnung .. Dann wurde ich angerufen vor ca. 3 wochen mein Vater muesse ins Krankenhaus, seine Nieren versagten .. 
Er lag ca. 1 woche auf der Intensiv Station.. ja man denkt sich " ach nierenversagen heute zu tage kann man was dagegen tun" ja denkt man .. aber nunja mein Vater hat herzprobleme.. seine rechte herzkammer ist funktionsuntuechtig .. er hat diabetes.. den krebs, wasser in den lungen, ja er ist krank.

Bei der Darm o.p hatten die aerzte ihm nur eine ueberlebenungs chance von ca. 15 % gegeben.. eine dialuese wuerde er nicht ueberlebten sagten sie.. !

Eine Transplantation wolle er nicht, da er sagt .. er wuerde eh nicht lange leben und er wolle nicht, dass eines seiner Kinder sich fuer ihn unters messer lege.
 

Naja bei unserem Glueck, haben die Nieren sich von selbst erholt, nach einer woche intensiver Fluessigkeits zufuhr .. er ist nun wieder zuhause macht auch weiter chemo, obwohl die aerzte ihm davon abgeraten haben.. 

MEIN VATER IST EINE STARKE SAU UND HART IM NEHMEN

.. es ist so mein Vater ist der beste mann der welt.. wer wuerde das nich gerne von seinem vater sagen .. ich hoffe, dass alles weiterhin gut laeuft und er es noch erlebt, dass eine seiner toechter heiratet und das eneklkind bekommt, dass er sich so sehnlichst wuenscht.. 
 

Ich bete zu Gott.. !

Ich melde mich bald wieder..
 

Bleibt gesund .. und vergesst nicht.. behandelt die Menschen so, wie ihr auch behandelt werden wollt.. es kann schneller vorbei sein als euch lieb ist.. ♥
 

 

<< vorheriger Eintrag

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben