• kostenlos mitmachen

Krieger des Lichts


 Merkwürdig ist es schon«, sagt sich der Krieger des

Lichts.

»Warum treffe ich bloß so viele Menschen, 
die sich bei der erstbesten Gelegenheit von ihrer
schlechtesten Seite zeigen?

Sie verbergen ihre innere Kraft hinter Aggressivität,
ihre Angst vor der Einsamkeit hinter der Maske der
Unabhängigkeit.

Sie glauben nicht an ihre eigenen Fähigkeiten und
vertun doch ihre Zeit damit, 
ihre Vorzüge in alle vier Himmelsrichtungen
hinauszuposaunen.«

Der Krieger liest diese Zeichen bei vielen Männern und
Frauen, die er kennt. 
Er lässt sich nicht vom Schein täuschen und schweigt
lieber, wenn man versucht, ihn zu beeindrucken. 

Doch er ergreift die erstbeste Gelegenheit, um seine
eigenen Fehler zu korrigieren, 
denn die anderen sind stets ein guter Spiegel unserer
selbst.

Ein Krieger nutzt alle Gelegenheiten, sein eigener
Meister zu werden.

******************************************

Der Krieger weiß, dass ein Engel und ein Dämon sich die
Hand streitig machen, die das Schwert führt.

Der Dämon sagt: »Du wirst schwach werden. 
Du wirst nicht wissen, wann der richtige Augenblick
gekommen ist. Du hast Angst.«

Der Engel sagt: »Du wirst schwach werden. 
Du wirst nicht wissen, wann der richtige Augenblick
gekommen ist. Du hast Angst.«

Der Krieger ist überrascht. Beide haben dasselbe
gesagt.

Dann fährt der Dämon fort: »Lass nur, ich helfe dir.« 
Und der Engel sagt: »Ich helfe dir.«

Da begreift der Krieger den Unterschied. 
Die Worte sind dieselben, aber die Verbündeten
unterschiedlich.

Dann wählt er die Hand des Engels.
Ein Mensch sieht, was vor Augen ist, der Herr aber
sieht das Herz
an.-----------------------Ungerechtigkeit lässt den
Krieger des Lichts nicht gleichgültig. 
Er weiß, das alle Dinge eins sind und jede Handlung
eines Menschen 
die aller anderen auf dem Planeten beeinflusst. 
Daher benutzt er, wenn er auf das Leiden eines anderen
trifft, sein Schwert, 
um die Ordnung der Dinge wiederherzustellen.

Doch selbst wenn er gegen die Unterdrückung kämpft,
wird er den Unterdrücker nie verurteilen wollen,
denn Gott gegenüber muss sich jeder allein
verantworten. 
Und hat der Krieger seine Aufgabe erfüllt, wird er
keinen Kommentar abgeben.

Ein Krieger des Lichts ist auf der Welt, um seinen
Brüdern zu helfen, 
und nicht, um seinen Nächsten zu verurteilen.

*******************************************************
*************************​****
Es gibt zwei Arten zu beten.

Bei der ersten bittet man, dass bestimmte Dinge
geschehen mögen, 
und versucht dabei, Gott zu sagen, was Er zu tun hat. 
Dies gesteht dem Schöpfer weder Zeit noch einen
Handlungsspielraum zu. 
Gott weiß sehr viel besser als jeder von uns, dass Er
tun wird, was Er für richtig hält. 
Und in demjenigen, der so betet, bleibt das Gefühl
zurück, nicht erhört worden zu sein.

Bei der zweiten Art des Betens überlässt sich der
Mensch Gottes Ratschluss,
ohne die Wege des Höchsten zu kennen. 
Er bittet darum, vom Leid erschont zu werden, bittet um
Freude beim Guten Kampf, 
aber er vergisst nie zu sagen: »Dein Wille geschehe.«

Der Krieger des Lichts betet auf die zweite Art.


Paulo Coelho (aus: "Handbuch des Kriegers des
Lichts")
Ein Mensch sieht, was vor Augen ist, der Herr aber
sieht das Herz an.-------------------Die Angst vor dem
Leiden ist schlimmer als das eigentliche Leid.

Wenn wir die wirklich großen Schätze vor uns haben,
erkennen wir sie nie. 

Und weißt du warum? Weil wir Menschen nicht an Schätze
glauben.

Wer seine innere Bestimmung erfüllt, weiß alles, was er
wissen muss. 
Nur eines macht sein Traumziel unerreichbar: Die Angst
vor den Versagen. 

Manchmal ist es klüger die Dinge zu belassen, wie sie
sind

Vergiss nie, dass alles ein Ganzes ist. Vergiss die
Sprache der Zeichen nicht. 
Und vor allem vergiss nicht deinen persönlichen
Lebensweg zu gehen

Nachts konnte der Jüngling wieder ruhig schlafen und
als er erwachte, 
erzählte ihm sein Herz von der Weltenseele. 
Es sagte, dass jeder glückliche Mensch Gott in sich
trage.
Und dass das Glück in einem einfachen Sandkorn der
Wüste zu finden sei, genau wie der Alchimist ihm gesagt
hatte. 
Denn ein Sandkorn ist ein Augenblick der Schöpfung und
das Universum hat Millionen Jahre 
dazu benötigt es hervorzubringen.

Man liebt, weil man liebt. Dafür gibt es keinen Grund.


Wenn alle Tage gleich sind, dann bemerkt man auch nicht
mehr die guten Dinge, 
die einem im Leben widerfahren.

Wenn wir edler zu sein versuchen, als wir es von Natur
aus sind, wird auch alles um uns her edler.

Nut selten nützt das Geld, jemanden vom Tod zu
befreien
Erst die Möglichkeit, einen Traum zu verwirklichen,
macht unser Leben lebenswert.
Ein Mensch sieht, was vor Augen ist, der Herr aber
sieht das Herz an--------------------Niemand muss das
Unbekannte fürchten, weil jeder Mensch das erreichen
kann, was er will und was er braucht. 
Wir fürchten uns lediglich vor dem Verlust dessen, was
wir besitzen, fürchten um unser Leben oder die Felder,
die wir bestellt haben. 
Aber diese Angst vergeht, wenn wir begreifen, dass
unsere Geschichte und die Geschichte der Erde von
derselben Hand geschrieben wurden.

Paulo Coelho ("Der Alchimist")
Ein Mensch sieht, was vor Augen ist, der Herr aber
sieht das Herz an. - 1. Sam.16,7

  • Diesen Blogeintrag editieren
  • Diesen Blogeintrag löschen

 

Heute, 16:09

DANKE

Ich danke allen, die meine Träume belächelt haben;
Sie haben meine Phantasie beflügelt.
Ich danke allen, die mich in ihr Schema pressen
wollten;
Sie haben mich den Wert der Freiheit gelehrt.

Ich danke allen, die mich belogen haben;
Sie haben mir die Kraft der Wahrheit gezeigt.
Ich danke allen, die nicht an mich geglaubt haben;
Sie haben mir zugemutet, Berge zu versetzen.
Ich danke allen, die mich abgeschrieben haben;
Sie haben meinen Mut geweckt.

Ich danke allen, die mich verlassen haben;
Sie haben mir Raum gegeben für Neues.
Ich danke allen, die mich verraten und missbraucht
haben;
Sie haben mich wachsam werden lassen.
Ich danke allen, die mich verletzt haben;
Sie haben mich gelehrt, im Schmerz zu wachsen.
Ich danke allen, die meinen Frieden gestört haben;
Sie haben mich stark gemacht, dafür einzutreten.

Vor allem aber danke ich all jenen,
die mich lieben, so wie ich bin;
Sie geben mir die Kraft zum Leben!
Danke.

Paulo Coelho
Ein Mensch sieht, was vor Augen ist, der Herr aber
sieht das Herz an.

  • Diesen Blogeintrag editieren
  • Diesen Blogeintrag löschen

 

Heute, 16:02

......`?_____________ ________,
..... ./ ---__Manche Leute könnte _`}
...../--_ ich erschießen_______.:/
.....), ___(_((__) /
....// (..) //`````
...//___//
..//___//

  • Diesen Blogeintrag editieren
  • Diesen Blogeintrag löschen

 

Heute, 15:59

Sie hatte herausgefunden, daß es zwei Dinge gibt, die
einen Menschen daran hindern, seine Träume zu
verwirklichen: der Glaube, sie seien ohnehin
unerfüllbar, oder wenn diese durch eine unerwartete
Drehung des Schicksalsrades plötzlich doch erfüllbar
werden. In solchen Augenblicken bekommt man Angst vor
einem Weg, von dem man nicht weiß, wohin er führt, vor
einem Leben voller unbekannter Herausforderungen,
davor, daß vertraute Dinge für immer verschwinden
könnten.
- Paulo Coelho, Der Dämon und Fräulein Prym
Der Mensch will immer, daß alles anders wird, und
gleichzeitig will er, daß alles beim alten bleibt.
- Paulo Coelho, Der Dämon und Fräulein Prym
Die barmherzige Seele zu spielen war nur etwas für die,
die Angst hatten, im Leben Stellung zu beziehen. Es ist
immer einfacher, an die eigene Güte zu glauben, als den
anderen die Stirn zu bieten und für die eigenen Rechte
zu kämpfen. Es ist immer einfacher, eine Beleidigung
stillschweigend hinzunehmen, als den Mut aufzubringen,
gegen jemand Stärkeren zu kämpfen.
- Paulo Coelho, Der Dämon und Fräulein Prym
Das Leben kann, je nachdem, wie wir es leben, kurz oder
lang sein.
- Paulo Coelho, Der Dämon und Fräulein Prym
It's the possibility of having a dream come true
that makes life interesting. 
(Erst die Möglichkeit, einen Traum zu verwirklichen,
macht unser Leben lebenswert.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)
Everyone seems to have a clear idea of how other people
should lead their lives, but none about his or her own.

(Denn alle Menschen haben immer genaue Vorstellungen
davon, wie wir unser Leben am besten zu leben haben.
Doch nie wissen sie selber, wie sie ihr eigenes Leben
am besten anpacken sollen.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)
[W]hen each day is the same as the next, it's
because people fail to recognize the good things that
happen in their lives every day that the sun shines. 
([W]enn alle Tage gleich sind, dann bemerkt man auch
nicht mehr die guten Dinge, die einem im Leben
widerfahren.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)
I am like everyone else - I see the world in terms of
what I would like to see happen, not what actually
does. 
(Ich bin wie alle Menschen: Ich sehe die Welt so, wie
ich sie gerne hätte, und nicht so, wie sie tatsächlich
ist.)
- Paulo Coelho, The Alchimist (Der Alchimist)
When you want something, all the universe conspires in

Kommentare

juliet69 - 30.11.2013 15:08
Hallo liebe
Mein Name ist Julia Johnson
Ich bin für dich interessiert, frage ich, können wir Freunde sein, wenn ja, man kann mit mir durch meine private E-Mail schreiben, schreiben Sie bitte an meine E-Mail ein (juliet12013@hotmail.com), so dass ich Ihnen einige senden meiner Fotos für Sie, um mehr über mich wissen
Mein liebster bitte senden Sie mir Nachricht in meinem emailbox juliet12013@hotmail.com

Hi dear
My name is Juliet Johnson
I'm interested in you, I ask, can we be friends, if yes you can write to me through my private e-mail please write to my e-mail below (juliet12013@hotmail.com) so that i will send you some of my photos for you to know more about me
My dearest kindly send me message in my emailbox juliet12013@hotmail.com


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben