• kostenlos mitmachen

es geht irgendwie weiter...


...weil es muss ja... aber ganz ehrlich... ich habe mit der Trennung von meinem Schatz sehr zu kämpfen - hatte gestern eine richtig schlimme Panikattacke - ich wusste nicht das mir sowas passiert und das aus Liebe... der Verlust nimmt mcih mehr mit als ich es mir jevorstellen könnte - ich denke Heike war auch geschockt, das mich das alles so runterzieht...

ein Glück das mir meine grosse Liebe dann letztendlich am Telefeon zugehört hat und mich wieder beruhigen konnte... und am Abend hatten wir einen schönen, ruhigen und angenehmen Chat...

ich war sehr froh darüber das sie diesmal normal und ruhig geblieben ist, es tut immer so weh wenn sie mit einem mal ausflippt ohne das ich weiß warum sie so reagiert... was mich aber sehr nachdenklich gemacht hat, war eine Aussage die mich wieder verrückt macht... auf die Frage ob sie diese Entscheidung der Trennung getroffen hätte wenn sie gewusst hätte wie sehr ich sie liebe und brauche, antwortet sie mit nein... letztendlich weiß sie das sie einen grossen Fehler gemacht hat mit der Trennung und mit mir nicht darüber geredet hat, was in ihr vorgeht und das sie vor hat die Gefühle runterzuschrauben... ich hätte sofort reagiert und ihr gesagt wie ich die Zukunft sehe, wie ich sie mir vorstelle... vll. hätt ich da noch nix vom Heiratsantrag erzählt aber das meiste schon...

was auch verrückt ist - sie sagte sie sei gern allein und damit glücklich, sie will nur für ihre Tochter da sein - ohne Ablenkung von anderen oder einem Partner... tja was sehe ich seit Tagen und Wochen - sie ist ständig unterwegs mit Leuten und schläft bei Bekannten - ach wie Recht ich hatte - sie kann genauso wenig wie ich allein sein, nur dumm das ich nicht nur einfach allein sein kann - nein ich möchte Heike wieder bei mir haben, sie ist mir der wichtigste Mensch in meinem Leben auf dieser Erde... keine Ahnung wann sie das erkennt und wieder darüber nachdenkt, was sie für Chancen hat, wenn wir eine kleine Familie sind - sie kann dann doch immernoch genauso wie jetzt bei Ihrer Bekannten schlafen wenn sie das Bedürfnis hat - das würde ich ihr nie verbieten - eher im Gegenteil - ich möchte doch das sie und unser Zwerg glücklich sind - wenn Glück im Haus ist, dann ist das Leben schön... einfach unbeschreiblich eben...

ich werde mich weiter gedulden und auf das Herz und den Verstand von meiner Liebe hoffen - wir sind nun erstmal nur beste Freunde - wobei ihr auch das sehr schwer fällt wie es aussieht - warum auch immer... ich werde alles dafür tun, das sie es einfach hat, wieder zurück zu kommen und glücklich zu werden mit mir... das ist mir sooooooooooo wichtig...

ich glaube an die Liebe - sie das schönste und grösste auf der Welt!

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben