• kostenlos mitmachen

Tag 8


hallo leute,

bin wieder von meinem Kurztripp zurück und jetzt fragt ihr euch woll bestimt,

hat er wieder eine Geraucht ??????????????????????????


Nein habe ich nicht.

komischerweisse hat es geklapt und ich hatte keine Geraucht obwohl ich schon das verlangen hatte.
 

Also zu meiner ersten Rauchfreien Woche habe ich gelernt.

- wenn mann aufhören will dann alle Zigaretten und Feuerzeuge entsorgen, sonst macht es sehr schwer weil man weiss mann hat noch welche da.

-wenn mann trotzdem in der aufhörphase eine zigarette geraucht hat, dann bitte weitermachen und keine mehr Rauchen.

ich ergäre mich nicht das ich am freitag eine geraucht habe.

Wieso auch. habe Trotzdem weitergemacht und jetzt wieder 4 tage nicht geraucht.

der Körper kann nicht gleich umschalten und nicht mehr süchtig sein.

mir war echt schwindelig wo ich die geraucht habe als hätte ich ein joint geraucht.

- die ersten paar Tage geht es gut vorran, dann nach 4 tagen fängt der nikotinmangel richtig an und dann muss man stark sein.

eine metode habe ich noch gelesen und will sie euch jetzt zeigen.:

Ist die Beste und Erfolgreichste überhaupt, behaupte ich mal. Es ist ein Strohhalm. Denn steckt man sich anstatt der Kippe in den Mund. Damit hast du das gleiche Ritual wie beim Rauchen. Oh, und Nebenwirkungen gibt es auch keine. Gar keine?

Zum Thema Ritual die Person X:

"Genau deshalb ist die Strohhalm-Methode ja so erfolgreich. Im übrigen brauchst du kein Nikotin. Ein Strohhalm hat mit Nikotin speziell nichts zu tun. Wird das irgendwo suggeriert, weißt du folglich sogleich, da hat wer keine Ahnung hat bzw. andere Gründe das gleichzusetzen. Ich halme in der Regel ohne Nikotin. Manche mit. Die Dosis lässt sich wählen. Eine Option des Inhaltes, nicht des Halmes!"

Das ist die wahrhaftig erfolgreiche Methode. Ganz verwegene haben den Strohhalm auch schon mal angezündet. Mit ein bisschen Bastelarbeit gibt es die Strohalme auch mit bzw. oder Nikotin. Jeder wie wer will. Freiheit!!!! Aber Anzünden sollte man nicht wirklich. Ist aber eine Kann Lösung, keine Muss Lösung.

Und es ist so einfach, seitdem ich "Halme" rauche ich nicht mehr. Mehrere Millionen haben im Laufe der Zeit schon damit aufgehört zu rauchen. Manche nutzen auch die noch etwas weniger bekannten "Zahnstocher". Hm, und dann dieses coole Nuckel an der Spitze des Zahnstochers. Und das angenehme kleine Piksen an der Zunge....
(Oh, auch hier freut sich Freund Freud)

- Außerdem sieht es ja so cool aus, wenn ein Halm aus dem Mundwinkel häng.
- Achja, leuchten kann er auch, siehe oben.
- Mit und ohne Tabak erhältlich.
- Unterschiedliche Farben!
- Und das beste ist: Ein nachwachsender Rohstoff. Immer genug zu halmen.
- Wann und wo du willst. Das ist doch Phantastisch.
- Und dann die unterschiedlichen Größen.

Cool sein, nichts aufgeben, denn das Ritual bleibt ja erhalten. Hmmm fein.

Oh, und Studien gibt es auch keine dazu, denn es ist total gesund. Jeder vernünftige und intelligente Mensch muss dass doch sehen? Diese Wahnwitzige und bahnbrechende Erfindung? Die wird den Planeten verändern. Den Gesundheitsstand erhöhen. ...

 

  • Achja, beim Abnehmen hilft der Strohhalm auch. Einfach daran nuckeln und du vergisst das Hungergefühl und: Ein Strohhalm hat kaum Kalorien.

     
  • Nebenbei ist es noch ein hochwirksames Werkzeug bei der u.a. Nahrungsmittelaufnahme.

     

Ist die Beste und Erfolgreichste überhaupt, behaupte ich mal. Es ist ein Strohhalm. Denn steckt man sich anstatt der Kippe in den Mund. Damit hast du das gleiche Ritual wie beim Rauchen. Oh, und Nebenwirkungen gibt es auch keine. Gar keine?

Zum Thema Ritual die Person X:

"Genau deshalb ist die Strohhalm-Methode ja so erfolgreich. Im übrigen brauchst du kein Nikotin. Ein Strohhalm hat mit Nikotin speziell nichts zu tun. Wird das irgendwo suggeriert, weißt du folglich sogleich, da hat wer keine Ahnung hat bzw. andere Gründe das gleichzusetzen. Ich halme in der Regel ohne Nikotin. Manche mit. Die Dosis lässt sich wählen. Eine Option des Inhaltes, nicht des Halmes!"

Das ist die wahrhaftig erfolgreiche Methode. Ganz verwegene haben den Strohhalm auch schon mal angezündet. Mit ein bisschen Bastelarbeit gibt es die Strohalme auch mit bzw. oder Nikotin. Jeder wie wer will. Freiheit!!!! Aber Anzünden sollte man nicht wirklich. Ist aber eine Kann Lösung, keine Muss Lösung.

Und es ist so einfach, seitdem ich "Halme" rauche ich nicht mehr. Mehrere Millionen haben im Laufe der Zeit schon damit aufgehört zu rauchen. Manche nutzen auch die noch etwas weniger bekannten "Zahnstocher". Hm, und dann dieses coole Nuckel an der Spitze des Zahnstochers. Und das angenehme kleine Piksen an der Zunge....
(Oh, auch hier freut sich Freund Freud)

- Außerdem sieht es ja so cool aus, wenn ein Halm aus dem Mundwinkel häng.
- Achja, leuchten kann er auch, siehe oben.
- Mit und ohne Tabak erhältlich.
- Unterschiedliche Farben!
- Und das beste ist: Ein nachwachsender Rohstoff. Immer genug zu halmen.
- Wann und wo du willst. Das ist doch Phantastisch.
- Und dann die unterschiedlichen Größen.

Cool sein, nichts aufgeben, denn das Ritual bleibt ja erhalten. Hmmm fein.

Oh, und Studien gibt es auch keine dazu, denn es ist total gesund. Jeder vernünftige und intelligente Mensch muss dass doch sehen? Diese Wahnwitzige und bahnbrechende Erfindung? Die wird den Planeten verändern. Den Gesundheitsstand erhöhen. ...

 

  • Achja, beim Abnehmen hilft der Strohhalm auch. Einfach daran nuckeln und du vergisst das Hungergefühl und: Ein Strohhalm hat kaum Kalorien.

     
  • Nebenbei ist es noch ein hochwirksames Werkzeug bei der u.a. Nahrungsmittelaufnahme.
     


Naja kann ich auch mal probieren als Ablenkung.
 

Bis morgen

Gute Nacht.
 

 

<< vorheriger Eintrag

Kommentare

nadine1985 [Tb: meine schwiegermama] - 23.09.2012 14:09
also jetzt verstehe ich gerade nur bahnhof. was bitte is die strohhalmmethode? mit geschmack ? ohne geschmack? hilft mir mal bitte jemand?

aurore - 21.12.2010 11:10
Du hast schon eine Weile nicht mehr geschrieben. Wie siehts denn aktuell aus? Gruß, aurore.

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben