• kostenlos mitmachen

Zu Tode geträumt


Jeder träumt. Jede Nacht. Man erinnert sich vielleicht nicht immer daran, doch irgendwie muss unser Gehirn die Masse an täglichem Input ja verarbeiten. In Form von Träumen. Geschichten die sich unser Gehirn ausdenkt um uns die aufgenommenen Infos verständlich zu machen.

Doch was ist wenn deine Träume reale Auswirkungen bekommen, die Du nicht steuern oder richtig interpretieren kannst?

Was ist wenn deine Träume anderen den Tod bringen, Du aber nicht genau weißt wen du beschützen solltest?

Was ist wenn Du angst vor dem Schlaf bekommst, weil Du nicht weißt ob und wen es heute trifft?

Zufall? Gabe? oder gar Fluch? Ich weiß es nicht!

Doch mir ist es passiert. 

Es ist nun schon einige Jahre her und doch weiß ich nicht ob es irgendwann wieder passiert. Wochenlang wurde ich Nacht für Nacht von schrecklichen alpträumen gequält.  Naturkatastrophen, Kindermord, Jugendprostitution, Personen meiner unmittelbaren Umgebung waren immer Akteure in meinen ganz persönlichen Horrorstreifen. Meine Kinder immer Opfer. Obwohl ich, mit meiner Familie, in einem beschaulichem Örtchen lebe indem so gut wie nie was passiert. Drei Wochen lang war meine Leben die Hölle. Nachts das ganze schlechte der Welt in meinen Träumen, am Tage ein Schatten meiner selbst. Die nächtlichen Ausflüge in meine Traumwelt haben mich völlig aus der Bahn geworfen. Ein weißer Schleier überzog meine Augen und nicht steuerbare Tagträume ließen mich unvermittelt in Tränen ausbrechen.

Ich glaubte schon ich bin übergeschnappt und es fehlt nicht mehr viel, dann würden die Männer im weißen Kittel kommen und  mich in der nächsten Klinik einweisen lassen als......

Es ist Freitag, ein ganz normaler Tag. Soweit ich es noch beurteilen konnte. Die Kinder im Kindergarten, mein Mann auf der Arbeit. So war ich allein zu Haus und genoss die Ruhe. Die vergangenen Nächte hatten mir schwer zugesetzt den ganzen Tag kreisten meine Gedanken um die Geschehnisse meiner Träume. Ich konnte an nichts anderes mehr Denken. Woher sie kamen, warum sie da waren, wie ich sie wieder loswerde. Doch so viel ich darüber nachdachte, ich hatte keine Ahnung. Ich wurde aus Ihnen einfach nicht schlau. Dann kam ein Anruf. Mein Schwager rief mich an um mir mitzuteilen das sich mein Schwiegervater ins Krankenhaus hatte einweisen lassen. Er hatte Arterienverkalkungen die mit Stenz behoben werden sollte. Er wusste das schon seit Wochen doch er weigerte sich vehement ins Krankenhaus zu gehen. Noch während mir mein Schwager die Nachricht mitteilte schoß mir ein Blitzgedanke durch das Hirn :" Na wenn der da mal lebend wieder rauskommt" Ich wusste ja nicht wie recht ich damit haben sollte. Am Abend als mein Mann von der Arbeit kam erzählte ich ihm die Nachricht. Meinen Gedanken hatte ich schon wieder verdrängt. Ganz normal ging ich an diesem Abend ins Bett. Mein Schlaf überkam mich sofort, tief und TRAUMLOS. Bis mich irgendetwas in der Nacht hat hochschrecken lassen. Ich horchte in die Nacht konnte jedoch nichts feststellen. Alles ruhig. Mit einem schnellen Blick spähte ich nach der Uhr auf dem Nachttisch die 00.03 Uhr anzeigte. "So früh noch" dachte ich noch während ich mich umdrehte und sofort wieder einschlief.

Am Morgen dann kam der Anruf aus dem Krankenhaus, dass mein Schwiegervater um 00.03 Uhr verstorben wäre. Und obwohl ich keine innige Bindung zu ihm hatte, war er doch das letzt verbliebene Elternteil meines Mannes und der Opa unserer Kinder. Von diesem Tage an waren meine Alpträume verschwunden. Es ging mir wieder gut. Ich konnte wieder ruhig schlafen. Doch eine Frage stelle ich mir heute noch. Hätte ich die Zeichen deuten können, hätte ich ihn retten können?

Danach hatte ich für ein paar Jahre keine besonderen Vorkommnisse bis........

Aber dazu schreibe ich ein anderes Mal.

Kommentare

juliet69 - 30.11.2013 15:16
Hallo liebe
Mein Name ist Julia Johnson
Ich bin für dich interessiert, frage ich, können wir Freunde sein, wenn ja, man kann mit mir durch meine private E-Mail schreiben, schreiben Sie bitte an meine E-Mail ein (juliet12013@hotmail.com), so dass ich Ihnen einige senden meiner Fotos für Sie, um mehr über mich wissen
Mein liebster bitte senden Sie mir Nachricht in meinem emailbox juliet12013@hotmail.com

Hi dear
My name is Juliet Johnson
I'm interested in you, I ask, can we be friends, if yes you can write to me through my private e-mail please write to my e-mail below (juliet12013@hotmail.com) so that i will send you some of my photos for you to know more about me
My dearest kindly send me message in my emailbox juliet12013@hotmail.com


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben