• kostenlos mitmachen


manchmal muss ich selber über mich lachen, aber vielleicht ist das auch gut so, denn so weiss ich dass ich meinen humor nicht verloren habe und somit über meine eigene ungeduld schmunzeln kann!


ich bin was ich bin! und natürlich ist es morgen geworden, das unwetter verzogen und die sonne guckt verschmitzt hervor. naja leider noch nicht real denn die sonne lässt heir noch etwas auf sich warten, aber in mir drin kitzelt mich die sonne mit ihren ersten strahlen und sagt mir.....hey, nachem räge chunnt sunne...... tja und das kann ich wohl auch nicht ändern, wieso sollte ich dies auch wollen denn es ist ja gut so und so geht es mir doch auch immer wieder, nach jeder seelenqual und durchwatetes martyrium, selbst wenn ich im selben moment nicht daran glauben kann, aber ich schaffe es immer wieder das ufer zu erreichen. na und das macht mich eben zum gesagten glückskind.


ja es ist so, leider ist man nie zu alt um schmerz, leid, hilflosigkeit, abgrundtiefe leere, die frage nach dem sinn und warum...ja man ist eben nie zu alt um diesen emotionen zu entkommen, aber ich habe doch langsam die reife und die weisheit erlangt dass alles ein ende hat. oder besser ausgedrückt, nicht ein ende im eigentlichen sinn, nein es ist eher ein kreislauf der sich immer wieder schliesst und von neuem beginnt und im laufe der zeit erreicht man eine gewisse geschmeidigkeit und den kreislauf rund laufen zu lassen!


ja, es geht mir heute wieder gut, hatte gestern zuviel fragen auf einmal die ich mir selber nicht beantworten kann, war mit mir und meiner inneren zerrissenheit beschäftigt, habe im netz nach meinem leiblichen vater geforscht...und dann kam mein ex mit seiner neuen freundin zum abendessen. er hatte zusammen mit ihr und unseren kindern einen ausflug gemacht...(was ich sehr schön fand von ihm).....aber irgendwie war es halt schon ein komisches gefühl! in den augen der ex, bin ich zwar nett und eigentlich doch sehr sympathisch..(wie nett von ihr!!)...aber eben auch die böse ex die doch ihren mann verlassen hat wo er doch soooo ein lieber ist, ihm die kinder weggenommen hat...(stimmt ja gar nicht, er hat sich früher nie um sie gekümmert, erst jetzt wo wir getrennt sind!)...und zahlen muss der arme kerl ja auch noch für mich!...also das setzt mir manchmal schon sehr zu! ichhabe mir das bestimmt nicht einfach gemacht, nächtelang darüber nachgedacht was ich tun soll! ich habe mich sehr darum bemüht es für alle soweit "angenehm" zu machen und ich bin mir heute sicher dass ich es geschafft habe. bloss warum denken immer wieder einige, dies sei nun alles so ein einfach schokoleben für mich? es hat mich nämlich einiges gekostet das alles zu erreichen! ich bin hier in die nähe meines ex gezogen....(eine wohnung als geschiedene iv-empfängerin ist alles andere als einfach und hat mich fast auf die strasse gebracht!)..ich habe alles dafür getan dass die kinder, sie lieben ja ihren vater und er sie.....sich nach möglichkeit immer sehen können. er arbeitet zu unregelmässigen zeiten so konnte und kann er immer wieder zu uns zum essen kommen, den nachmittag mit den kindern verbringen und sie gemeinsam abends zu bett bringen. es war alles bestimmt nicht einfach so damit umzugehen und über gewisse gefühle zu stehen und eher um das wohl der kinder besorgt zu sein. schliesslich gab es ja einen, oder eher viele gründe dass ich mich schlussendlich dazubewogen habe mich von meinem mann zu trennen. aber ich war mir immer bewusst dass die kinder nichts dafür können was wir grossen anrichten und ich wollte sie nicht darunter leiden lassen dass ihr vater nicht mehr mit uns zusammen lebt. heute habe ich es geschafft, das verhältnis und die konstellation die wir so leben, könnte für uns (kinder9 nicht besser sein und ich bin zufrieden damit. natürlich muss er zahlen, die gesetzlichen allimente, aber auch da wollte ich ihn nicht als die böse ex dastehen, ich habe bewusst keine allimente für mich verlangt und er muss nur für seine kinder zahlen und das finde ich auch richtig so im gegensatz unterstütze ich ja auch die beziehung zwischen ihm und den kindern.


was mich dann einfach immer wieder mal ärgert..oder eher tief im herz weh tut....wenn ich dann als die böse hingestellt werde, von ihm und dem umfeld dass mich ja dann eigentlich gar nicht richtig kennt. es ärgert mich manchmal wenn er jedesmal mir in die ohren "jammert" wie schlecht es ihm doch geht und er doch schon wieder kaum mehr geld hat...naja, ich muss auch schauen wo ich bleibe und habe bestimmt nicht mehr, zudem habe ich ihm die ferien bezahlt die er mit den kindern machen will...eine woche auf dem bauernhof...finde ich toll und so teuer ist es ja auch nicht, aber für mich war es genug und da blieben bei mir halt dann auch ein paar rechnungen liegen, aber ich habe es trotzdem gerne getan und desshalb tut es dann nur umsomehr weh wenn man immer wieder als die böse ex hingestellt wird, als hätte ich nicht genug andere sorgen;-)


ach..fertig mit jammern....ich denk immer, es gibt andere denen geht es noch viel schlechter als mir, andere haben kein dach über dem kopf, kein essen, sind im krieg, sind schwer krank, haben nichts und niemand....ja wenn mir dies in den sinn kommt vergeht mir das jammern und ich weiss es geht mir doch eigentlich sehr gut..und hätte ich nicht das alles erlebt wie ich es erlebt habe, wäre ich nicht die die ich bin....chaotisch und crazy..aber eines habe ich nie verlernt, das lachen, den mut zu besitzen den weg weiterzugehen und gespannt sein was mich als nächstes erwartet!

<< vorheriger Eintrag

Kommentare

awtwahl [Tb: arnowa 2013] - 09.03.2012 19:34
RABE hat recht, es ist wieder etwas Optimismus dabei und das baut auf, alles gute und schoenes wochenende !

Painless [Tb: near-death-experience] - 29.06.2007 14:51
ich kann dich irgendwo verstehen... und es ist nachvollziehbar... und ich finde es toll das du für das wohl des kindes sorgst... du bist eine tolle frau... liebe grüsse, und danke für deine wünsche... :) ich denke auch an dich...

Rabe [Tb: Ein Stück von mir ..... Liebe, Leben....] - 28.06.2007 22:47
Stimmt - früher verstand ich nie, wie man Tagebuch schreiben kann - aber heute kann ich mir das gar nicht mehr ohne vorstellen. Selbst, wenn es mir mal so geht, daß ich nicht weiß, wie ich rüberbringen soll, was mich tief im Innersten bewegt. Es ist genauso, wie Du im Kommentar geschrieben hast - es tut einem gut, wenn man das Denken der anderen erfährt - es regt einen doch mal an, in eine andere Richtung zu denken - manchmal unterstützt es einen, manchmal nervt es nur .... ich hoffe, daß Du wegen mir nicht zu sehr ins Grübeln gekommen bist - obwohl - Dein Ex hätte es schon verdient, daß Du mehr an Dich denkst, als an ihn und ob er mit dem Geld klar kommt, oder nicht. Vor allem, wenn Du da als böse Ex hingestellt wirst. Sowas ärgert mich richtig -gerade Du, die so engagiert ist und Dir seinen Kopf zerbrichst. Du bist so super --- lasse Dir liebe Grüße da - Rabe

Rabe [Tb: Ein Stück von mir ..... Liebe, Leben....] - 28.06.2007 11:05
Du hörst Dich wieder viel fröhlicher an. Ein Unterschied, wie Tag und Nacht. Wie Painless schon schreibt, muß auch ich sagen, daß das bewundernswert ist, wie Du das machst. Die Freundin vom Ex mit zum Essen einladen. Also ehrlich - alles andere, was Du schreibst, kann ich voll nachvollziehen. Du bist unwahrscheinlich fair und loyal und Deinem Ex eine wunderbare Freundin - ich hoffe nur, daß er das zu schätzen weiß. Und seine Neue sollte sich mal überlegen, daß Du das auch anders hättest machen können - z.B. mit dem Unterhalt und dann hätten die zwei wohl kaum große Chancen ...... Du gibst Dir soviel Mühe für ein gutes Miteinander. Und er nimmt Dich aus wie eine Weihnachtsgans. So sehe ich das. Er jammert und Du zahlst. Du hast auf soviel verzichtet - obwohl er sich ja nicht bemüht hat früher. Und nun, wo Du sowieso schon alle Verantwortung selbst trägst, da will er noch mehr Geld aus Dir rausquetschen. Das ist undankbar und unmöglich. Wieso zahlst Du ihm die Ferien, die er mit den Kindern machen will ? Es ist ja lieb von Dir - aber danken tut er es Dir nicht - und die Neue wohl auch nicht. Warum nimmst Du die Buchung nicht für Dich und gehst selbst mit den Kindern auf den Bauernhof ? Das würde ich machen - schon aus dem Grund, daß es da ja auch Folgekosten gibt, die er ja in seinem finanziellen Zustand gar nicht tragen kann. Ich finde es jedenfalls unfair und wirklich schlimm, daß sie Dich so behandeln. Denke an Dich - an Deine Kinder - das Geld kannst Du selbst besser gebrauchen. Er ist allein und hat keine weiteren Verpflichtungen, als die paar Alimente - er muß mit sich selbst klarkommen und einen Urlaub mit den Kindern selbst finanzieren. Das ist nicht Deine Aufgabe. Als nächstes zahlst Du ihm dann die Geburtstags- und Weihnachtsgeschenkt für die Kinder - er stellt sich dann als großer Spender hin und bekommt die Umarmung und Du die Fragen Deiner Kinder, warum Du ihnen nicht diese oder jene Kleinigkeit kaufen kannst. Umarme Dich ....... Rabe

Painless [Tb: near-death-experience] - 28.06.2007 10:15
ich bewundere dich das du den mann mit einer anderen frau zusammen ertragen kannst... ich könnte es wohl nicht... würde amok laufen...

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben