Homepage Besucherzähler
  • kostenlos mitmachen

Meine Nickpage



First State feat. Relyk - Cross the line


Der letzte Eintrag war vor knapp 12 Monaten in diesem Tagebuch. Ich denke es wird Zeit, es wieder aufleben zu lassen :)

Es handelt sich um einen Track, den ich erst kürzlich in meiner Sammlung wiederentdeckt hatte. Ich brauchte für einen Wochenendausflug Musik auf meinem Smartphone und entschied mich dazu, am besten alle Songs der letzten Monate rüberzuschieben. Seit dem höre ich die Liste per Zufall durch und da kam dann dieses Lied.

Mein Eindruck ist, dass die Gefühle, die durch den Track übermittelt werden, schizophrener Natur sind; die Melodie, der Gesang, beide sind relativ fröhlich, verbreiten positive Stimmung. Doch der Songtext ist eher resignierend, abschätzend, voll Unsicherheit. Es ist genau betrachtet doch sehr verwirrend. However ein sehr schöner Track.

 

<< vorheriger Eintrag

Kommentare

c0oLc0lD [Tb: Mein Leben - meine Gedanken] - 02.07.2013 13:19
Oh und ich stelle fest, dass mein Hintergrundbild weg ist :( Da muss wohl ein neues herhalten. Mal sehen, was ich finde...

c0oLc0lD [Tb: Mein Leben - meine Gedanken] - 02.07.2013 13:19
"Sehnsuchtsvolles Verlangen" war einer der Begriffe, die mir auf der Zunge lagen, die mir jedoch einfach nicht einfielen. Danke dafür :)

Weiß nicht... Wenn ich einfach nur die Melodie höre, fühle ich mich gut dabei, ist schön entspannend und ich kann. Es bessert zumindestens meine Laune auf. Deshalb mein Eindruck, dass es eine fröhlich positive Stimmung verbreitet.


Catleah - 02.07.2013 12:33
Hmmm, auf mich wirkt der Song ganz anders. Jetzt ohne auf Text und Video geachtet zu haben, klingt er für mich ziemlich nachdenklich, resigniert, erschöpft und spiegelt ein sehnsuchtsvolles Verlangen wieder.

Aber die gegensätzliche Wirkung bestätigt dir die schizophrene Natur, also ist vielleicht etwas dran ;)


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben