• kostenlos mitmachen

Die Zeit danach


Erst jetzt habe ich wieder Zeit gefunden zu berichten. Irgendwie hat es in den letzten 14 tagen nie gepasst. Es fällt mir auch schwer zu beschreiben wie es ist jetzt mit ihm.
In der Nacht vom 29. auf 30. August ist er heimgekommen. Das Wiedersehen war herzlich. Anders als vorgehabt konnt ich gar nicht viel sagen in den ersten Stunden, ich war einfach so froh und glücklich das er wieder bei mir ist das ich keine Worte fand...
Hab diese Nacht nur zwei Stunden geschlafen weil ich seinen Erzählungen so lange gelauscht habe.

In den ersten Tagen hat er nur über oberflächliche Dinge erzählt. Essen, Unterkünfte, Landschaft, Bekanntschaften u.s.w. Aber nicht besonders viel über seine Gefühle, nichts in bezug auf mich. Und wir haben natürlich viele hundert Bilder angeschaut.
Alles was ich nach und nach erfahren durfte ist das er seine Vergangenheit ganz gut verarbeiten konnte und in beruflicher hinsicht jetzt genau weiß was er tun möchte. Er kommt mir sehr ausgeglich vor und ist gelassener wie vorher.
Irgendwann habe ich es dann nicht mehr ausgehalten und ihn direkt gefragt inwieweit unsere Beziehung ein Thema für ihn war. Darauf waren seine Worte:
"Ich habe auf diesem Weg Probleme gewälzt, insofern bin ich froh nicht über uns nachgedacht zu haben, soll heißen wir haben keine Probleme."
Das war gut für mich zu hören.

Etwas was ich mir sehr gewünscht hätte ist allerdings leider nicht eingetroffen, er will seine Wohnung nach wie vor nicht aufgeben...
Damit könnte ich ja noch leben, wenn er wenigstens dann sonstige Zukunftspläne in punkto zweisamkeit gemacht hätte. Aber darüber hat er sich anscheinend keine Gedanken gemacht. Oder er sagt es mir nur nicht...
Überhaupt ist für mich sehr belasstend das er sehr viele Geheimnisse vor mir zu haben scheint. Die ersten Tage hab ich des öfteren zu hören bekommen das er über dieses und jenes nicht reden möchte. Vor allen Dingen was Gespräch zwischen ihm und seinen "Freundschaften" angehen. Das ist echt Hart für mich. Ich gebe offen und ehrlich zu das ich immer noch furchtbar Eifersüchtig bin auf diese Menschen. Ich sag ihm das aber nicht.
Ich weiß das es eigentlich blödsinn ist, aber ich kann nicht anders. Noch nicht.
Ich mein ich hab das vorher nicht von ihm gekannt. Da hatte ich das Gefühl wir können uns alles sagen. So eine Situation das er sagte darüber will ich nichts erzählen gab es nicht.
Vielleicht hab ich mir einfach zuviel erwartet.
Da kommt einfach so vieles zusammen... Nur ein beispiel: er hat auf seinem Handy Display ein Bild gespeichert, darauf ein Sonnenuntergang. In dieses Bild hat er an alle Vier Ecken die Freunde vom Jakobsweg eingefügt. Vorher war da mal mein Bild drauf...
Wie soll man sich denn da fühlen??? Ein bischen fehl am Platz?
Auf dem Oktoberfest will er ein paar davon wiedersehen. Und um den Jahreswechsel will er nach Barcelona fliegen zu einer dieser Bekannten. Sie hat gesagt er soll mich umbedingt mitbringen. Ich weiß nicht ob ich mich freuen soll...
Ich weiß überhaupt nicht was ich denken soll...
Es ist echt kompliziert geworden mit uns zwei.
Einerseits, ein anderes mal ist es dann wieder wie immer wunderschön. Vielleicht muss ich aufhören alles so eng zu sehen...
Er muss hald wie ich schon vermutet habe erst mit dem Kopf wieder ankommen.... Das wird wohl noch dauern.
Es wird schon werden....
<< vorheriger Eintrag

Kommentare

jean - 11.09.2007 23:20
Ich denke diese Pilgerreise hat ihn sehr zum nachdenken gebracht und auch jetzt wo er wieder bei Dir daheim ist, arbeitet es in seinem Kopf. Es wird noch eine Weile dauern, bis er wieder richtig angekommen ist. Wegen dem DisplayBild seines Handy`s würde ich mir nicht sooo viele Gedanken machen. Du bist jetzt bei ihn und Dich hat er nun wieder immer um sich. Aber die Freunde auf dem Bild sind jetzt nicht da. Er möchte sie in Erinnerung, immer für ihn "sichtbar" haben. Sie sind denke ich mal keine "Gefahr" für Dich. Es ist anders geworden für Euch, aber es kann sich auch zum positiven ändern. Schau optimistisch in die Zukunft, und zweifle nicht an Euch. Er hat Dir selber gesagt, das er nur über Probleme nachgedacht hat - Kopf hoch, blondy das wird schon wieder. Ich drück Dich, lg jean
PS.: Ich freu mich das Du wieder hier bist :-)))


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben