• kostenlos mitmachen

Lebe dein leben


Montag Morgen lisa ist auf dem weg zur schule.Sie schliest ihr fahrad ab und geht ins schulgebeude.
Sie versucht ihr handgelenk zu verstecken das keiner die naben sieht.Ihr gehts zurzeit schrichtig schlecht.
Sie kommt an der klasse an und begrüßt ihre freundinen "hey schatzi" sagt Nina und umarmt ihrre freundein mit einem breiten grinsen. "hallo" gibt lisa etwas traurig zurück. "was ist den los" "nichts was soll schon los sein" "du bist heute so schlecht drauf" "nein bin ich garnicht". Es klingelt zur ersten stunde die Mädchen machen sich auf den weg in die klasse. Lisa setzt sich neben ihre freundin und packt ihre sachen aus.Sie lässt die stunde übersich ergehen.

Es klingelt zur pause.Lisa und Nina gehen zusammen auf den pausenhof.Nina kukt Lisa besorgt an.
"jetzt mal raus mit der sprache süße was ist los" "nichts nichts". Lisa muss an die klinge in ihrer tasche denken.Sie braucht sie und zwar jetzt."ehmm... ich muss mal aufs klo" sagt lisa vorsichtig."ich komm mit ich muss auch mal" "aber ich will alleine gehen" "Ehmm oke wen du willst ich warte dn mal hir" "oke danke schatzi" "Bitte und jetzt auf".

Lisa macht die tür hintersich zu und lässt sich auf den boden sinken.Sie hat keine angst mehr davor es zu tun.Es tut gut ja sehr gut in diesem augenblick wo sie die klinge ansetzt es hält kurtz an dieses gefühl aber dan lässt es wider nach.Sie beugt ihren arm über das klo und holt die klinge aus ihrer tasche.Sie setzt an und lässt das schöne gefühl freien lauf .Aber es lässt wider nach sie zwingt sich die klinge wider einzustecken.Sie nimmt ein stück klopapier und wischt das blut weg.Sie öfnet die tür und geht raus als ob nichts gewesen wehre."alles in ordnung lisa" frag eine klassenkamerradin. "ja alles okay" antwortet lisa mit einem aufgesetzten lächeln.

Lisa hat das gefühl nicht wichtig zu sein sie will sterben.Ja jetzt sofort wills sie am liebsten tod umkippen sie hat es vor heute mittag an der brücke.Die schule ist vorbei sie verabschidet sich von allen und leuft in richtung brücke. Sie wirft ihre tasche auf den boden und rennt sie will nihct mehr sie ist am abgrund sie will gehen einfach weg von dieser welt.Sie steht am rand aufeinmal kommt ihr ein junge endgegen und zieht sie zurück."was willst du den jetzt hir" schreit lisa den jungen an.Der junge heißt luca und hat ihr das herzgebrochen. "ich will dich wider haben und zwar nur dich" sagt luca mit tränen im gesicht. "fällt dir aber früh ein ich bin bal eh nicht mher da geh doch zu deiner anderren" "es gibt keine mehr glaub mir ich liebe nur dich" "stimmt das wirklich" "ja das stimmt" lisa fängt an ihm zu glauben und springt ihm um den hals. alles ist wider in ordnug sie hat eingesehen das das ritzen eh nichts gebracht hat nur naben sind geblieben.

Kommentare

André-chan [Tb: Andrés kleine Autogrammwelt] - 11.02.2012 20:44
Hallo

Hört sich nicht schlecht an aber hast du denn schon mal darüber nachgedacht deine Geschichte über Microsoft Word Rechtschreibkorrektur laufen zu lassen? Denn es sind so einige kleine Fehlerteufel drin. Ok nicht jeder ist perfekt aber nun denn schau noch mal nach. Liebe Grüße André-chan


awtwahl [Tb: arnowa 2013] - 06.07.2011 11:49
willkommen im tagebuchland und schoene woche !

betty12 [Tb: Geschichten] - 05.07.2011 15:04
danke :D


Lexi! - 03.07.2011 18:46
Schön geschrieben. Willkommen im Tagebuchland.


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben