• kostenlos mitmachen

Andere Diarys:

* Grinsemaus / Tabea
* Marians Blog



Links:

Meine Homepage

Zeit rinnt wie Sand durch unsere Finger


So, heute war es also soweit:
Leonie kam nach 1 Jahr (eigentlich nur 10 Monate, aber so halt fast ein Jahr) aus Amerika zurück.
Das hieß, morgens um 09 Uhr los zum Flughafen, begrüßen und wieder nach Hause, um dann um 18 Uhr eine Überraschungsparty ohne Überraschung zu schmeißen *g*

Aber das hat mich nachdenklich gemacht. Ein Jahr ist jetzt vorüber. Ein Jahr ist vergangen. Ein Jahr ist mir einfach so entronnen.
Wo ist das Jahr hin? Ich sitze und überlege und es kommt mir so vor, als wäre das alles innherhalb von nur einer Woche passiert. Klar, hinterher sagt man oft, das Jahr sei total schnell vergangen, aber es war noch nie so extrem, wie dieses Mal.
Es ist so viel passiert in diesem Jahr, so viel habe ich erlebt - wo ist das alles hin? Ich schaue zurück und sehe, was ich jetzt vor mir habe und ich bin Stolz darauf, aber irgendwie fehlt etwas.
Vielleicht ging alles zu schnell, alles Schlag auf Schlag. Ich glaube das war das aufreibendste Jahr, das ich bisher hatte. So viel ist so schnell passiert. Mh.

Naja, alles nur wirre Gedanken, die jetzt niederzuschreiben würde nicht allzu viel bringen ;-)

Die "Überraschungs"party war gar nicht so schlecht. Auch wenn die Überraschung ausblieb ("Wow, wie unerwartet.") war es ganz gesellig. Aber völlig fertig sind wir dann gegen halb 10 nach Hause. Ich werde auch bald ins Bett gehen, daher wird der Eintrag hier sehr kurz.
Bleibt nur noch zu sagen:

Welcome back home, Leonie.
<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben