• kostenlos mitmachen

zukunft


Es ist ein unaufhaltsamer Prozess. Umso näher meine Zukunft kommt, umso mehr Zeit vergeht, umso stärker stelle ich meine Entscheidungen in Frage. Ist die Matura in Mathematik tatsächlich mein Weg? Ist die engere Auswahl an Studienzweigen, die ich beschlossen habe tatsächlich die richtige? .... nachdem ich bereits in meiner Schulzeit so viel Zeit verloren habe, möchte ich nicht noch mehr von diesem kostbaren Gut in den Schlund des Todes werfen. - Natürlich half mir jeder Moment in meinem Leben zur Entwicklung zu dem, was ich heute bin, und ich bin heute endlich reif genug, mein Leben und mein Selvst ernst zu nehmen- .... ich habe den Faden verloren. Aber die Wahl ist schwierig. Fehler möchte ich keine begehen, aber ich bin nicht romantisch genug um zu denken, man könne fehlerlos die Wege gehen. Viel wichtiger ist mir, dass ich keine Aspekte missachte. Umso mehr mir entgeht, umso schwieriger scheint mir eine klare und durchdachte Entscheidung. Was sind Inspirationsquellen für Studenten? Was waren Inspirationsquellen für Erwachsene? Was treibt einen in die Richtung, die man geht? (Heh. Willkommen zurück in der Romantik. Woher komme ich und wohin gehe ich?) Mein Inneres, meine Interessen, meine Abneigungen, Überwindungen und ausgetragenen Kämpfe werden nur für eine Richtung gedient haben. Der Entschluss eines Weges, den ich besser für immer gehen werde, wenn ich nicht verlieren will. Aber wie gewonnen kann man haben, wenn ein Zwang zu einem Ziel einen immer weiter treibt? Nach zwanghaftem Streben strebe ich nicht... ....es ist schwierig zu beschreiben. Diese Zweifel. Nicht einmal Angst. Nur Zweifel. Aber sie halten mich wach. ... ich würde es begrüßen, einen Weg wählen zu können, der Zweifel ausschließt bzw. minimiert Das ist eigentlich mein derzeitiges Ziel. Mein größtes Interesse? Mathematik. Meine richtige Entscheidung. Mathematik? ... Es könnte mir Tür und Tor öffnen, eine Matura in Mathematik vorweisen zu können, vor allem aus einer Kunstschule heraus. Aber... wenn das EIN Aspekt ist, und der zweite mein Interesse, ist das dann schon eine Legitimation? Ist das genug? Wie kann das sein, wenn doch der Weg, den ich anstrebe und wodurch ich mir eine lebenswerte.... nein, erfüllte Zukunft erhoffe, genau der ist, den ich anzweifle? Wenn ich schon hier einen ....ungerechtfertigten Pfad einschlage, einen unbeschriftetem Pfad, was kann mir dann das morgen bringen, außer einen Irrweg? ....oder aber ist die wichtigste Legitimation für meine Entscheidung des Maturafachs, dass ich allen das Maul stopfen werde, die mir sagen, dass ich das nicht kann? Die Älteren oder die Genies haben leichte Worte zu verlieren. "Noch nie war ich gut in Mathe." Ist das so? Was sagt denn Einstein dazu? Oh, der war auch nicht gut? Wirklich? Tja. Eat this, shitface. I can do it. Zwar bin ich kein Einstein, aber jemanden derart runterzuputzen, wegen derartigen Gründen! ... nicht doch... Aber da ist das neue Dilemma. Bin ich davon so geblendet, dass ich ihnen einfach nur das Maul stopfen will? Ist das gar nicht meine Entscheidung? Ist das verletzter Stolz? Weil mein Bruder alles kann, all das, das man mir nicht zutraut? ...sind meine Interessen im Endeffekt vielleicht nicht mehr als Trotz? Und wenn dem so ist, dann kann ich jetzt schon davon ausgehen, dass mein Weg der falsche sein wird... ... Ausprobieren klingt plausibel.... aber so gefährlich. ... was mache ich bloß. Wen soll ich konsultieren? Ich habe so viele Menschen befragt. ...aber jeder sieht mich an und sagt "Das musst du selbst wissen". Ich will ja nicht, dass jemand für mich entscheidet. Ich will Meinungen. Alternativen. Anregungen! Keine Landkarte. Ich will diese selbst entwerfen. Meine kleine Welt~ Würde ich denn jemanden aufsuchen, wenn ich mir sicher wäre? Die bisherigen Antworten waren unzureichend. Denn von "Das musst du selbst wissen" wichen sie eigentlich fast noch nie ab. Irgendjemand? Irgendjemand, der nicht... irgendjemand, der mir zwei drei Sätze spenden kann? Und sei es "Ruhe da drüben, du nimmst das alles viel zu ernst!" Heh... maybe that's the case...
<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentare

Gartenelfe [Tb: Berolina xxx] - 01.01.2014 09:25
Hallo Abendwind ! Ein gesundes und erfolgreiches Jahr wünsche ich Dir. Ich bin eine von Deinen "Alten" . Ich kann Dir natürlich nicht den Weg weisen und Zweifel , ob man immer das Richtige tut hat man sein Leben lang .
Mathematik bereitet Dir Freude , dann mache Dich auf den mathematischen Weg . Alles was Du lernst oder tust machst Du doch für Dich und Dein Leben . Nicht um anderen zu gefallen oder um irgenwem etwas zu beweisen . Du musst doch Deinen Beruf später ausüben . Ob Du nun später mal in einem Rechenzentrum arbeitest , Mathematikprofessor wirst oder Mathelehrerin weiss ich natürlich nicht . Aber mach Dich auf den Weg . Auf jedem Weg kann man stolpern . Hauptsache man steht auf und geht weiter . Manchmal zwingt einen das Leben auch einen Seitenpfad einzuschlagen . Hauptsache man verliert sein Ziel nicht aus den Augen . Ob Dir meine Worte helfen , weiss ich nicht . Aber was Du auch tust oder unterlässt ich wünsche Dir , dass Du das Rechte für Dich findest . Alles Liebe wünscht Dir Gartenelfe. Vielleicht kennst mich noch als Berolina .


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben