• kostenlos mitmachen

Jugendamt und Wahrheit


Was für ein schöner Tag! Nicht nur die Sonne scheint - sie grinst sich wohl einen -, nein, auch für mich ist ein schöner Tag:

Ich habe von Johannes' Mutter erfahren, dass der für ihre Familie zuständige Fachbereichsleiter im Jugendamt gehen musste. Es soll wohl so einige Unstimmigkeiten und vielerlei Beschwerden und Leid auch anderer Eltern, die Eingliederungshilfe für ihr Kind beantragt haben, gegeben haben.

So hat Johannes' Mutter nun die Hoffnung, dass für zukünftige Anträge die Familien nicht die gleiche jahrelange Tortour durchmachen müssen, die ihrem Sohn passiert ist. Keine unverschämten Bemerkungen mehr, keine fiesen Intrigen. Keine Lügen und Unterstellungen, die man vor Gericht netterweise Sachstandsangaben oder so nennt und gegen die man noch nicht einmal wegen Verleumdung vorgehen kann. Johannes und seine Eltern hoffen nun auf verständigere und weitsichtigere Jugendamtsmitarbeiter, denn die gibt es auch, davon bin auch ich überzeugt.

Was für ein schöner Tag! 

Erfreute und ziemlich schadenfreudige Grüße von

Klara Westhoff

 

<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben