• kostenlos mitmachen

Wut im Bauch


Johannes' Mutter hat mich gerade informiert, dass sie ein Schreiben von der Bezirksregierung wegen Johannes' Nachteilsausgleichen bekommen hat. Sie hatte in Johannes' Auftrag noch einmal dort angefragt und erklärt, warum ein Nachteilsausgleich der Bewertung der aeusseren Form, also bei der Exaktheitstoleranz für Schueler mit motorischen Einschraenkungen gesetzlich vorgegeben uns somit keine Privilegierung gegenueber Mitprueflingen ist.

Die Privilegierung war ja das Argument der Bezirksregierung, Johannes diesen Nachteilsausgleich zu verweigern.

Und was antworten die nun? "...mit Schreiben vom ... und mit ergaenzender Stellungnahme vom ... habe ich Ihrem volljaehrigem Sohn bereits die erforderlichen Nachteilsausgleiche gewaehrt. Die Notwendigkeit darueber hinausgehender Nachteilsausgleiche ist nicht ersichtlich..."

Versteh einer die Behoerden. Ich verstehe sie nicht, grummelt

Klara Westhoff

<< vorheriger Eintrag

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben