• kostenlos mitmachen

Meine Nickpage



Stressige Woche...


Puh... schon wieder so lange her seit dem letzten Eintrag.... Aber mir war in der letzten Woche einfach nicht danach. War irgendwie zu gestresst, zu fertig. War in der ganzen Woche vielleicht 3mal kurz im Internet... das wars auch schon.

Ich hatte ja am Montag den Termin, um 8 Uhr bei diesem Verein für soziale Dienste. Mit mir war noch eine andere junge Frau dort. Wir mussten dort eine Weile warten. Herr S. war gar nicht da, nur die Frau, die meine Daten an dem einen Tag aufgenommen hat. Irgendwann kam eine andere Frau zu uns und sagte uns, dass sie uns jetzt zum Gymnasium bzw Kindergarten fährt. Wir waren etwas irritiert. Wussten ja gar nicht was Sache ist, was für einen Job wir kriegen sollen etc. Nuja.... ich wurde dann also zum Gymnasium hier im Ort gefahren (wo auch mein Schatz zur Schule ging und Abi machte). Eine der Sekretärinnen brachte mich zur Cafeteria, meinem neuen Arbeitsplatz für das nächste halbe Jahr.

Joa... ich arbeite nun also täglich von 8:30 bis 14:30 für 1 Euro pro Stunde dort. Von Mo bis Fr. Kann also Maximal 120 Euro im Monat (zusätzlich zum Arbeitslosengeld 2) dazuverdienen. Eigentlich ein Witz, aber besser als nichts :)

Ich hatte ja letztes Jahr schonmal eine Zeit lang in einer Cafeteria gearbeitet, während der Maßnahme... War also nicht ganz so neu, obwohl es schon ein Unterschied ist. Wo ich damals war, waren deutlich weniger Leute und außerdem auch nur Erwachsene. Im „Schüler Cafe“ sind fast nur Kinder bzw Schüler bis ca 19 Jahre.

Ich bin die einzige, die jeden Tag dort arbeitet. Alithea (400 Euro Job) arbeitet am MO, MI und DO jeweils ca 4 Stunden und Jutta (400 Job) ist DI und FR da. Ansonsten kommen jeden Tag ehrenamtliche Helfer. Alles Mütter, die Kinder auf dem Gymnasium haben. Die wechseln sich halt immer ab, bleiben dann 2 Stunden oder so und kommen alle ca 2-3 Wochen. Ich habe demnach schon *grübel* um die 15 (?) Mütter kennen gelernt in der ersten Woche. Ich vermute, dass ich die hälfte der Namen schon wieder vergessen habe, wenn die jeweilige Mutter in 2-3 Wochen wieder kommt *lol*

Am Anfang fiel mir das Aufstehen um kurz nach 7:00 echt super schwer! War dermaßen im Arsch..... einfach weil auch die ersten Tage so anstrengend waren. Ich wars halt nicht mehr gewohnt 6 Stunden non Stop zu stehen. Der Tagesablauf sieht dann so aus, dass morgens (und immer zwischendurch) Brötchen geschmiert werden müssen, Kaffee gekocht wird.... in den Pausen oder wenn sie Freistunden haben, kommen dann halt die Schüler und kaufen Brötchen, Getränke, Müsliriegel, Brezeln und Mittags gibt es immer etwas spezielles, was halt, wenn die Schüler im Unterricht sind, vorbereitet werden muss. MO ist Frikadellen Tag, DI Pizza, MI gefülltes Fladenbrot, DO Baguette und FR Bockwurst . Und zusätzlich gibt es immer Montags Waffeln. Ist wohl jede Woche das selbe.

Es muss halt dann immer noch zwischendurch aufgeräumt werden, geputzt, gespült.. etc..
Langweile gibt es im Prinzip dort nicht. Höchstens in der letzten Stunde, wenn kaum noch was los ist... aber in der Zeit kann man dann schon mit dem letzten aufräumen und putzen beginnen.....

Meine Mitarbeiter.. ja... dreimal die Woche habe ich ja mit Alithea zu tun (keine Ahnung wie ihr Name geschrieben wird, sie kommt aus Rumänien, spricht aber ziemlich gut Deutsch) Im Prinzip finde ich sie sehr sehr sympathisch. Doch ich finde sie ist wirklich ne liebe. Aber meiner Meinung nach kann sie nicht soooo toll jemanden „anlernen“. Aber verübeln will ich ihr das nicht... sie ist ja keine Ausbilderin ;) Sie hat mir halt an den 3 Tagen an denen sie da war alles gezeigt und erklärt, finde da aber ihre Art manchmal an der Grenze. Weiß nicht wie ich das beschreiben soll. Sie ist wirklich immer nett und geduldig, bin nicht einmal mit ihr aneinander geraten. Und sie lässt mich jetzt auch nicht die super drecksarbeit machen oder so. Aber sie hat manchmal einen Ton der mir nicht ganz so passt... kommt aber selten vor und ich kann damit umgehen.... Joa.. dann wäre da noch Jutta. Puh!! Ein Kapitel für sich. Sie ist wie gesagt 2 mal die Woche da.

Eigentlich arbeite ich mit ihr merkwürdiger Weise viel lieber zusammen als mit Alithea, obwohl ich Alithea definitiv lieber mag! Jutta ist mitte/ende 50 und hat viele viele Jahre in den USA gelebt. Sie war dort auch verheiratet und ihre Kinder sind dort aufgewachsen. Ursprünglich ist sie aber deutsche und lebt auhc wieder (keine Ahnung warum) seit ein paar Jahren hier und ist single. Sie redet im prinzip perfektes Deutsch, ohne ami akzent, kommt aber manchmal nicht auf die korrekten deutschen wörter und redet dann so halb deutsch halb englisch. Ist ganz witzig ;) Womit ich aber irgendwie nicht so recht klar komme ist ihre Art. Man merkt einfach so so krass, dass sie den „American way of life“ absolut verinnerlicht hat! Das ist so extrem. Punkt 1 ist ihre übertriebene (aber ernstgemeinte!!!) und oberflächliche Freundlichkeit. So wie die Hausfrauen aus den Ami Tv Werbungen! Für mich ist das total unnatürlich und komisch und am ersten Tag dachte ich immer mal wieder sie meint das ironisch und will mich verarschen *lol* Aber sie ist wirklich so. So übertrieben! Aber da gewöhnt man sich recht schnell dran und kann damit umgehen.

Im Prinzip zieht es ja auch bei den Lehrern zb die in das Schüler Cafe kommen und noch unentschlossen sind. Sie führt dann richtige „Verkaufsgespräche“ (sie hat wohl in den USA auhc in der Gastronomie gearbeitet und dort ist Service ja extrem wichtig!!)

a la:
Hallo Frau XYZ!! *übertrieben an lächel* Kaffee, wie immer?? GERNE!! Haben sie eigentlich schon mal diesen Trinkjoghurt hier probiert?? --- NEEIN?? Die Kinder liiiieben es!!! Sie sollten das WIRKLICH mal probieren!! Das schmeckt sooo gut, ich war auch tootal überrascht, ist auch nicht so furchtbar süss, und es erfrischt!!“

Ach das kommt hier echt gar nicht so gut rüber *g* Na jedenfalls ist sie echt ein Fall für sich. Das schlimmste und nervigste an ihr ist allerdings etwas anderes. Sie redet praktisch permanent und die ganze Zeit und zwischendurch und überhaupt auch nur darüber, wie toll die USA sind und was alles hier in Deutschland schlecht ist (angefangen bei irgendwelchen Verpackungen die ja so unpraktisch hier sind bis hin zur Politik...) Sie war an beiden Tagen so und ich hab echt das Gefühl, dass sie IMMER so ist. Gott, warum geht sie dann nicht einfach wieder in die USA? Sie muss sich doch nur n Kerl suchen, den heiraten und gut ist! Find das echt total anstrengend, besonders weil ich die meisten Dinge die sie als toll empfindet absolut verabscheue und insgesamt sowieso nicht der größte Ami fan bin. Aber ich will Harmonie und keinen Stress und so höre ich brav zu, werfe ab und zu mal etwas ein und gut ist.

Lustig auch, dass ich jetzt einige von Chistophs ehemaligen Lehrern kennen lerne, da die sich bei mir Kaffee holen *g* Mit einigen quatschen wir auch immer ein bissel, nur mit den netten natürlich.

Ach eigentlich ist der Job okay... ist auch nicht weit entfernt. Morgens fahre ich ca 5 Mins mit dem Bus hin und nachmittags laufe ich ca 35-40mins nach Hause.

Heute habe ich es total genossen mal wieder länger im Bett bleiben zu können... sooo toll... erst hat Christoph uns Tee und Müsli ans Bett gebracht, wir haben in Ruhe gefrühstückt und danach haben wir dann noch gekuschelt und etwas Bettsport gemacht ;)))

Im Moment ist mein Schatz beim Rollenspiel. Ausnahmsweise hat er morgen auch Rollenspiel, sonst hat er das ja an max einem Tag am We. Naja... dann hab ich mir gedacht kann ich ja auch nach Essen fahren, M. besuchen :) Der ist im Moment noch mehr alleine als ohne hin shcon, da sein Dad grad im Urlaub ist.... und wir haben uns ja auch shcon 2 Wochen glaube ich nicht mehr gesehen , oder ein einhalb?

Habe eben auch etwas für ihn gebacken. Hab nämlich ein total interessantes Rezept gefunden, was sich auch leicht anhörte. Okay, hab es etwas umgeändert – wie immer *lol* Aber uahc nur, weil es bei Hit keine Makadamien Nüsse (oder wie die geschrieben werden) gab, jedenfalls nicht ungesalten. Also hab ich halt Mandeln für den Teig und als Deko Walnusskerne genommen. Die heißen nun also : Mandel-Walnuss-Marzipan Kekse. Das einzig doofe war die Kuvertüre. Hab ich aber ganz gut hinbekommen. Ob sie schmecken weiß ich nicht, da ich kein Marzipan mag und sie daher nicht probieren werde *g* Christoph darf gleich mal naschen ;)))

Vorher soll er aber MICH vernaschen... düdeldü.... hab ihm versprochen, dass ich mich gleich etwas sexy kleide wenn er nach Hause kommt.... ich denke da zb an mein schwarzes negligee *g* Wir hatten zwar erst gestern Abend, nach dem gemeinsamen Bad, dann heute morgen nach dem Frühstück – Sex – aber wir haben soviel nachzuholen irgendwie weil ich letzte woche so ko war jeden Abend und wir nur am MO sex hatten ;) Tüdeldü.... voll schlimm....
Haha... am Mittwoch sind wir übrigens genau 1,5 Jahre zusammen :) Hach ja.....

*edit* Oh.. ich sehe grad, dass ich morgen seit genau einem Jahr hier mein TB führe... krass... :))) bin ja doch etwas überrascht, dass ich es solange ausgehalten habe .. dass ich nicht jeden Tag schreibe...war mir klar.. ;))))
<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentare

Schnitzel - 25.11.2006 21:09
*lach*was für ein toller eintrag:)auch wenn du net soviel verdienst kann ich mir vorstellen dass es dir ja trotzdem hilft mal wieder ne festen tagesablauf hat un dman sich doch gebrauchter fühlt oder?also kann jetzt nur von mir reden...na dann hoffe ich ihr seids chon gerade beschäftigt*g*viel spaß dabei.lg schnitzel

Katie* - 25.11.2006 18:52
Gratuliere zu dem Job! Ich finde, das hört sich nicht schlecht an und 120 € sind doch auch nicht zu verachten! :-) Hach, ich freu mich echt total für dich! --- Dann wünsch ich dir morgen viel Spaß bei M. und heute Abend beim Bettsport! ;-) Katie*

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben