• kostenlos mitmachen

7.


Grayson betrachtete abwechselnd die tote Unbekannte und die neue schlafende Bewohnerin. Bis er endlich begriff, dass sie Eineigezwillinge sind. Sich selbst zustimmend nickte er zufrieden. Er ging in die K點he, er musste das Fr黨st點k vorbereiten, denn es war schon morgen. Er 鰂fnete den K黨lschrank, es war nur noch ein halber Lieter Milch, reichte gerade noch f黵 Kaffee und Kakao. Also bereitete er das Fr黨st點k vor, f黵 zwei. Wie in Lebzeiten essen, und das zu zweit! Er l鋍helte in sich hinein. Ein mal. Ein einziges, besonderes mal hatte Elizabeth bei ihm gefr黨st點kt. Wie heute bei Karin hatte er gekocht, doch er hatte mit etwas gekocht was hier fehlte, Liebe und Vorsicht. Er hatte ein riesiges Fr黨st點k gekocht, sie hatten gerademal die H鋖fte geschafft. Es war eine wundervolle Lebzeit. Ihm war schon fast zum heulen, wie sehr vermisste er Elizabeth? Er wusste es nicht. Da h鰎te er pl鰐zlich langsames Tapsen hinter sich, Karin. Er drehte sich um 创Guten Morgen!创 er l鋍helte sie an. Sie erwiederte das L鋍heln 创Guten Morgen.创 Ihre Iris waren rot, blutrot. Gestern waren sie noch braun, zweifellos. Sie war ein echter D鋗on geworden. 创Du machst Fr黨st點k?创 创Nat黵lich, sollst du etwa hungern bevor wir uns um dein zuk黱ftiges Leben in Hells Kitchen k黰mern? Ich glaube das w鋜e nicht so gut.创 sie musste schmunzeln. 创Und was ist mit... ihr?创 ein Stich von Schmerz schien in ihrem Auge. 创Leider nicht mehr zu retten, tut mir leid. So ist leider das Leben hier. Das musste auch ich erfahren.创 Karin schluckte, das wusste sie nicht. Wie denn auch? Sie war erst vor kurzem hier und kannte diesen jungen Mann garnicht. Er war ein fremder, sie kannte nicht mal den Namen des fremden. Und doch hatte er etwas, dass sie geborgen f黨len lies. Ob das bei allen hier so war? Oder ob sich alle so bei ihm f黨lten? Etwas traurig um ihre Freundin lies sie ihren Schwanz den Boden entlang schleifen.创Mach dir nicht so viel daraus, so schwer es auch sein mag. Die Zeit heilt alle Wunden und nachtrauern bringt einen nicht weiter, nicht hier.创 Sie sahen sich stumm an. Dann hellte sich Graysons Miene wieder auf 创Aber jetzt sollten wir nicht dar黚er reden. Wir sollten jetzt Fr黨st點ken und uns auf ein Termin mit einem Beamten vorbereiten.创 Karin versuchte es ebenfalls, aber es gelang ihr nicht so gut wie Grayson.


Nach dem Fr黨st點k flogen sie dann zum Verwaltungscenter um Karin ein neues Zuhause zu besorgen. Sie konnte ja nicht bei Grayson bleiben, das war nicht erlaubt. Ein Beamter hatte ihr ein leer stehendes Haus schr鋑 gegen黚er von Graysons Freund gegeben. Der der die neuen D鋗oninnen immer ''begrte''. 创Halte dich am besten von dem Typen fern, der dort dr黚en wohnt!创 Karin nickte heftig. Aus diesem Haus drang eine nicht wirklich beruhigende Aura. 创Ich weiss das dir gleich gegen黚er eine nette Frau wohnt. Sie wird wahrscheinlich bald bei dir klingeln und sich schon als eine gute Freundin von dir behaupten. Am besten du protestierst garnicht dagegen, denn sie ist ein guter Start in das Leben hier. Aber du darfst ihr nicht erlauben, dir alles m鰃liche zu schenken. Dann f黨lt sie sich dazu verpflichtet dir st鋘dig was zu bringen und das l鋝st sie f黨len als ob du sie ausnutzt.创 Karin sah ihn verwirrt an, aber sie nickte einfach mal.创Meine Nummer findest du im Telebuch unter Rang 7 Grayson. Sei nicht zu fies und nicht zu nett hier!创 创Alles klar! Und danke f黵 alles!创 Sie winkten sich zum Abschied, dann flog Grayson los. Sie schloss die T黵 auf und trat in ihr neues Heim. Hinter sich schloss sie behutsam die T黵. Sie kicherte. 创Grayson. DER Grayson? Ich wollte ihn zu lebzeiten schon immer mal kennenlernen. Doch dann ist er mit seiner verdammten Elizabeth ums Leben gekommen! Eines sage ich dir, du wirst mich noch kennenlernen. Nicht war?创 Sie sah auf ihre Herzkette herab und 鰂fnete sie 创Lara? Er war der Mann der dir den Kopf verdreht hat. Und er war der Mann der uns damit umgebracht hat.创 Sie kicherte. 创Keine Sorge, ich werde uns r鋍hen. Er wird schon noch kapieren das es ein Fehler war mir zu trauen. Nur eines verstehe ich nicht Lara.创 Sie trat zur Kommode und sah in den Spiegel der daneben stand. 创Wieso hat er mich nicht erkannt?创

<< vorheriger Eintrag

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben