• kostenlos mitmachen

Ein Ferientag


Hey, ich bins Sissy!
Erstmal zu mir: In zwei Monaten werde ich 18 Jahre alt- wie schnell doch die Zeit zu vergehen scheint.. :) und ich besuche momentan die 12te Klasse eines Gymnasiums, sodass ich mein Abitur mit den Leistungsfächern Biologie und Sport im Jahr 2013 voraussichtlich machen werde. Ich bin oft recht kritisch mit mir selbst und in einer Phase, in der ich immernoch herausfinde, wer ich eigentlich bin oder wer ich sein möchte. Denn wie auch viele andere in meinem Alter, weiß ich noch nicht genau, was ich nach dem Abitur einmal machen möchte, daher kam mein Entschluss für ein paar Monate in Australien zu work&travelln und dort mit meinem Leben mal ganz allein gelassen zu werden.

Ich bin 1,71 groß und wiege 64,2 kg. Leider zeigt meine Waage mehr an, als richtig, da ihr ein Noppen fehlt, sodass sie nicht ganz gerade steht. Ich habe vom angezeigten Gewicht einfach 2 kg abgezogen und komme meinem Gewicht, bevor die Waage beschädigt war, recht nahe ( müsste eig. noch etwas weniger sein).
Naja aber da es ja vielmehr darum geht, auf Dauer Gewicht zu verlieren und nicht auf ein bestimmtes Gewicht zu kommen, sollte es egal sein und ich kann immer noch Gewichtsab- oder zunahmen auf der Waage erkennen. Ich reite und bin drei mal wöchentlich im Stall, indem es genug Stallarbeit zu erledigen gibt (Mo.,Fr.,So. ca. von 4-7 Uhr). Am Dienstag musste ich jetzt für meinen Trainer C eine Kindersportgruppe im Alter von 9-13 Jahren übernehmen, sodass ich dienstags nicht mehr zum leichtathletik kann. Wie eben erwähnt, habe ich eig. zweimal in der Woche Leichtathletik, von 6-8 Uhr (momentan nur donnerstags). Mittwochs habe ich ab und zu zusätzlich Springstunde (Reiten). Montags were ich in Zukunft immernoch versuchen Badminton zu spielen, da ich es für mein Abitur( genauso wie Leichtathletik) brauche. Zusätzlich haben wir 4 schulstunden/ Woche Sport. Es kommt leider in Klausurphasen häufiger vor, dass ich Donerstags auch nicht zum Leichtathletik gehe, weil ich die Zeit zum Lernen brauche und sonst nur noch am Samstag und ggf. Mittwoch Zeit hätte.

Der Grund wieso ich 2-3 kg abnehmen möchte ist folgender: Damals hatte ich eine wirklich sehr, sehr schlanke, sportliche Figur. Nach der Pubertät und mit der Pille habe ich an Gewicht zugenommen und schließlich war ich unzufrieden mit meinem Körper und habe sogar Dehnungsstreifen an den Oberschenkelinnenseiten bekommen, was mein Selbstbewusstsein nicht gerade positiv beeinflusst.. Wie schon gesagt :) ich selbst bin oft recht kritisch mit mir selbst, aber ich gefalle mir nicht so, wie ich mir gefallen könnte und daran möchte ich etwas ändern!

Oft war meine Motivation so hoch, dass ich beschloss eine Crash-Diät zu machen. Mittlerweile habe ich akzeptiert, dass es keinen anderen Weg gibt, als meinen Lebensstil zu verändern. Von Grund auf! Denn es macht keinen Sinn, sich diszipliniert an Regeln zu halten, die man gar nicht durchhalten KANN, weil sie einem im Lebensalltag viel zu viel abverlangen. Ich möchte mich einfach wohler in meiner eigenen Haut fühlen, etwas schlanker zu sein, passt viel besser zu mir, ich bin mehr ICH und etwas authentischer. ich erhoffe mir nicht, dass sich an meinem Aussehen radikal etwas verändert, nur dass ich selber sehe und merke, dass ich etwas für mich getan habe, denn dann kann ich meine Schwächen, wie die Dehnungsstreifen an den Oberschenkelinnenseiten viel besser ignorieren und habe nicht ein ungutes Gefühl im Hinterkopf.

Nun gut, jetzt zu meiner Lebensstilveränderung: Ich habe gehört, man müsse eine Handlung 21x wiederholen bis man sie bereits automatisiere. das ist nicht wenig, das ist aber auch nicht viel. Es ist machbar! ;-)  ok, gut: Das erste, das ich verändern wollen würde ist, dass ich nach dem Mittagsessen, nur noch einen gesunden Nachtisch esse und den liebevollen Aufforderungen meiner Oma, mir doch noch etwas mehr zu nehmen, widerstehe, da sie ja wieder so einen leckerein schokoladenpudding gemacht hat. ich lasse mich wohl viel zu sehr von anderen Menschen beeinflussen. Vielleicht liegt meine Problem ja auch genau hier. Meine beste Freundin und meine Zwillingsschwester, ihr Freund, eine Klassenkameradin.. sagen, es sei unnötig. ´Genau darin liegt das Problem. es wäre ja so schön, wenn es so unnötig wäre, aber ist es eben nicht, für mich. Es ist dauernd eine Diskrepanz da, zwischen mir und meinem Über-Ich, dass mir oft genug sagt, "Lass es doch, du hast eine super Figur" und dem Ich " Ich möchte mich verändern, so fühle ich mich nicht wohl!"

Was mir auch aufgefallen ist, ist, dass wenn ich mit meinem Körper unzufrieden bin und mich nicht wohl fühle, weil ich "wieder" nicht so bin wie ich gern sein möchte, eher zu Süßigkeiten, Snacks wie Nutella  etc. greife. Total das psychologische Phänomen. Ein totaler Kreislauf.. Und er kann sich ja nur fortsetzen, wenn er nicht durchbrochen wird. Daher auch immer die Ratschläge: "Zunächst musst du dich und deinen körper lernen anzunehmen und lieben zu lernen usw.". Ja das ist bestimmt etwas dran. Und ja es ist bestimmt auch nicht so leicht wie es esich schonwieder anhört, aber ja es ist bestimmt auch machbar! ;-) Das zweite ist demnach, zu versuchen mich ausnahmslos, so anzunehmen, wie ich bin, auch wenn nur vorübergehend, ich mein ich würde ja nicht abnehmen wollen, wenn es so wäre.. :P Früher konnte ich übrigens essen was ich wollte und war dünn wie ein Storch ;-) ;P Was solls, dafür hab ich jetzt einfach sehr viel mehr Weiblichkeit bekommen! Trotzdem, es sollten 2-3 kg sein.

Die dritte Lebensumstellung wäre die, nach 18 uhr keine bzw Lebensmittel zu essen, die wenig Kohhlenhydrate haben, das heißt also Mozarella mit Tomaten, Avocado, Körniger Frischkäse, Quark, bestimmte Früchte, Fisch aber auch Salate mit Öl oder balsamico essig. Es sollten jedenfalls keine übermäßig großen, enegieliefernden Speisen mehr sein. Das krieg ich auch hin! Vielmehr möchte ich mir bei meiner Figur auch gar nicht zumuten.. ;-)

Also nochmal zsmgefasst: 1. Mich von meiner Umgebung NICHT beeibflussen lassen 2. auf ungesunde Nachtische verzichten 3. Mich selbst besser annehmen 4. Abends kohlenhydratarm und ab 22 Uhr kann ich auch gut auf den Apfel am Abend verzichten. Das wars ;-) Wenn mir noch was unausstehliches an mir auffällt, was meinen Lebensstil betrifft und was ich nicht glaube ;p, schreibe ich es in den nächsten Tagen noch dazu. Und ich werde berichten, wie es mir in meiner Lebensstilumstellung so verläuft.. 21 x werd ichs vielleicht komisch finden mögen. Aber wer so hohe Ansprüche an sich selbst hat, muss wohl auch mit den negativen Begleiterscheinungen leben müssen. tja Sissy. Liebe grüße von hier und heute ;-*

Kommentare

juliet69 - 30.11.2013 12:01
Hallo liebe
Mein Name ist Julia Johnson
Ich bin für dich interessiert, frage ich, können wir Freunde sein, wenn ja, man kann mit mir durch meine private E-Mail schreiben, schreiben Sie bitte an meine E-Mail ein (juliet12013@hotmail.com), so dass ich Ihnen einige senden meiner Fotos für Sie, um mehr über mich wissen
Mein liebster bitte senden Sie mir Nachricht in meinem emailbox juliet12013@hotmail.com

Hi dear
My name is Juliet Johnson
I'm interested in you, I ask, can we be friends, if yes you can write to me through my private e-mail please write to my e-mail below (juliet12013@hotmail.com) so that i will send you some of my photos for you to know more about me
My dearest kindly send me message in my emailbox juliet12013@hotmail.com


michelle19 - 11.04.2012 11:03
Hey Sissy, dein Tagebucheintrag ist wirklich genial! Ich wünsche dir, dass du das hinbekommst und werde deine weiteren EInträge mit Vergnügen lesen, da mir dein Schreibstil gut gefällt.
Liebe Grüße und gutes Gelingen, Michelle.


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben