• kostenlos mitmachen

Traurig...


Da bin ich mal wieder.Jetzt ist es schon einige Tage her das ich erfahren habe,dass der Lebensgefährte meiner Mutter gestorben ist.Trotzdem geht es mir immernoch nicht viel besser.Allerdings denke ich das nicht die Tatsache das er tot ist mich so fertig macht,sondern eher die Tatsache das ich meiner Familie Scheiß egal bin.Das sie die schwere Zeit ohne mich durchmachen mussten.Ich nicht weiß wie es ihnen geht.Kontakt aufnehmen hat keinen Sinn.Meiner Mutter würde mir nichtmal zuhören und auflegen wenn ich anrufe und eine meiner Geschwister würde mich nur aufs übelste runter machen.Das sind Dinge die ich jetzt nicht gebrauchen kann.Vielleicht wäre es der richtige Schritt und vielleicht sollte ich es versuchen.Doch wenn es so eintritt wie ich denke,würde es mich nur noch mehr runterziehen.Ich weiß nicht wofür sie mich bestrafen wollen.Weil ich mein Leben versauen lasse.Damit bin ich doch wohl schon gestraft genug.Es tut mir weh nichts tun zu können wo wir uns doch jetzt am meisten brauchen.Ich versteh das auch alles nicht.Man soll doch immer füreinander da sein,egal was ist.Wenn wir jetzt füreinander da wären würde es mir vielleicht auch leichter fallen unter meine Ehe einen Strich zu ziehen und neu anzufangen.Und wir könnten gemeinsam trauern.Keiner würde uns jetzt besser verstehen als wir selbst.Gestern sagte ich zu meinem Mann das ich mir gern einen Psychologen suchen würde.Nicht anders erwartet kamen natürlich nur wieder blöde Sprüche.Ich hätte mir in der "schweren Zeit" lieber einen suchen sollen statt fremd zu ficken.Sorry,so war sein Wortlaut.Und jetzt nicht für den Asi Lebensgefährten meiner Mutter.Er versteht einfach nicht worum es geht.Aber wie soll er auch.Familiensinn kennt er nicht.Er versteht unter Familiensinn seiner Familie das Geld aus der Tasche zu ziehen,denn für was anderes interessiert er sich nicht.Bloß nichtmal anrufen und einfach mal fragen "Hey wie gehts euch?".Ich telefoniere wenigstens einmal in der Woche mit meinem Dad.Er scheint nämlich der Einzige zu sein der sich für mich interessiert und dem es nur geht wenn es mir gut geht.Wir telefonieren einfach so.Weil wir Vater und Tochter sind.Mir war meine Familie immer wichtig und ist es immernoch.Aber ich gerate immer wieder zwischen die Fronten und weiß einfach nicht wem ich Recht machen soll.Das schlimmste ist eigentlich,dass meine Mutter mich am besten kennt und immer gesagt hat mein Mann würde mich beeinflussen und mir mein Leben nehmen.Ich habe das immer dementiert.Dabei hab ich mich selbst belogen.Ich habe es immer gehasst wenn Mama Recht hatte und wollte nicht das sie es schon wieder hat.Doch hat sie.Wie immer hat sie Recht.Und für die Lüge meines Lebens hab ich jetzt keine Familie mehr.Es wird nie mehr so sein wie es mal war.Nichtmal wenn es meinen Mann mal nicht mehr gibt in meinem Leben.Ich habe alle enttäuscht.War und bin nicht mehr ich selbst.Alle haben es gesehen,nur ich selbst nicht.Ich wollte es nicht sehen.Jetzt zahle ich einen hohen Preis.Wie werde ich das jemals wieder gut machen können?Ich werde wohl doch über meinen Schatten springen und versuchen meine Mutter anzurufen.Mich entschuldigen für mein Verhalten.Sie hatte immer Recht.Außerdem glaube ich mittlerweile das sie den Kontakt nur abgebrochen hat aus Selbstschutz.Sie konnte noch nie sehen wenn es ihren Kindern schlecht ging.Sie war machtlos.Mit 14 konnte sie noch sagen das ich dies tun und lassen soll.Doch irgendwann kam der Zeitpunkt wo sie keinen Einfluss mehr drauf hatte.Klar,jeder muss aus seinen Fehlern lernen.Aber hätte es so ein Fehler sein müssen?Ich hoffe das sie mir wenigstens zuhört und mir die Chance gibt einmal ehrlich zu mir selbst zu sein.Und vielleicht kann sie mir verzeihen.Nicht sofort,doch irgendwann.Ich hatte immer Angst vor dem Tag das jemanden aus meiner Familie etwas passiert und man nicht mehr reden kann.Jetzt ist es passiert.Denn S. gehörte zu unserer Familie.Ich möchte nicht das soetwas boch einmal passiert.Ich muss meiner Mutter und meinen Geschwistern noch soviel sagen.Ich werde es einfach versuchen,mit der Gefahr das niemand mit mir spricht.Wenn so ist,weiß ich das ich tierisch leiden werde und vermutlich ohne Hilfe verrückt werde.Aber es ist und bleibt MEINE FAMILIE!!!!Und ich will sie zurück!
<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentare

*magnolia* - 21.08.2008 21:58
Hey hab grade ein bischen in deinem Tagebuch gelesen. Ich würde dir wirklich empfehlen ,dein Mutter anzurufen oder dich sonft irgendwie bei ihr zu melden. Ich weiß ja nicht wie si so ist und so, aber ich kann mir nicht vorstellen, das sie einfach so auflegt. Und wenn dann hast du es wenigstens probiert. Ansonsten machst du dir wenn du es nicht tust irgendwann nur Vorwürfe, dass du es doch hättest tun sollen.
Red mit ihr wenn es geht und erklär ihr, dass sie in Bezug auf deinen Mann doch Recht hatte. Jeder macht mal Fehler. Ob große oder kleine.


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben