• kostenlos mitmachen

Vom Firmenchef zum “Durchschnittsbürger”


Mein (bzw. unsere) Geschichte ist so unglaublich, dass sicherlich der eine oder andere daran zweifeln wird. Aber sie hat ein HappyEnd ;o) Also dran bleiben und bis zum Schluss durchlesen , auch wenn ein wenig länger dauern wird!!!
Vor mehr als drei Monaten hat es sich ergeben, dass ich auf einer Datingline mir meine langeweile vertrieb. Was eine DL ist müsste den meisten ein Begriff sein?!? Das ist ne Telefonline wo Männer für zahlen müssen und Frauen den totalen Freilauf haben. Als ich mir dort meinen Abend mit dem einen oder anderen “Gestörten” vertrieb, stieß ich durch zu fall auf ein Profil das doch ganz interessant wirkte. Der Profiltext lautete “Hi, mein Name ist Tobi, ich liege grad im Krankenhaus und mir ist toooootal langweilig (im Hintergrund klingelte n Handy)”. Nach einem regen Nachrichtenaustausch wurde in kürzester Zeit ein Gespräch auf der Line mit fast sofortigem Nummerntausch. Ja, eigentlich sollte man seine Nummer nicht gleich jedem geben aber er schien ganz nett. Unsere Dialog wurde das auf die “private Line” verlegt! Wir haben den Abend noch so lange telefoniert das ich drei Tage Schlaf gebrauchen hätte können um den Ausfall zu entschädigen. Aber was man nicht alles tut ;o) Wir haben von da an jeden Tag gesimst und telefoniert. Es wurde nicht langweilig. Nein im Gegenteil: Er hatte immer was zu erzählen. Er erzählte mir das er Juniorchef in einer Firma auf einem Flughafen ist und das der Grund seines Krankenhausaufendteils, ein Sprung mit dem Fahrrad von einer Treppe sein. Er tat mir leid. Auch mit dem Krankenpfleger hat er sich die einen oder anderen Späße erlaubt. Ich wusste nicht immer was ich von ihm halten sollte. Aber es tat mir gut mich mit ihm zu beschäftigen. Meine damalige Beziehung hatte ja kaum Zeit für solche Beschäftigungen. Irgendwann fingen wir mit Tobi an Fotos auszutauschen. Da man sich ja seine Anonymität auf der Line doch bewahren möchte waren es keine originalen Fotos die ich ihm schickte (Hierbei gilt der Dank, der Exfreundin meines Bruders ;o))
Nach mehreren SMSn sagte ich ihm irgendwann auch, dass ich eigentlich gar kein Single bin. Er war enttäuscht, weil er sich sicherlich in dem Moment mehr versprach als ich. Aber für mich sollte es nur eine “nette Bekanntschaft” sein. Ich habe mir nicht zuträumen gewagt meinen damaligen Freund zu betrügen.
Irgendwann wurde der 25.April.08 und mein Urlaub stand vor der Tür. LETZTER ARBEITSTAG *freu*!!! Am Abend war geplant, ne Houseparty mit meinen Jungs. War schon so gut wie unterwegs da bekam ich nen Anruf. Tobi erzählte mir mal ganz spontan, dass er sich grad in meiner Stadt befand. Na geil, dachte ich mir. Wollt ihn ja eigentlich gar nicht sehen. Habe ich ihm auch am Telefon sehr direkt mitgeteilt. Aber der Depp lies nicht locker. Mensch, so stur kann man nicht sein. Er erzählt mir von einem Autounfall und das er sich in der Notaufnahme befände. Er wollte unbedingt das wir uns sehen. Ich nicht J !!!! Wir telefonierten die ganze Zeit und ich habe bestimmt 3 millionen Mal gesagt, dass er fahren soll. Irgendwann sagte er zu mir das er sich an der Bowlingbahn befindet und ich weiß net warum, aber ich sagte “Uiii, dass ja nur zwei Strassen von mir entfernt”… Danach dachte ich auch: “Mensch Weib bist du blöde”. Aber zu spät. Nun war es gar nicht mehr so schwer meine Strasse zubinden und das allerbeste wir haben und irgendwann vorher mal über unsere Namen unterhalten, d.h. auch den hatte er. Als er auf meine Strasse rumfuhr mit nem prolligen Mietwagen, was alles zuspät, der Abend mit meinen Jungs war im Eimer und ich hab mich in meiner eignen Wohnung gefangen gefühlt. Wir haben immer noch mit einander telefoniert und ich erwähnte weiterhin, dass er bitte fahren solle. Er war so stur! Er blieb bestimmt 4 Stunden vor meiner Tür stehen und bettelte das ich runterkommen solle. Aber da war mein Freund, die Fakefotos und … ach alles eben! Nach ner halben Ewigkeit beschloss ich doch vor die Tür zugehen, weil er mir ja vorheuchelte das er von dem zu vorherigen Unfall Nasenbluten hätte und es ihm gar nicht mehr gut gehe. Angeblich war er ja auch allein!!! Es war ein seltsames Gefühl als wir uns zum ersten Mal gegenüber standen!!! Aber mehr später dazu (FORTSETZUNG folgt)

Kommentare

Jenn *-* - 28.07.2008 00:52
Ich bin gespannt auf dei Vortsetzung ...

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben