• kostenlos mitmachen

Neuanfang !


Hallo liebes Tagebuch, es ist sehr sehr lange her das ich mich hier wieder dem schreiben zuwende.
Ich werde bald 30 Jahre alt und ich stecke wieder mal in einer Krise. Mir geht es zur Zeit nicht so besonders. Ich komme frisch aus dem Urlaub und habe für mich wieder beschlossen, mehr zu schreiben. Damit ich meine Gedanken sortieren kann. Ich wohne seit 10 Jahren in NRW! Komme aus der DDR !

Ich lebe in einer festen Beziehung seit 5,6 Jahren. Ich kann von Glück sagen, dass ich meine große Liebe gefunden habe. Ich liebe ihn wirklich vom Herzen.

Meine Gedanken kreisen zur Zeit sehr viel darum wie es bei mir weiter gehen soll.

Ich befinde mich sehr 1 Jahr in meine zweiten Therapie. Wie du weißt liebes Tagenbuch, habe ich sexuelle Gewalt erlebt, als ich noch sehr klein war. Ich lerne damit zu leben. Es ist schwer!

Es soll hier ein neuer Ort für mich entstehen.

Ich wünsche mir Mitgefühl. Ich wünsche mir Emotionale Kontakte.

Ich habe vor genau einem Jahr meine zweite Ausbildung abgeschlossen.

Ich muss ehrlich sagen liebes Tagebuch, ich habe seit 4 Monaten Selbstmordgedanken.
Ich würde Sie niemals wirklich umsetzen. Jetzt noch nicht.
Diese Gedanken beruhigen mich irgendwie. Damit ich jeder Zeit weiß du hast noch eine andere Möglichkeit.  ( Ausweg) Du brauchst dich nicht mehr zu qwälen. Du musst nicht mehr kämpfen Steffi.

Ich bin mit meinen Leben so wie es ist zu frieden. Aber ich bin nicht Glück. Ich habe eine tolle Partnerschaft und endlich den Mann an meiner Seite den ich liebe.
Er ist studiert. Das war mir wichtig. Jemanden zu haben der etwas im Kopf hat. 
Der  mich Emotional erreichen kann. Er mich zum lachen bringt. Der süss ist und Menschliche Werte hat. Es passt einfach wie Arsch auf Eimer.

Nur liebes Tagebuch bin ich mit meinen Sexleben nicht zufrieden. Ich empfinde nur leere . Ich spüre nichts. Nur langeweile, keine Erregung, .... Oder so etwas. Es ist schon sehr frustierend.

Ich mache brav meine Übungen die mit Herr ..... aufgegeben hat.
Ich habe bald keine Lust mehr.

Der Job den ich im Moment habe erfüllt mich nicht. Ich habe endlich einen guten und fairen Arbeitsvertrag bekommen.

Ich wollte immer studieren. Aber leider haben meine Eltern mich nie richtig gefördert. Und ich war leider in der Zeit, als ich Missbraucht worden bin, nicht wirklich da. Wie gern hätte ich Medizin oder Psychologie studiert. Ich beneide meinen Mann. Er kann sich alles aufbauen. Er verdient gut.
Er hat einen spanntenden Job.

Ich frage mich oft, wie er mit mir zusammen sein kann. Wenn ich nicht wirklich schlau bin. Ich bin nie an der Uni gewesen und ich habe auch kein ABI ! Ich habe aber zwei Ausbildungen abgeschlossen.

Aber dennoch trauer ich der verlorenen Zeit hinterher. Ich kann vieles nicht nachholen.
Es ist wie es ist. Es schmerzt. Ich sage mir immer, du wirst wieder geboren , dann wünsche ich mir sehr das ich die Möglichkeit haben werden, dass zu machen was ich wirklich möchte. Das meine Eltern nicht zu geizig sind mir  Nachhilfestunden zu bezahlen.

Das sie mir Mut machen und mir nicht wieder sagen, dass ich dumm bin. Das ich es ne nicht schaffen werde. Da ich mit meinen Hörschaden auf die Welt gekommen bin, habe ich es immer schwer gehabt alles mit zubekommen. Der Hörschaden macht mir heute noch das Leben schwer.
Ich werde dennoch gleich behandelt wie jemand der keinen Hörschaden hat. Das ist nicht gerecht.
Ich bekomme keinen Behindertenausweis. Dafür fehlen mir die Prozentzahl.

Ich stehe jeden Tag auf. Ich gehe zur Arbeit und ich frage mich oft, warum das alles.
Ich haben eigentlich keine Lust zu arbeiten. Ich möchte lieber zu Hause bleiben und mich in meine Welt träumen. An was schönes denken. Ich träume oft davon, dass  mich jemand in den Arm nimmt und meinen Schmerz den ich mit mir rum schlappe auffängt. Jemand der mir sagt, dass alles gut wird. Das ich es Wert bin zu leben. Jemanden der um meinen Verlust trauert.

Ich wohne hier in einer sehr schönen Wohnung. Ich bin damals mit meinen Freund sehr schnell zusammengezogen. Wir wollten es. Es passt einfach alles zusammen. Er studierte noch und ich arbeitet noch in diesen blöden Praxis. Bei Wim ! Damlas wurde ich gekündigt, weil ich viele Fehler gemacht habe. Weil ich einfach nicht gut drauf war.

Dann kam noch das Mobbing von meiner blöden Arbeitskollegin hinzu. Ich konnte mich nicht zu wehr setzen. Ich habe versucht mich zu verteigen, aber es glaubte mir keiner.

Ich befinde mich zur Zeit in einer sehr spanntenden Phase. Ich weiß nicht was ich machen soll.
Ich werde bald 30 und nun stellt sich die Frage, was möchte ich.
Mein Freund möchte Kinder unbedingt. Ich auch!

ABER !!!  Habe ich wirklich den Mut, mich darum zu kümmern.
Möchte ich wirklich diese Verantwortung auf mich nehmen.

Aber nun ist es so, dass ich eigentlich keine Lust habe auf das Leben.










Kommentare

Talle - 24.08.2011 21:13
Du suchst jemanden, der dir sagt, dass du es Wert bist auf dieser Welt zu sein?
Dabei hast du diesen jemand doch schon längst!
Du sagst, dass du nicht in der selben Liga spielst wie dein Mann, aber die Tatsache, dass ihr schon so lange zusammen seid, zeigt doch wie unglaublich viel du ihm trotzdem Wert bist. Er möchte Kinder von dir und eine richtige Familie, mehr Wertschätzung kann man glaube ich nicht bekommen.
Du solltest nicht so viel an dir selbst zweifeln. 30 Jahre, das ist doch kein Alter! Du hast alle Chance der Welt noch zu machen was du möchtest. Und wenn du studieren willst, dann tu es! Beweis es allen und vor allem beweis es dir selbst!
Ich wünsche Dir viel Glück und hoffe, dass du deinen Weg findest. Liebe Grüße :)


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben