• kostenlos mitmachen

das Krokodil


 Wie ich heut so in der Arbeit sitze, fällt mir (warum auch immer...) die Geschichte von diesem australischem Krokodilflüsterer Steve Irvine ein. Der ja von einem Rochen tödlich verletzt worden ist. Ich hab die Sendung mit dem Typen wirklich gemocht, obwohl ich mir schon gedacht hab das ihn mal so ein Schicksal ereilt. Ich glaub jeder der seine Sendung mal gesehen hat, weiß was ich damit meine. Und (warum auch immer) wie ich so in der Arbeit vertieft darüber nachdachte und mir diverse Szenen wie er mit den wilden und nicht grade ungefährlichen Tieren umging, zurück ins Gedächtnis rief, kam ich zum Entschluss das sich Mutter Natur schon was dabei gedacht hat, dass solche Tiere dem Menschen gegenüber ziemlich ungemütlich werden können. Und Irvine hat meiner Meinung, diese Tatsache nicht sehr ernst genommen, wenn nicht ignoriert. 
Dieses Thema hat mich dann so sehr ergriffen, dass ich mich in der Mittagspause ein bißchen informiert habe. Da gibt es die sogenannte brasilianische Wanderspinne. Laut dieser Info eine der giftigsten dieser Welt. Das Ding ist extrem giftig, aber ca. nur halb so groß wie meine Hand. Sehr beeindruckend, solange das Ding nicht in meiner Nähe ist. Und da gibt es nun wirklich Leute die mit solchen Tieren quasi kuscheln und schmusen als wär es ein Hund oder eine Katze. Also von mir hätte dieses Tier nichts zu befürchten, nicht mal annähernd. Hätte da tierischen Respekt vor. Ich meine wenn ein Tier in der Größe soviel Gift in sich trägt um eine halbe Armee auszulöschen, dann sagt mir das, dass der Mensch gefälligst nichts mit dem Vieh zu tun haben soll. Und trotzdem machen es Viele. Die typische Arroganz des Menschen der meint er kann alles unterwerfen.
ich versetzte mich dann in die Lage eines Krokodils.
Ich hab mir gerade mit meinen Krokodilhomies eine fette Gazelle gerissen, und diese dann verspeißt. Der ganze Jagdstress hat mich ziemlich müde gemacht, und hab ich auch noch mit den anderen ums beste Stück kämpfen müssen. Nun denk ich mir leg ich mich nach der ganzen Aufregung gemütlich an den Flussrand und lass das Festmahl vertauen. Ich lass mir die Sonne auf den Körper scheinen und döse ganz friedlich dahin. Plötzlich sehe ich schon aus dem Augenwinkel eine Gruppe völlig nervöser und aufgeregter Menschen. Einer trägt die Kamera ein anderer sieht mich schon so verdächtig an. Ich denk mir " Die sollen mal machen solange sie mich in Ruhe lassen" obwohl ich schon merk dass der eine nichts gutes im Schilde führt . Er schleicht sich in meine Richtung und meint ich hätte ihn noch nicht bemerkt. Wie dämlich ist dieser Typ eigentlich. Verdammt wir sind hier im Dschungel, da muss man alles im Auge behalten um nicht unter die Räder zu kommen. Ich denk mir noch, ob das wirklich sein ernst, zu mir zu kommen, da steht der Wahnsinnige schon da. Ich denk mir, nun bloß keine Aufregung. Ich bewege mich mal einen Meter weg, dann wird der Typ schon kapieren dass ich meine Ruhe haben will. Ich sehe noch wie er erschreckt als ich mich bewege. Was willst du damit beweisen verdammt. Eine Minute später und einen Meter weiter weg, aber immer noch gemütlich in der warmen Sonne probiere ich mich zu entspannen. Das Leben im Dschungel verlangt einem viel ab, da wird man doch wohl etwas Ruhe haben dürfen. Revierkämpfe liegen auch keine an und sonst läuft auch alles glatt. Dann steht der Typ schon wieder knapp einen halben Meter neben mir. Jetzt nervt er schon langsam. Dann mal ein bißchen mit Nachhalt . ich dreh mich mit offenem Maul schnell zu ihn um und tue so als würde ich nach ihm schnappen. Hat der ein Glück dass ich vollgefressen bin. Außerdem hab ich keine Lust darauf das, wenn ich ihm jetzt was antue, dass die anderen davon laufen und mit zig Leuten zurück kommt, weil er herum erzählt hat das im Dschungel eine Bestie lebt, die nur Menschenfleisch frisst. Oh mann die ganzen Abenteurer die auf den Ruhm aus sind, die Menschenfressende Bestie erlegt zu haben. Nein da hab ich absolut keinen Bock drauf. Es dauert keine zwei Minuten steht er schon wieder da. So der Bogen ist überspannt, wie würde er wohl reagieren wenn ich urplötzlich neben seinem Bett auftauche würde. Das würde ihn wohl auch nicht in den Kram passen. Könnt ich mir zumindest vorstellen. Ich denke mal irgendwann hätte ich die Schnauze voll. Ich würde noch sichergehen das die Kamera eingeschaltet ist und dann.....
Dauert nicht lang und das Video ist bei Youtube hochgeladen. Also gemütlich am Flussrand Sonne danken, kann ich mir wohl abschreiben...

<< vorheriger Eintrag

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben