• kostenlos mitmachen

So. 23.03.2014


10 Uhr: 2 Scheiben Toast mit Wurst

13 Uhr: 1 Broetchen mit Wurst, 1 Quark (Erdbeere), dazu 1 Becher Eiweiss-Drink

19 Uhr: Rinderbraten, Kartoffel mit Sosse und Erbsen/Moehren



Aktuelles Gewicht: 79,4 kg



Bewegung: Rund 45 Minuten intensives Training

Zuerst haben wir ueber meine aktuellen seelischen Probleme gesprochen. Dabei hat er mir dann erst Mut gemacht, wenn ich einen Fehler gemacht habe, dann kann man ueber alles reden und auch alles wieder regeln. Meine Kollegin ist naechste Woche krank, wird im April krankheitsbedingt auch etwa 2 bis 3 Wochen ausfallen. Da sie bei Problemen und Fragen meine Ansprechperson ist, macht mich das schon "etwas" nervoes, auch wenn ich im Moment alles sehr gut im Griff habe (ich habe etwas Angst davor, dass ich mit manchen Sachen dann nicht weiter komme, keinen Ansprechpartner habe und dann Fehler passieren, voellig sicher bin ich mir dabei ganz bestimmt noch nicht). Aber ich finde es gut, dass sich unser Chef ebenfalls um die Buchhaltung kuemmert, insbesondere auch was die bevorstehende Besprechung betrifft.

Dann sagte mein Trainer einen Satz, der den "Nagel auf den Kopf" getroffen hat. Ich wollte ruhig bleiben, habe es aber nicht geschafft, hatte mich nicht mehr unter Kontrolle (meine Angst diesbezueglich ist einfach zu gross) und die Traenen liefen einfach so. Wir haben dann in Ruhe darueber geredet und er hat mir auch diesbezueglich Mut gemacht. Ich finde es gut, dass er ueber meine Aengste und Probleme nicht lacht, sondern sie ernst nimmt, versucht, sich in mich reinzudenken und mir dann Tips gibt, was ich am besten machen soll, wie ich mich am besten verhalten soll.

Anschliessend, als ich dann wieder ruhiger war, haben wir rund 45 Minuten lang ein intensives Training durchgezogen, das wieder sehr gut gewesen ist.

 

<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben