• kostenlos mitmachen

Freitag, 27.12.2013


14 Uhr:  2 Scheiben Toast mit Wurst

20 Uhr:  Große Schüssel Salat, grüner und Gurken mit Essig/Öl (die Hälfte),  1 Quark (Erdbeere)

23 Uhr:  der "Rest", die andere Hälfte vom Salat (er war sehr mächtig, sehr viele Gurken, das habe ich nicht auf einmal geschafft),  1 Quark  (Vanille)

 

Bewegung:  1 Stunde intensives Training  

Den Rest des Nachmittages und Abends saß ich auf dem Sessel bzw. vor dem Computer. Ich habe "etwas" Muskelkater in den Beinen, in den Oberschenkeln. Das habe ich beim Training gar nicht so gemerkt, dabei war "eigentlich" nur eine Übung sehr intensiv für die Beine (dazu mehr im Tagebuch), die anderen Übungen habe ich mehr auf die Arme bezogen. Zwar (so wie immer) einige Kombi-Übungen, bei denen es hauptsächlich auf die Arme an kam (wobei ich den Bauch mal wieder ständig vergessen habe), aber mit den Beinen hatte ich eigentlich keine großen Probleme. Die Arme merke ich heute Abend nur ganz minimal (nur ganz leicht in den Oberarmen), die Oberschenkel merke ich dafür umso intensiver, laufe deswegen so wenig wie möglich. Aber auch, wenn manche Personen darüber "lästern", dass ein Muskelkater bedeutet, dass das Training zu intensiv gewesen wäre, ich finde es nicht schlimm, wenn es hin und wieder "passiert" (ich fand das Training wieder sehr gut). Immerhin hatte ich (auch durch die Erkältung, die jetzt Tag für Tag wieder besser wird) in den letzten zwei Wochen keinen so intensiven Sport (Wassergymnastik ist letzte Woche ja eh ausgefallen, KG ist im Vergleich zum Training ja eh immer relativ lasch, gar kein Vergleich und beim Training sind wir wegen der Erkältung ja auch auf "Sparflamme" gegangen). 

 

<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben