• kostenlos mitmachen

Freitag, 21.03.2014, Ein Abend bei den Ehrlich-Brothers


Am Freitag war ich gluecklich bzw. habe ich mich darueber gefreut,

- als wir uns abends in Duesseldorf die Show der Ehrlich-Brothers angeguckt haben.

- dass wir so einen guten Sitzplatz hatten, relativ nah an der Buehne und alles sehr gut sehen konnten.

- als ich mir zur Erinnerung an diesen schoenen Abend eine "Zauberrose" geholt habe, mit der ich zwar nicht "zaubern" moechte, sondern sie als schoene Erinnerung an diesen Abend in einer kleinen Vase ins Regal stellen werde.

- dass wir mit dem Taxi so gut durchgekommen sind. Auf jeden Fall viel besser, als mit dem eigenen Auto. Also dass wir unsere Nerven geschont haben!!

- dass bei der Show so einige gute Lieder gelaufen sind, die einen zusaetzlich so richtig mitgerissen haben.

- als wir nach der Show, als schon alle Taxen vom Taxistand unterwegs waren und wir die Strasse ein Stueck langgelaufen sind, schon nach wenigen Metern auf der Strasse ein freies Taxi entdeckt haben. Er sah uns, fuhr sofort an den Strassenrand und wir sind spontan eingestiegen.

- dass wir mit unseren Sitznachbarn waehrend der Show so ein Glueck hatten. Alle etwa in unserem Alter und schoen still. Wir waren bereits bei Veranstaltungen, bei denen unsere Sitznachbarn staendig lautstark Kommentare abgegeben haben, mitgesungen haben usw., was zum Teil wirklich sehr stoeren kann!!


Zunaechst mal bezueglich der Arbeit, also meines gestrigen Eintrages: Ich weiss noch nicht, was ich machen werde, wie ich mich diesbezueglich verhalten werde. Es ist eine bloede Situation eingetreten, vor der ich wirklich Angst habe. Jeder Mensch ist anders und ich weiss, dass sich meine Kollegen nicht in mich reindenken koennen, dass sie diesbezueglich voellig anders sind. Wie ich schon oefters geschrieben habe, wenn das Kopfkino angeht und sehr negative Erinnerungen wieder aktiv wach werden, dann wird es sehr gefaehrlich. Im ersten Moment kann man dann auch nicht mehr klar denken. Selbst wenn ich dann mit jemandem darueber gesprochen haette, logische und beruhigende Kommentare diesbezueglich gehoert haette, im ersten Moment haette mich dann keiner beruhigen koennen. Das muss ich erstmal verarbeiten, aber dann werde ich wohl doch mit einem Kollegen darueber reden muessen.

Ja, gestern Abend war es einmalig schoen. Ich habe sehr puenktlich Feierabend gemacht, mein Kollege hat das Telefon dann uebernommen. Arbeitsmaessig war es gestern fuer mich ganz schrecklich. Zum einen war ich wegen abends eh schon nervoes. Wir gehen ja schliesslich nicht taeglich zu Veranstaltungen mit rund 4.000 Teilnehmern...!! So wie "Reisefieber" vor Urlauben hatte ich bereits ab morgens etwas Bauchschmerzen. Pure Vorfreude, wobei sich bei mir seelische Aufregungen jeglicher Art, also positive und auch negative, halt immer als Bauchschmerzen bemerkbar machen. Deswegen fiel es mir eh schon schwer, mich auf die Arbeit zu konzentrieren (mein Freund hat es richtig gemacht, er hat fuer gestern und heute Urlaub genommen, war dadurch total locker und entspannt).

Es hat uebrigens nichts mit der Buchhaltung zu tun, mit diesem Bereich laeuft es im Moment bestens. Diesbezueglich habe ich gestern auch noch ein Gespraech mit meinem Chef gefuehrt, weil wir in Kuerze ja die Besprechung durchfuehren wollen, die letzte Woche wegen seiner Erkrankung ja verschoben worden ist. Ja, aber als dann die andere Sach dazu gekommen ist, da war es bei mir Aus. Ich bekam ganz heftige Magenschmerzen, Uebelkeit und an Konzentration war nicht mehr zu denken. Ich wollte nur noch raus. Ja, aber wie ich letztens schon geschrieben habe, bin ich ja "alleine" fuer die Buchhaltung zustaendig (das ist jetzt meine Aufgabe) und meine Kollegin ist auch noch erkrankt. Ich war auch gerade mit Rechnungen beschaeftigt. Diese Aufgabe, diese Verantwortung hielt mich in diesem Moment dann "fest". Ja, auch so eine Arbeit, so eine Aufgabe kann eine Art "Therapie" sein. Natuerlich muss die andere Situation auch irgendwann geklaert werden, auch diesbezueglich gilt "aufgeschoben ist nicht aufgehoben".

Gestern Nachmittag haben wir dann gegen 17.30 Uhr beim Taxiunternehmen angerufen, die knapp 5 Minuten spaeter schon hier waren. Halbe Stunde Autobahn und halbe Stunde im Stop-and-Go durch den Berufsverkehr durch Duesseldorf. An jeder roten Ampel haben wir gestanden. Wir sind etwas ueber eine Stunde gefahren, waren gegen 18.40 Uhr dort. Hin- und auch Rueckfahrt haben genau 65 Euro gekostet, uebrigens genauso viel wie ein Ticket fuer diesen Abend.....

Um 18.50 Uhr wurden wir in den Vorraum gelassen. Das war ein Akt. Sogar mit Taschenkontrolle, das hatten wir bisher bei solchen Veranstaltungen noch nie. O man, ausgerechnet ich und Taschen. Ich habe immer zu viele Sachen dabei und musste mehrere Sachen rausholen und zeigen. Einen Stoffbeutel, Schluessel, Portemonnee usw. Mittags hat es hier ganz heftig geregnet, zum Teil schon gehagelt, deswegen hatte ich einen kleinen Schirm, einen Knirps dabei. Auch diesen Schirm rausholen und zeigen. Mein Freund konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen.

Dann haben wir erstmal was getrunken, ich habe eine Cola light 0,4 l getrunken (mein Freund ein Bier). Dann bin ich zum Souvenir-Stand gegangen, bevor es dort zu voll wird. Als Erinnerung habe ich mir dann diese Rose gekauft ausserdem ein Heft, eine Biografie ueber die Beiden.

Die Halle war so ziemlich ausverkauft. Die Stimmung war total klasse. Zum einen die Musik, die einen auch immer wieder so richtig mitgerissen hat. Man hat automatisch immer wieder in diesem Rhythmus mitgeklatscht. Der "Schlagabtausch", die Sprueche zwischen den Beiden waren total super, wir mussten mehrmals Traenen lachen. Das Publikum haben sie sehr gut mit einbezogen. Sie waren total nett, locker und sympathisch. An diesem super schoenen Abend habe ich ganz bestimmt keine einzige Minute bereut. Schoener haette der Abend nicht werden koennen. Natuerlich gibt es immer Personen, die trotzdem moppern. Man kann es halt nie allen Menschen recht machen. Aber fuer uns haette der Abend nicht schoener werden koennen. Die Tricks waren unbeschreiblich, man kann es sich absolut nicht erklaeren, wie so etwas funktionieren kann, einfach unglaublich. Und links und rechts neben der Buehne hingen ganz grosse Leinwaende, auf denen man auch die Kleinigkeiten, die sich auf der Buehne abgespielt haben, sehr gut verfolgen konnte. Das fand ich total super, das habe ich im letzten Jahr ja bei Carmen Nebel so vermisst, wo man einiges auf der Buehne nicht richtig sehen konnte, dadurch auch verpasst hat. Das war gestern einfach nur eine Show der "Superlative"!!!

Als wir dort raus kamen, da stuermten sehr viele direkt zu den Taxen, die waren ruck-zuck weg. Erst standen wir dort ein paar Minuten, dann wurde es uns zu kalt. Wir liefen dann einfach los, ein paar Meter die Strasse entflang. Ja, aber dann sahen wir auf der Strasse ein Taxi und mein Freund winkte sppontan. Es kam sofort zu uns an den Strassenrand und fragte, wohin wir wollen. Dann hiess es sofort einsteigen und los ging die Fahrt nach Hause. Die Rueckfahrt dauerte dann etwa 45 Minuten.

Die Show war von 20 bis 21 Uhr, halbe Stunde Pause und dann von 21.30 bis 22.35 Uhr. Gegen 22.45 Uhr sassen wir im Taxi, gegen 23.30 Uhr waren wir zu Hause. Dann haben wir erstmal was gegessen (Wuerstchen und Broetchen) und haben es uns dann auf der Couch bequem gemacht. Ja und da bin ich dann schliesslich eingeschlafen. Aber schoener haette dieser Abend wirklich nicht werden koennen.

 

<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentare

Quaselmaus [Tb: HERZGEFLÜSTER..Aber mal ganz anders!!!] - 23.03.2014 01:29
Ach,deine Nachricht war so lieb und so süß getippselt,das mir echt die Tränen in den Augen standen...Weil du,einer der Menschen bist,der weiss,wie es sein kann,dass man nicht WIRKLICH verstanden wird,wenn man die Wahrheit spricht...Weil...Einfach jeder VERSCHIEDEN ist.DANKE,für diesen lieben Eintrag.
Und ja Petra,
gerade heute,konnte ich es sehr gut wieder nachvollziehen und weiß,wie schwer es ist,mich nach empfinden zu können.Ganz im Gegenteil,denken sie sich:Toll,sie geht nu shoppen...!!!
Jahaaaaaaaaaaaaa,ich habe mir supi tolle Schuhe für 16,95 geleistet ...Morgen werd ich sie mal ausstellen....Lach.Bin halt nicht nur die Kettensägenkerstin...Sondern auch MAEDCHEN!!!

Und ja,ich habe mir auch schon oft Gedanken darueber gemacht,was wohl in die Angehoerigen vorgeht...Was waere wenn jemand von deinen Lieben in diesem Flugzeug gewesen waere.Hoert man je mit dem hoffen auf???
Ganz schlimm....

Umso schoener,dass du so einen schoenen Abend hattest.Oh fuerchterlich...bisher haben Sie in jeder meiner Taschen geschaut und soll ich die was verraten,auch ich habe da alles drin...Lach.Typiscch Frau halt!!!

Und das man dann mal soviel Geld fürs Taxi ausgibt,wie ne Karte kosten würde...Hey,das gehört dazu!!!Will man sich einen soooooooo schoenen Abend,der schoener nit enden koennte mit so nem Gedanken verschlechtern???OH NOOOOOOOOOOOOO...Denn ja,wir muessen das positive sehen und erleben!!!
Egal wie schwer ...in welchen Moment...Ich hoere NIEEEEEEEEEE gar niiiiemals nicht auf damit!!!

Nachti dir.


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben