• kostenlos mitmachen

Donnerstag, 06.02.2014 (Wassergymnastik)


Heute Abend war ich wieder zur Wassergymnastik. Das war wieder total super, auch wenn ich jetzt einen heftigen Muskelkater habe. Die Oberarme und Schultern tun im Moment ganz heftig weh. Darüber wundern sich bei mir viele, auch vorhin wieder während des Trainings. Auch wenn ich so viel Training im Allgemeinen habe, dass ich trotzdem nach intensiven Übungen immer mal wieder (so wie jetzt) einen Muskelkater habe. Vielleicht hängt das auch mit dieser "Muskelschwäche" zusammen. Jedes Mal, wenn ich intensive Bewegungen habe (auch, wenn wir im Urlaub sehr lange Laufen), der Muskelkater, der dann mehrere Tage anhält, ist dabei dann immer schon "vorprogrammiert".

Heute waren beide Gruppen von den Teilnehmerinnen her total super. In beiden Gruppen waren Frauen, mit denen ich mich immer wieder gut verstehe und auch immer wieder gut ins Gespräch komme. Insbesondere in der zweiten Gruppe, da waren auch die beiden Frauen, mit denen ich inzwischen ja befreundet bin. Sie sprachen mich direkt an, dass sie ein weiteres Treffen planen würden, ob ich Lust hätte, daran teilzunehmen. Na klar, auf jeden Fall, sehr gerne. Wir haben uns dann verbindlich für einen Freitag Abend im März verabredet (früher ging es nicht, weil eine von den Beiden erst noch in den Urlaub fährt). Auf diese Verabredung freue ich mich jetzt schon so richtig.

Das Training war total super. Mit einer Stange und mittig darauf eine Art "Kissen" für den Wasserwiderstand. Damit dann viele verschiedene Bewegungen, zum großen Teil unter Wasser, zum Teil auch über Wasser. Alles in allem ging das unwahrscheinlich in die Arme. In der ersten Gruppe habe ich sehr gut durchgehalten, habe alles so richtig mit Pep im Rhythmus der Musik mitgemacht. Das war total super, hat total Spaß gemacht. Das Wasser kam so richtig in "Wallung", ich bekam mehrere "Duschen" ab, keiner ging dort heute mit trockenen Haaren raus (das war in beiden Gruppen gleich). In der zweiten Gruppe ließ ich dann schon deutlich nach, die Kraft in meinen Armen war schon deutlich geringer. Ich habe zwar weiterhin alles mitgemacht, aber deutlich langsamer, in meinem eigenen Rhythmus. Dafür war die Stimmung in der zweiten Gruppe noch viel besser und lockerer. Es ergaben sich mehrere sehr gute Sprüche und Kommentare.

Ich finde die Offenheit auch der anderen Mitglieder des Vereins immer so toll. Im Laufe des Jahres habe ich in der Umkleide mehrere Frauen kennengelernt, die man nicht mit Namen kennt und die auch nichts mit der Wassergymnastik zu tun haben (die dort Schwimmen, während wir das Training haben). Aber trotzdem, man "kennt" sich halt flüchtig und sobald man sich in der Umkleide trifft, kommt man locker über irgendwelche Themen ins Gespräch. So war es auch heute nach dem Training wieder. In der Umkleide haben sich wieder mehrere nette und lockere Gespräche ergeben.

Das Möbelgeschäft hat sich übrigens gemeldet. Das Sofa wird am Montag geliefert. Mein Freund hat dann eh frei (weil er dafür am Samstag arbeiten muss), er kümmert sich dann darum.

Dann hat die Wohnungsgesellschaft geantwortet. Die Wohnung in der Anzeige (aus der Zeitung) haben wir uns bereits von außen angesehen, sie stand auch schon mit Adresse im Internet. Dieses Haus gefällt meinem Freund aber nicht. Zum einen keine Garage, nur ein offener Parkplatz, ein fester Stellplatz im Hinterhof. Und dann sah es im ganzen sehr "knüsselig" aus, falls dieses Wort hier bekannt ist. Mein Freund sagte direkt, dass er dort nicht einziehen möchte. Aber nun gut, wir fangen ja gerade erst so richtig mit der Suche an.

Nächste Tage werde ich wieder mehr auf das Glückstagebuch eingehen. Darin stehen mehrere gute Fragen. Die Antworten soll man sich dann ins "Gedächtnis" rufen, wenn man schlecht drauf ist, wenn es einem nicht gut geht, wenn man einen seelischen Durchhänger hat. Nach dem Motto, was kann ich gut, was liegt mir, was macht mir Spaß, worin liegen meine Stärken usw. Zum Teil echt interessante Fragen. Die werde ich demnächst dann nach und nach beantworten. 

Heute war die Wassergymnastik wieder total super, hat so richtig Spaß gemacht. Dass ich mich mit den beiden Frauen verabredet habe. Dass ich dort (im Verein) in kleinen Gruppen meine Hemmungen zum Teil abgebaut habe und sowohl mit den Frauen in meiner Gruppe als auch danach mit den Frauen in der Umkleide so gut und locker ins Gespräch gekommen bin (über solche Situationen bin ich wirklich immer sehr stolz!!). Dass sich das Möbelgeschäft gemeldet hat, dass das Sofa am Montag geliefert werden soll. Dass ich auf der Arbeit mit der Buchhaltung von Tag zu Tag mit der Hilfe meiner Kollegin besser klar komme. Es ist mir zwar zum Teil schon peinlich, wenn ich sie immer wieder ansprechen muss, sie immer wieder bei ihren arbeiten stören muss, aber sie ist total hilfsbereit, erklärt mir alles in Ruhe und Schritt für Schritt komme ich Tag für Tag besser mit den ganzen Abläufen klar (wie heißt es doch so schön, "Ausnahmen bestätigen die Regel" und auch diese Ausnahmen muss ich dabei natürlich in den Griff bekommen). 

 

<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben