• kostenlos mitmachen
2014
2013
Dezember
November
  30.11.2013
  Samstag, 30.11.2013
  30.11.2013
  Freitag, 29.11.2013
  29.11.2013
  Donnerstag, 28.11.2013
  28.11.2013
  Mittwoch, 27.11.2013 (Training)
  27.11.2013
  Dienstag, 26.11.2013 (Weihnachtsfeier vom Verein)
  26.11.2013
  Montag, 25.11.2013 (Massage)
  25.11.2013
  Sonntag, 24.11.2013, Training
  24.11.2013
  Samstag, 23.11.2013
  23.11.2013
  Freitag, 22.11.2013
  22.11.2013
  Donnerstag, 21.11.2013, Wassergymnastik
  21.11.2013
  Mittwoch, 20.11.2013, Training am "Tag X".....
  20.11.2013
  Dienstag, 19.11.2013
  19.11.2013
  Montag, 18.11.2013, KG
  18.11.2013
  Sonntag, 17.11.2013, Training
  17.11.2013
  Samstag, 16.11.2013
  16.11.2013
  Freitag, 15.11.2013
  15.11.2013
  Donnerstag, 14.11.2013, Wassergymnastik
  14.11.2013
  Mittwoch, 13.11.2013
  13.11.2013
  Dienstag, 12.11.2013
  12.11.2013
  Montag, 11.11.2013, KG
  11.11.2013
  Sonntag, 10.11.2013, Training
  10.11.2013
  Samstag, 09.11.2013
  09.11.2013
  Freitag, 08.11.2013
  08.11.2013
  Donnerstag, 07.11.2013, Wassergymnastik
  07.11.2013
  Mittwoch, 06.11.2013, Training
  06.11.2013
  Dienstag, 05.11.2013, Wassergymnastik
  05.11.2013
  Montag, 04.11.2013, KG (und Ziele beim Sport)
  04.11.2013
  Sonntag, 03.11.2013, Training
  03.11.2013
  Samstag, 02.11.2013
  02.11.2013
  Freitag, 01.11.2013, Feiertag (Allerheiligen)
  01.11.2013
  Donnerstag, 31.10.2013, Wassergymnastik
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2012
2011

Samstag, 30.11.2013


Heute war nicht so wirklich mein Tag. Ich hatte eine heftige "Depri-Phase". Die Trauer um unsere Katze ist nach wie vor sehr groß. Bis etwa zwei Wochen vor ihrem Tod war sie ein mächtiger "Wirbelwind", die Tierärztin hat sie noch im August, als sie 20 Jahre alt geworden ist, "biologisch" auf etwa 13 bis 15 Jahre geschätzt und meinte, dass sie durchaus noch 2 bis 3 Jahre leben könnte....... Sie flitzte ständig durch die Wohnung. Beim Laufen musste man immer aufpassen, dass man sie nicht tritt. Sie lief immer vor und zwischen unsere Beine. Ja, und auch jetzt passen wir immer noch auf, dass wir sie nicht treten..... Wenn sie jemand an der Türe hörte, dann rannte sie sofort zur Türe hin. Man musste die Türe dann immer vorsichtig öffnen, da man sie sonst vor ihr Köpfchen schlug. Auch jetzt öffnen wir die Türen immer noch ganz vorsichtig...... Jeden Morgen kam sie einem entgegen, wollte erstmal Essen haben. Mein erster Gang ging immer in die Küche an "ihren" Schrank, ihr Futter holen. Bevor wir gingen, egal ob zum Arbeiten oder zum Einkaufen, wir gingen kurz zu ihr und sagten ihr "Tschüß", streichelten ihr kurz über den Kopf. Das waren im Laufe des Alltages so viele Rituale, die wir jetzt aus unseren Köpfen nicht mehr raus kriegen. Morgens gehe ich immer noch als erstes in die Küche, beim Laufen passen wir auf, wohin wir treten, jede Türe wird vorsichtig geöffnet und bevor wir gehen, gehen wir Richtung Sofa zum "Verabschieden", wo sie halt immer lag. Das kann man jetzt nicht einfach so aus dem Kopf streichen.

Heute Mittag war ich zunächst "ruhig" bzw. relativ gut drauf. Mein Freund war Arbeiten (Frühschicht). Dann kam er von der Arbeit und ging spontan als erstes ins Wohnzimmer, in die Ecke, wo sie immer lag (wollte sie wie üblich begrüßen). Er blieb dort stehen, sah mich an und hatte Tränen in den Augen. In dem Moment war es bei mir natürlich auch Aus und auch mir kamen sofort die Tränen. Er sagte dann schon, dass er im Moment gar nicht mehr nach Hause kommen möchte, die Erinnerungen sind einfach noch zu hart. Wir brauchen unbedingt gemeinsame Ablenkung bzw. gemeinsame andere Eindrücke. 

Erstmal sind wir froh, wenn Mitte Januar das neue Sofa kommt. Mein Freund saß heute Nachmittag zwar etwas darauf, ging dann aber sehr früh ins Bett (schon gegen 19 Uhr), blieb dort dann auch liegen. Er stand zwar ein paar mal kurz auf, dann haben wir zusammen gesprochen, aber er kam nicht mehr ins Wohnzimmer, ging immer wieder direkt ins Schlafzimmer zurück. Ich hoffe, dass es ihm wieder leichter fällt, wenn wir erstmal das neue Sofa haben. Dann wollen wir auch direkt einen neuen Tisch kaufen (auch fürs Wohnzimmer) und einen Teppich, einen großen Läufer (für die Fläche vor dem Sofa). 

Als er vorhin im Bett war, da war ich im Internet, habe nach einer neuen Wohnung Ausschau gehalten, habe aber nichts passendes gefunden. Aber wir planen im Moment mehrere "Ausflüge", zusammen raus aus dieser Wohnung. Wir wollen im Dezember auf jeden Fall auf zwei Weihnachtsmärkte gehen. 

Nachdem die Depri-Phase bei mir heute Mittag dann begonnen hat, kam ich seelisch nicht mehr so richtig zur Ruhe. Ich wollte eigentlich Sport machen, mich dabei auch etwas abreagieren, aber das habe ich natürlich nicht mehr gemacht. Zum einen, weil ich halt so schlecht drauf war, aber auch, weil ich immer noch etwas Rückenschmerzen habe (und auch ein Ziehen im Fußgelenk, aber das ist schon deutlich weniger geworden). Das ist bei mir immer so. Wenn ich Probleme, also Schmerzen habe, dann kann ich mich alleine so gar nicht mehr zum Sport aufraffen. Dann brauche ich "auf gut Deutsch gesagt" jemanden, der mir diesbezüglich etwas auf die Füße tritt.... Ja, und deswegen freue ich mich auch auf morgen. Mittags habe ich dann ja erstmal eine Stunde Training...!!! Ich hoffe, dass es mir danach zumindest wieder etwas besser geht.

Und morgen Abend sind wir bei einem "Comedy-Abend", die Karten dafür haben wir bereits Anfang des Jahres gekauft. Wir sind dann bei Herbert Knebel. Mein Freund ist schon seit vielen Jahren ein ganz großer Fan von ihm, seine Schwester ebenfalls, sie war schon mehrmals bei seinen Auftritten. Früher konnte ich mit seinen Sprüchen nicht ganz so viel anfangen, aber im Laufe der Jahre habe ich meine Meinung geändert, finde ihn inzwischen auch total gut. Hier ein paar Kostproben, was uns morgen Abend ungefähr erwartet:

http://www.youtube.com/watch?v=Ht1nbNtn-BA   (Die Schlange an der Wursttheke)

http://www.youtube.com/watch?v=htw6_rpwywE (Beim Tierarzt)

http://www.youtube.com/watch?v=aB5Mn_-UGyc    (Blasenprobleme im Internet)

 

Heute Nachmittag hat sich immerhin eine gute Situation ergeben, bei der ich mir das Lachen mühsam verkneifen musste. Im Laufe des Nachmittags fiel mir hier die Decke auf den Kopf. Gegen 17 Uhr zog ich mich dann spontan an und ging Einkaufen. Netto liegt ungefähr 5 Minuten von hier entfernt. Ich bummelte in Ruhe durch den Laden und habe ein paar Sachen gekauft. Unter anderem auch einiges an Schokolade, womit ich mich dann (anstelle von Mittagessen) den Abend über "vollgestopft" habe (aus Frust als "Nervennahrung"), bis es mir schlecht geworden ist und ich Bauchschmerzen bekam. 

Während ich dort war, räumte eine der Mitarbeiterinnen das Eis, eine "Aktionsware" ab Montag, bereits in die Tiefkühltruhe ein. Ein Kunde kam, nahm sich etwas von dem Eis und stand etwas später an der Kasse dann direkt vor mir. Was soll ich sagen..... Er bekam es nicht. Das Eis, der Preis gilt erst ab Montag, war noch nicht in der Kasse registriert. Die Kassiererin legte es zurück in die Tiefkühltruhe und der Kunde war mächtig sauer darüber. Es folgte daraufhin eine längere und lautstarke Dikussion. Das hat mich total an den Comedy-Abend bei Hennes Bender erinnert. Er hatte, als wir vor etwa zwei Jahren bei ihm waren, ein Stück in seinem Programm, das sich um das gleiche Thema drehte. Dass er bei Aldi was kaufen wollte, was aber erst am nächsten Tag offiziell im Sortiment war. Ja, auf der Bühne war es Comedy, vorhin bei Netto war es aber Realität und die Diskussion fast die Gleiche. Im ersten Moment hätte ich so loslachen können, habe es mir aber mühsam verkniffen, konnte mir ein Grinsen aber nicht verkneifen.....

http://www.youtube.com/watch?v=6tWUK4TCJGw

Ja, aber so geht es bei mir (und auch bei meinem Freund) im Moment ständig Auf und Ab. Mal gute Situationen, über die man total lachen muss und dann mal wieder eine Erinnerung an "früher" (an unsere Katze) und wie auf Knopfdruck kommen einem die Tränen. Ein ständiges Auf und Ab, das wir beide im Moment nicht unter Kontrolle haben. Ich hoffe, dass sich das im Laufe der Zeit wieder normalisieren wird, dass die positiven Sachen dann immer mehr in den Vordergrund treten.

Manchmal ist es ja echt peinlich, wenn man technisch "hinter dem Mond lebt"..... Letzte Tage hat mir eine Frau, mit der ich mich gut verstehe, einen "Zugang" zu ihren privaten Fotos geschickt. Diese kann man allerdings nur auf dem Handy gucken (übers Internet aktivieren). Ja, wenn man ein Foto-Handy hätte, mit dem man auch Zugriff zum Internet hat. Ich nehme nach wie vor mein altes Handy, das jetzt ja etwa 10 Jahre (oder älter) ist (zum Telefonieren und für SMS). Ich habe zwar seit etwa 2 Jahren ein neues Handy im Schrank liegen, aber das ist baugleich mit meinem Handy, das Nachfolgemodell. Man kann damit zwar fotografieren, aber die Fotos sind sehr klein, man kann sie kaum erkennen. Ich schaffe es nicht, sie auf den Computer zu überspielen. Und einen Internet-Zugang habe ich damit ja auch nicht. Ich habe mich darüber gefreut, als ich die Nachricht von der Frau bezüglich ihrer Fotos bekommen habe (habe damit absolut nicht gerechnet), kann damit aber nichts anfangen. 

Ja, und dann bin ich auch etwas nervös, wenn ich an Dienstag denke. Unser Anrufbeantworter soll dann endlich eingestellt werden (auf der Arbeit). Das heißt heutzutage ja nicht mehr Anrufbeantworter, sondern "Voice-Mail". Es ist kein klassischer Anrufbeantworter mehr, sondern das wird über ein Programm im Computer gesteuert. Das wurde mir letzte Woche per Telefon eingerichtet, was ziemlich "chaotisch" gewesen ist (Anweisungen per Telefon, die ich am Computer ausführen sollte, was nicht alles auf Anhieb geklappt hat). Ich fand das alles total kompliziert. Es hat etwa eine halbe Stunde gedauert und danach brauchte ich eine ganze Weile, um seelisch wieder etwas "runter zu fahren". Am Dienstag kommt jetzt jemand von der Computer-Abteilung, der sich dann darum kümmern soll (ich habe jetzt zwar das Programm auf dem Computer, habe den "AB" aber immer noch nicht eingerichtet). Ich hoffe, dass meine Kollegin dann wieder da ist, sie ist "computermäßig" zumindest zum Teil besser als ich. Letzte Woche war sie krank und es ist noch nicht sicher, ob sie Montag wieder kommen  wird. Sie würde damit bestimmt schneller und besser klar kommen. Ich denke jetzt mit "Unbehagen" daran und hoffe, dass ich das Ganze dann in den Griff bekomme. 

 

<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben