• kostenlos mitmachen
2014
2013
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
  30.04.2013
  Montag, 29.04.2013 (KG/Massage)
  29.04.2013
  Sonntag, 28.04.2013
  28.04.2013
  Samstag, 27.04.2013, Training
  27.04.2013
  Freitag, 26.04.2013
  26.04.2013
  Donnerstag, 25.04.2013
  25.04.2013
  Mittwoch, 24.04.2013, Sport
  24.04.2013
  Dienstag, 23.04.2013
  23.04.2013
  Montag, 22.04.2013, KG
  22.04.2013
  Sonntag, 21.04.2013
  21.04.2013
  Samstag,20.04.2013,Training (Angst vor Ärzten u.Brille)
  20.04.2013
  Freitag, 19.04.2013 (Tanzen)
  19.04.2013
  Donnerstag, 18.04.2013, Wassergymnastik
  18.04.2013
  Mittwoch, 17.04.2013, Sport
  17.04.2013
  Dienstag, 16.04.2013, Wassergymnastik
  16.04.2013
  Montag, 15.04.2013, KG (und ein besonderes Datum)
  15.04.2013
  Sonntag, 14.04.2013, Training
  14.04.2013
  Samstag, 13.04.2013
  13.04.2013
  Freitag, 12.04.2013
  12.04.2013
  Donnerstag, 11.04.2013, Wassergymnastik
  11.04.2013
  Mittwoch, 10.04.2013, Sport
  10.04.2013
  Dienstag, 09.04.2013
  09.04.2013
  Montag, 08.04.2013, KG (und Kaffee trinken)
  08.04.2013
  Sonntag, 07.04.2013
  07.04.2013
  Samstag, 06.04.2013, Training
  06.04.2013
  Freitag, 05.04.2013
  05.04.2013
  Donnerstag, 04.04.2013, Wassergymnastik
  04.04.2013
  Mittwoch, 03.04.2013, Training
  03.04.2013
  Dienstag, 02.04.2013, Wassergymnastik
  02.04.2013
  Montag, 01.04.2013 (Ostermontag)
  01.04.2013
  Sonntag, 31.03.2013 (Haustiere)
März
Februar
Januar
2012
2011

Montag, 29.04.2013 (KG/Massage)


Heute nur ein kurzer Eintrag, weil es schon so spät ist.

Heute Abend war ich ja zur KG, was wir allerdings nur etwa 10 Minuten lang gemacht haben. Ein paar allgemeine Spannungsübungen. Auf dem Rücken liegend (auf der Liege), Beine anspannen, Becken etwas vor (damit der Rücken gerader wird), Bauch natürlich anspannen, Schultern runter und Arme neben dem Körper flach auf die Liege drücken. Dann mit ihrem Gegendruck die Beine mal zusammen drücken, mal auseinander. Dann auch mehrmals den Kopf etwas anheben und oben halten.

Nach etwa 10 Minuten sind wir dann zur Rückenmassage übergegangen. Am Mittwoch, am Feiertag, fällt die Massage ja aus, deswegen haben wir es heute "vorgezogen". Aber dafür habe ich am Mittwoch ja wieder intensives Training, also eine Stunde Training halt. Das gleicht die heutige (fehlende) KG dann auf jeden Fall aus (ich hoffe bzw. gehe mal davon aus, dass meine Leistungen am Mittwoch beim Training dann wieder besser sind).

Im Moment bin ich mächtig nervös. Zum einen ist meine Mutter heute Mittag (direkt nach der Dialyse) ja ins Krankenhaus gekommen. Morgen Mittag ist die OP (unter Vollnarkose), bei der das geknickte Stück vom Stent in ihrem Arm ausgewechselt wird. Heute waren dafür alle Voruntersuchungen, also Blutabnahme, Gespräch mit dem Narkosearzt usw. Auch wenn sie bisher alle Behandlungen unter Vollnarkose sehr gut überstanden hat, trotzdem ist bei ihr jede Vollnarkose ein gewisses Risiko. Nicht zu vergessen, dass sie Lungenmetastasen hat, in jedem Lungenflügel eine, wodurch ihr Lungenvolumen mächtig eingeschränkt ist. Ich bin immer wieder froh, wenn sie dann alles überstanden hat, alles gut hinter sich gebracht hat.

Außerdem ist morgen auf der Arbeit eine wichtige Sitzung bzw. Versammlung von meiner Abteilung. Dafür bekommen wir auch von der "Hauptstelle" Besuch. Deswegen werde ich morgen Abend auch sehr wahrscheinlich nicht zur Wassergymnastik gehen. Zum einen sind die "Nachwirkungen" der Behandlung immer noch nicht ganz weg (ich will das erst völlig im Griff haben), dann auch, wie ich gestern bereits geschrieben habe, etwas "Hemmungen" und diesbezüglich, also bezüglich "Überwindungen", reicht mir seelisch die morgige Sitzung voll und ganz (das wird für mich seelisch schon aufregend genug werden) und dann halt wegen dieser Sitzung. Das fängt erst Mittags an und mehrere Personen werden Vorträge halten. Wenn ich dann ständig an abends, also an die Wassergymnastik denke und deswegen ständig auf die Uhr gucken würde (ob ich das zeitlich auch schaffen würde), dann würde ich mich nur noch mehr "bekloppt" machen. Ne, das lasse ich lieber mal sein. Dann lieber "abschalten", also was andere Termine betrifft und mich inhaltlich auf diese Versammlung konzentrieren. Das bringt morgen ganz bestimmt mehr.

Diese Sitzung wird für meine Abteilung sehr wahrscheinlich wichtig werden. Ich gehe davon aus, dass es dabei unter anderem um unsere Räume, also den bevorstehenden Umzug in neue Büroräume gehen wird. Diesbezüglich ist bei uns wahrscheinlich jeder mächtig nervös, wo unsere Abteilung dann schließlich "landen" wird. Ja, ich bin jetzt schon innerlich mächtig aufgewühlt, wenn ich an diese Versammlung denke.

Ich sage mal so, umso kleiner die Runde ist, umso "inoffizieller" sozusagen, umso lockerer bin ich dabei dann auch. Dann traue ich mich schon eher dahin und traue mir gelegentlich auch mal was zu sagen (meistens bin ich bei uns relativ still). Mit einzelnen komme ich eh immer relativ gut und locker ins Gespräch, aber umso mehr zu der Runde (zu dem Treffen) dann gehören, umso stiller werde ich dann auch immer. Ja, und wenn wir morgen dann alle zusammen sind, mit unseren Chefs und auch den "Höheren" von der Hauptstelle, das bedeutet für mich dann seelisch halt eine sehr große Herausforderung bzw. Überwindung. Ich weiß jetzt schon, dass ich vor Aufregung vorher dann wieder Bauchschmerzen bekommen werde, das ist bei mir jedes Mal so. Essen und Trinken werde ich während der ganzen Sitzung eh nichts (im Höchstfall ein Glas Wasser), dafür werde ich viel zu aufgeregt sein, werde in der Zeit eh nichts runter kriegen. 

Für Donnerstag und Freitag habe ich dann Urlaub eingereicht. Ich habe noch 40 Tage Urlaub, also meinen Jahresurlaub und 10 Tage Resturlaub. "Irgendwann" muss ich ja auch mal ein paar Tage davon nehmen. Und bis zum Jahresurlaub Mitte Juni ist es dann ja auch nicht mehr so lange. Dann gönne ich mir jetzt halt mal ein ganz langes Wochenende, vom Feiertag am Mittwoch bis zum Sonntag. Das tut auch mal gut. Ich bin eh inzwischen urlaubsreif. Mal ein paar Tage zwischendurch entspannen, das wird mir sicherlich ganz bestimmt nicht schaden (von Januar bis jetzt war es für mich auf der Arbeit seelisch eh aufregend genug, ich meine jetzt bezüglich der Runterstufung, des neuen Stellenplans usw.).

 

<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben