• kostenlos mitmachen
2014
2013
2012
Dezember
  31.12.2012
  Sonntag, 30.12.2012 (Musik)
  30.12.2012
  Samstag, 29.12.2012
  29.12.2012
  Freitag, 28.12. Training
  28.12.2012
  Donnerstag, 27.12. Training
  27.12.2012
  Mittwoch, 26.12.2012 - Zweiter Weihnachtstag
  26.12.2012
  Dienstag, 25.12.2012 - Erster Weihnachtstag
  26.12.2012
  Montag, 24.12.2012 Heiligabend
  26.12.2012
  Sonntag, 23.12.2012 (Training und Arbeit)
  26.12.2012
  Samstag, 22.12.2012
  22.12.2012
  Freitag, 21.12. Training
  21.12.2012
  Donnerstag, 20.12.
  20.12.2012
  Mittwoch, 19.12. KG + Training
  19.12.2012
  Dienstag, 18.12.2012 (Erinnerungen Schulzeit)
  18.12.2012
  MO, 17.12. KG
  17.12.2012
  SO, 16.12. (Kirche)
  16.12.2012
  Samstag, 15.12. Training (+ Erinnerungen Schulzeit)
  15.12.2012
  Freitag, 14.12. (Venlo)
  14.12.2012
  Donnerstag, 13.12. (Weihnachtsmarkt + Feier)
  13.12.2012
  Mittwoch, 12.12. KG + Training
  12.12.2012
  Dienstag, 11.12. (Arzt)
  11.12.2012
  Montag, 10.12. KG
  10.12.2012
  Sonntag, 09.12.
  09.12.2012
  Samstag, 08.12. Training
  08.12.2012
  Freitag, 07.12. (Gespräch)
  07.12.2012
  Donnerstag, 06.12. Schwimmen
  06.12.2012
  Mittwoch, 05.12. KG + Training
  05.12.2012
  Dienstag, 04.12. ("Schach-Matt")
  04.12.2012
  Montag, 03.12. KG
  03.12.2012
  Sonntag, 02.12. - 1. Advent
  02.12.2012
  Samstag, 01.12. Training
  01.12.2012
  Freitag, 30.11.
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
2011

Samstag, 22.12.2012


 

Heute ging es mir ganz gut, zumindest abgesehen von dem heftigen Muskelkater. Den Rücken habe ich heute gar nicht gemerkt, die Arme dafür umso mehr. Also es sind die Oberarme, vorne, das zieht auf beiden Seiten je nach Bewegung kräftig in die Schultern. Ja, das gestrige Training hatte es wirklich in sich. Schlecht war es wirklich nicht und ein paar Übungen mit den Hanteln haben auch ganz gut geklappt, aber dennoch ging es mächtig in die Arme.

Heute habe ich mich in erster Linie mit den Geschenken beschäftigt. Nach und nach fielen uns dann doch noch mehrere gute Ideen ein, so dass wir an Weihnachten auf jeden Fall nicht mit leeren Händen dastehen. Vorhin habe ich dann alles in Ruhe eingepackt und damit war ich eine ganze Weile beschäftigt. Damit stehe ich mehr oder weniger auf "Kriegsfuß". Ich kenne mehrere Personen, die das richtig schön können. Ich sage mal so, ich "improvisiere" dabei immer sehr viel. Hin und wieder bekomme ich das Papier auch schön hin, was jedoch meistens leider nicht der Fall ist. Wenn es mir optisch dann nicht ganz so gefällt, dann nehme ich soviel Tesafilm, bis es in etwa so aussieht, wie ich es mir vorstelle. Darüber haben sich bei mir allerdings schon mehrere Personen etwas "beschwert". Wenn man versucht, das Papier dann vorsichtig zu öffnen, dann hat man echt ein Problem (nach dem Motto, wie viele Rollen Tesafilm ich dafür genommen hätte). Ich sage dann immer, dass man doch einfach eine Schere nehmen soll, aber die meisten wollen es dennoch ohne versuchen. Aber ein Geschenk "nur so" zu überreichen, das mag ich gar nicht. Egal ob es sich um eine "Sache" handelt, einen Gutschein oder auch Geld. Das drücke ich Anderen niemals "einfach so" in die Hand, das mag ich so gar nicht, das wirkt irgendwie so "plump", ich stecke es dann zumindest in einen Umschlag. Ja, aber bis ich vorhin dann alles eingepackt hatte, das hat eine ganze Zeit gedauert.

Vorhin hatte ich zunächst etwas Probleme mit meinem Computer. Im "Hintergrund" höre ich beim Schreiben immer (über Kopfhörer) Musik auf Youtube. Vorhin ist mir dann zwei Mal das "Plug-In" (oder wie das heißt) abgestürzt, ich konnte mir keine Filme mehr ansehen. Da ich nicht wusste, ob das auch auf andere Seiten und Funktionen Einfluss hat und bevor ich diesen Text hier später dann nicht abspeichern kann, habe ich, bevor ich mit dem Schreiben losgelegt habe, den Computer lieber zunächst 2 mal neu gestartet, das fand ich irgendwie sicherer.

Im Moment habe ich Bedenken, dass unsere Waschmaschine kaputt gehen könnte. Die Garantiezeit ist natürlich gerade vorbei. Mein Freund hat allerdings schon gesagt, bevor wir direkt eine Neue kaufen, lieber erstmal erkundigen, wie viel eine Reparatur kosten würde. Auf diese Maschine ist plötzlich kein Verlass mehr. Normalerweise muss ich im "Vollprogramm" nur die Gradzahl wählen und die Maschine läuft komplett durch, einschließlich Spülen und Schleudern. Dieses komplette Programm macht sie plötzlich nur noch "gelegentlich". Es war jetzt mehrmals, dass ich in den Keller (also in den Waschkeller) gegangen bin und die Maschine ist nach dem Hauptwaschgang "stehen geblieben", die Lampen waren am Blinken, dass sie in Bereitschaft ist, aber es tat sich nichts, ich konnte noch nichtmals die Türe öffnen. Ich habe dann jeweils das Spülprogramm manuell gestartet, was einschließlich Schleudern rund eine halbe Stunde läuft und danach war dann alles in Ordnung, man konnte die Türe wieder ganz normal öffnen und die Wäsche war "normal" fertig. Aber dass ich jetzt ständig damit rechnen muss, dass das Programm plötzlich hängen bleibt, dass ich das Spülen (oder einmal sogar auch das Schleudern) manuell ansteuern muss, dass finde ich wirklich blöd. Hoffentlich geht die Elektronik nicht ganz kaputt. Jetzt, über Weihnachten und Neujahr, sind ja eh fast überall Betriebsferien, einen Notdienst kann man jetzt völlig vergessen, das würde ja Unmengen kosten.

Die Sache mit der Kaffeemaschine meines Freundes war auch mal wieder typisch. In erster Linie hat ihn diese Tassimo (von Tchibo) gereizt, weil man damit von Milka auch Kakao kochen kann. Gestern hat er sich deswegen ein Paket von Tassimo von Milka gekauft. Ja, und zu Hause wurde ihm dann erstmal so richtig bewusst, dass er gar keine Tassimo hat, sondern eine "Cafissimo", die Kapseln für die Tassimo sind viel zu groß. Er hat bei Tchibo nur darauf geachtet, dass die Maschine schön klein ist, damit sie in der Küche so wenig Platz wie möglich braucht. Ja, aber für diese Cafissimo gibt es völlig andere Sorten (sehr viel kleinere Kapseln), auf jeden Fall kein Milka für den Kakao. Nun gut, mein Freund wollte diese Maschine haben, jetzt soll er sie auch mit diesen Kapseln benutzen, was er auch schon macht, jeden Tag eine große Tasse. Ich trinke täglich meistens 2 Tassen (von der Senseo). Morgens (je nach Laune und Zeit, manchmal möchte ich auch lieber ein Glas Wasser trinken) eine große oder nur eine kleine Tasse Kaffee und im Laufe des Nachmittages, gegen Abend, eine große.

Meiner Erkältung geht es zum Glück immer besser, der Schnupfen ist nur noch ganz minimal. Für Sonntag plane ich den Haushalt ein, damit ich über Weihnachten so wenig wie möglich machen muss. Ich gehe mal davon aus, dass ich morgen die Arme, also den Muskelkater wieder deutlich weniger merken werde. Meistens "vertrage" ich das Training (und auch die KG) inzwischen sehr gut, Muskelkater habe ich immer seltener, nur noch hin und wieder. In diesem Jahr hatte ich nur 2 Muskelkater, die intensiver waren, die länger als einen Tag angehalten haben (sonst sind die "Beschwerden" immer nach einem Tag wieder weg). Einmal nach der KG in den Füßen, dieser Muskelkater hielt sich dann sogar über 2 Wochen, das war verdammt heftig. Bei der Übung sollte ich barfuss mit den Zehen kleine Papierkügelchen "greifen" und mit dem Fuß von einer Seite zur anderen legen. Dabei hatte ich mit beiden Füßen große Probleme, habe mich schon während der Übung immer mehr verkrampft. Danach hatte ich in beiden Füßen über 2 Wochen mächtige Schmerzen, das zog unwahrscheinlich in den Zehen, ich konnte nicht normal abrollen. Nach 2 Wochen ließen diese Schmerzen dann zum Glück wieder nach, gingen dann wieder ganz weg. Nach dem Training hatte ich einmal einen Muskelkater, der sich bis Donnerstags hartnäckig hielt (vom Samstags Training), erst danach wieder deutlich nachließ. Dieser war in den Handgelenken. Ich sollte so einen "Gymstick" nur aus den Handgelenken heraus immer wieder "auf und zu" rollen bzw. drehen. Also meine Füße standen auf den Gummischlaufen und ich sollte das Band auf die Stange drehen (Spannung reindrehen) und wieder abwickeln. Mit der Zeit dabei immer schneller werden. Das ging unwahrscheinlich in die Handgelenke. Sonntags taten beide mächtig weh, ich war ziemlich eingeschränkt in der Beweglichkeit. Dieses schmerzhafte Ziehen hielt sich dann bis Donnerstags total hartnäckig, erst am Freitag habe ich die erste deutliche Linderung gemerkt, am Wochenende war dort dann wieder alles in Ordnung. Ja, aber bis auf diese beiden "Ausnahmesituationen" hatte ich ansonsten immer nur einen bis höchstens zwei Tage etwas Probleme, dann merke ich vom letzten Training bzw. von der letzten KG nichts mehr.

<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben