Es gibt Dinge die man nicht sagen kann, weil es keine Worte gibt, um sie zu sagen...

L o S i N g

L i S a

  • kostenlos mitmachen

a L o N e

Lässt du mich leben?


Habe hier sehr lange nicht hinein geschrieben? Viel geschehen - viel hinter mir gelassen - viele neue Narben - viele neue Gesichter - viele neue Freunde... und immer noch das gleiche Chaos in der Seele...


Dei quälenden Gedanken dieselben, die schmerzenden Gefühle wie früher, das aufgesetze Lächeln, die unendlichen Stunden von Schweigen und Angst... alles noch da...


Und niemand sieht mehr hinter die Fassade... es wird kein Wort mehr zu anderen geredet... ein kleines "mir gehts nicht so gut" oder ein "ging schon mal besser" sind das einzige... ein paar oberflächliche Gespräche zum Thema Hass, Wut,...


Ob es der richtige Weg ist?


Um Menschen in der Umgebung nicht weh zu tun, sie mit sorgen zu belasten - JA!


Um mich immer weiter an den Abgrund zu drängen mit Lügen? - NEIN!


Aber machen wir es den Menschen nicht am liebsten einfach... ein unkompliertes, höfliches, lachendes kleines Mädchen, das genau so lebt, wie alle andren in ihrem Alter...


Normale Klamotten (sie fällt nicht einmal auf), normale Sprache, normale Gedanken für die Öffentlichkeit, normale Gefühle, normales Leben?! - eine kleine zusammengebaute Scheinwelt, die jedesmal zusammenbricht, wenn sie alleine ist...


Tränen - Hass - Angst - Schmerz - Wut - Trauer



Doch Menschen wollen einen nicht so sehen... ich spiele gerne... bin geübt... habe es lange gemacht... kann nicht mehr ohne... aber dennoch wird es zu Qual... niemals sein wirkliches ICH zeigen zu können, Menschen verloren zu haben, denen es man zeigen konnte... jetzt auf sich allein gestellt zu sein... Kenne ich mein wahres Ich überhaupt noch?



Es tut weh... - doch ich werde weiterleben - in dieser Scheinwelt, um Menschen die Sorgen um mich zu ersparen... denn niemand weiß davon, und es wird auch nie jemand davon wissen...




<< vorheriger Eintrag

Kommentare

nimmerland [Tb: nimmerland reimerei] - 20.04.2005 18:54
...wovon K. sicher spricht ist die "gesunde" portion egoismus..den man benötigt um sich selbst zu lieben-so wie man ist-mit ecken kanten und macken..;)..bin auch froh,dass ich nicht mehr so denke;)!!!

nimmerland [Tb: nimmerland reimerei] - 20.04.2005 18:51
..natürlicjh wissen wir alle,dass man sich nicht so hängen lassen sollte...aber eine zeit lang ist das ok,denke ich.man braucht nach einer schmerzlichen erfahrung immer (seine eigene!) zeit um es zu "verarbeiten"!
das schlimme ist,es gibt leider viele,denen so viel scheisse oder so etwas böses widerfahren ist,dass dies ewig bleiben wird...dinge,von denen ich nur aus tv oder filmen etc. weiss..naja und auch lebensgeschichten kenne,die mir eine gänsehaut mit extremer übelkeit und hilflosigkeit bescheeren..
...auf jeden fall scheinst du ein mensch mit viel gefühl zusein! gut so;-)! ich frag mich nur:wer sagt dir denn,du sollst lachen wenn du weinen willst?!?keiner ausser dir selbst-oder!?wenn du weinen willst-weine-egal wer da oder nicht da ist...wenn du sauer bist auf jemanden zeig/sag es-entweder ist es dein gutes recht oder durch das "gespräch" wird klar,dass man sich "missverstanden hat"..denn die kommunikation ist keine leichte sache-aber ganz wichtig!!wenn dich jemand nervt-sag es oder zeig es mit deiner haltung!
glaub mir,in sich reinzufressen macht keinen sinn-tut der nicht gut!!rauslassen-weg damit-und wenn einmal nicht reicht immer wieder,solang bis alles raus ist;)!!
hab mehr rückrad-kannste doch haben;)!!
by the way ist tanzen eine tolle möglochkeit frust und wut abzubauen!!musik ist sowieso die beste therapie..und das schöne ist,tanzen kann man auch zu haus;)!


Evenstar - 20.04.2005 10:25
Heiße dich hier erstmal herzlich willkommen. In der schwebe hängen kenne ich nur zu gut alles ist beschissen und scheint weit entfernt. Im Moment geht es mir viel besser aber die ewige Maske bleibt bestehen. Niemand sieht dahinter. geheimnisse die nie jemand erfährt. Die einen sagen sprich dich aus und tu was, doch.... Nein lieber ein wenig dazwischen. Ich wünsche sdir viel Kraft dass alles zu überstehen und einen Weg herauszufinden. LG Evenstar

K. - 19.04.2005 21:17
Ich finde das sieht ganz danach aus, als ob du im Selbstmitleid ertrinkst! Ich gib dir nen Tip: Rumheulen und sich selbst bedauern bringt nix. Andere (bzw. die Welt) zu bedauern bringt übrigens auch herzlich wenig. Denk nicht immer nur- tu lieber was! Wenn du dir selber keinen Arschtritt gibst : Dein Pech, ein anderer kann dich nicht ins Leben zurück holen.
Also entweder du machst selbst was oder du wirst immer in diesem Alles-ist-scheiße-ich-bin-ja-so-verloren-Süff hängen bleiben. Lass das nicht zu! Das bist du nicht wert! Und solltest du tatsächlich so wenig Selbstdisziplin aufbringen, dann hast du auch nichts anderes verdient. Dann bleibt dir halt nur das Messer übrig.
Ich spreche aus eigener Erfahrung vll. klingt das alles ein bisschen hart, aber genauso und nicht anders ist es. Andere sind es, die einen ins Verderben reißen und man selbst muss wieder rauskommen. Jeder der daran scheitert ist eindeutig zum Sterben verdammt, so ist das Leben. Also tu was, oder lass es.
Und alle die so nen Kram nur vons ich geben, wiel sie die schwarze Szene geil finden oder die Art von Lyrik mögen: Ihr habt keine Ahnung. Nicht im geringsten.
Also, liebe Wie-auch-immer-du-heißen-magst, lass dich nicht so hängen, das macht alles nur noch schlimmer.
Und das sag ich nich weil es mich irgendwie aufgeilt, sinnlose Kommentare zu schreiben, sondern weil es ein gut gemeinter Rat sein soll, von jemanden, der mal genauso gedacht hat.
Ich bin aufrichtig froh, dass ich nicht mehr so denke!
K.


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben