• kostenlos mitmachen

Meine Nickpage



Die Entlassung ins Ungewisse


Ok, da bin ich nun in der Nervenheilanstalt, wenn man es förmlich sagen will.. wenn nicht einfach: Klappse.
Ihr wollt wissen wie es dazu kam ? Dann hört zu...
... Ich bin 17 Jahre alt, im Waisenhaus von New York City zusamen mit meiner 11 jährigen kleinen Schwester Katie. unsere Eltern starben bei einen Autounfall als ich gerade 9 Jahre alt war. Ach wenn es jemanden interresiert ich heiße Stella. Ich war eigentlich immer sehr glücklich, aber naja das war in meinen alten, gewonten Leben.
Eines Tages kam ein Mann in Waisenhaus. Sein Name war Micheal Johnsen. Er kam zu mir und Katie und sagte: Ihr könnt mich Mike nennen. Ich wusste gleich um was es ging.  Er wollte uns mitnehmen auf Probe Zeit, meine Schwester wollte es nicht gleich wahr haben dass dieser fremde Mann vielleicht bald ihr neuer Vater werden könnte.
David, der den Hausmeister mit Hilft hat das mitbekommen, er war in meinen alter und ich mochte ihn sehr.
Wir fragten den Fremden wo er wohne und er sagte: ,,In meiner villa am Rande der Stadt.''  Mir war die Villa bekannt, aber ihn hatte ich dort noch nie zuvor gesehen, außer wenn er jeden 2. morgen in die Stadt kommt um sich Milch zu holen.

                                                        DIE 1. WOCHE IN DER VILLA JOHNSEN
Die Tage vergingen schnell und der Mann mit dem wir Anfangs nur nötig sprachen, erweckte langsam unser Vertrauen. Er war lustig, freundlich und der gab uns alles was wir brauchten, auch das Gefühl von Geborgenheit. Wir fühlten uns allmählich heimisch in diesen über großen zu Hause.
Eines Samstags Morgens, als Mike Milch holen war und ich beschloss das haus mehr zu erkunden sah ich im Keller etwas dass ich erst nicht für sehr besonders hielt, bis ich ein tage später sah als ich wieder aus zufall in den Keller kam,dass sich etwas verändert hatte. Also was da stand war ein Bett, vor ein paar Tagen waren noch alte Wolldecken darauf ausgebreitet, immer akorat als ob es nie berührt wurde. Ich sprach Mike darauf an.. doch was er tat war ein harter schlag mit seiner linken.., vollkommen unerwartet. Er schrie mich an: '' Was schnüffeltst du hier rum !? '' Ich lief in mein Zimmer pakte meine Sachen schnappte mir mein Handy und rief David an, er hat gleichzeitig die Aufgabe die Waisen zu betreuen ,wenn sie in ein neues zu Hause kamen. E wollte sofort da sein. Ich rannte in das Zimmer meiner Schwester Katie, sie war nicht da. Ich lief durch die ganze Villa, bis ich sie im Wohnzimmer auf dem Arm von Mike gefunden habe. Er hielt eine Waffe auf sie und drohte mir wenn ich der Polizei nicht sofort sagen würde dass alles ok sei , drückt er ab. Ich sah aus dem Fenster und bemerkte erst dann das die Polizei zsm mit David und den Leiter des Waisenhauses gekommen waren. Deshalb sagte David wohl auch am Tag unserer Entlassung ins Ungewisse dass Mike ihn seltsam vorkam.
Jedenffalls ging ich als es klingelte zur Tür und sagte schüchtern dass alles ok sei. der Polizist aber sah es mir wohl an dass ich log. Und sagte mir wenn etwas nicht stimmt und sie Hilfe brauchen zwinkern sie , wenn nicht gehen wir und sie haben ihre Ruhe.     
ICH ZWINKERTE, der polizist schob mich  beiseite und MIKE DRÜCKTE AB . Aber er zielte nicht auf Katie sondern auf den Polizisten der uns helfen wollte, darauf hin stürmten die anderen das Haus, ich nahm Katie und rannte mit ihr hinaus. Die Sanitäter kamen zu uns und fragten uns ob wir in ordnung waren, aber sie sahen nur den Kratzer auf meiner wange als mich Mike schlug. Dann sah ich David und ich viel ihn um den Hals. Nach kurzer Zeit kamen die Polizisten mit Mike wieder raus. Sie sagten mir später dass sie ihn schon lange suchten. Er zieht von stadt zu Stadt mit falschen Namen und adoptiert sich Kinder die er dann missbraucht und meistens tötet.. Zum Glück war es bei uns noch nicht so weit gekommen.
Sie haben auch das Bett im keller gesehen , sie sagten dass haben sie jedesmal in den Häusern gesehen wo Mike mit den Kindern für eine Zeit lebte und sie dann dort eindringen.. (nachdem er schon wieder über alle berge war). Sie dachten dass er dort die Kinder bestrafen und übernachten ließe, wenn sie nicht hörten. Mike nickte dem zu.
                                                                     . . .   2 Wochen später . . .
Ich und Katie zogen bei David und seinen Eltern ein, wir dachten nicht mehr lange daran was wohl mit Mike geworden ist, wir versuchten einfach den Vorfall zu vergessen und wieder offen auf andere zu zugehen und ein normales Leben leben.

Kommentare

awtwahl [Tb: arnowa 2013] - 06.12.2011 18:27
nun, es liest sich ganz gut, sicher haben viel einen kleinen
sex-touch erwartet, c'est la vie - Lizy; viele Gruesse, bin
hier zufaellig reingeschlittert, also nicht bewusst !


Liz101 [Tb: Meine ausgedachten Geschichten] - 04.08.2011 20:20
ok, ist nicht der kracher ich weiß, aber hat niemand etwas zu sagen ??

Liz101 [Tb: Meine ausgedachten Geschichten] - 01.08.2011 01:02
ist ja meine 1. kurzgeschichte die ich hier geschrieben habe, also bitte nicht so harte kritik :)

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben