• kostenlos mitmachen

Ein Schatten oder doch ein Regenbogen?


Wie so oft sitze ich hier und denke nach.
Sonst tu ich eigentlich nichts, ja ich denke nur nach. Über das Leben … nein über mein Leben und über das meiner Mit Menschen. Manchmal versteh ich die ganze Taktik nicht. Menschen treten in dein Leben, gewinnen dein Vertrauen, freunden sich mit dir an und machen dein Leben ein großes Stück schöner. Ja dein Alltag wird auf einmal viel bunter und schöner wenn du ihnen begegnest. Sie bringen ein Stück Freude in dein Leben und reißen dich mit, mit ihrer Begeisterung für das Leben. Sie lassen dich schweben, ja sie lassen dich alles rosa rot sehen.
Sie geben dir das Gefühl alles erleben zu können, alles was man will.
Man denkt man könne alles erreichen, setzt sich seine Ziele viel zu hoch und überschätzt sich.
Doch eigentlich wird man nur getäuscht, denn genau diese Menschen können sich ändern. Oder nein, sie ändern sich nur aus deiner Sicht. Sie missbrauchen dein Vertrauen, sie lügen und betrügen dich und nehmen keine Rücksicht mehr. Und immer dann wenn wieder ein kleines Stück von ihrer alten Identität durchleuchtet schöpfst du neue Hoffnung, dass sie vielleicht doch wieder so wie früher sind. Doch dann merkst du so schnell das es nicht so ist, dass sie jetzt neue Freunde, Interessen und so etwas haben und das du nicht mehr in ihr Leben passt, das du lästig bist und das sie dich nicht mehr gebrauchen können.
Diese Einsicht ist sehr hart aber wenn man es schafft das ein zu sehen, dann ist vieles einfacher.
Man kann sich neuen Menschen öffnen und kann die anderen in der Vergangenheit zurück lassen, es hat schon einen Grund warum sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben.
Jedoch finde ich es immer noch faszinierend wie schnell so etwas passieren kann.
Ein falsches Wort, eine Lüge, ein Fehler und alles ist kaputt. Alles was man in mehreren Jahren aufgebaut hat, das ganze Vertrauen, die schönen gemeinsamen Momente, die Gefühle, alles ist weg. Und was ist geblieben?
Der Hass, oder nein, die Enttäuschung. Die bösen Gefühle sind, traurig aber wahr, nun mal sehr viel stärker als die guten. Wenn du jemanden zehn Jahre liebst, wirklich liebst und ihm dein Herz schenkst und er dich einmal betrügt oder belügt ist der Hass in dieser Sekunde zehn mal stärker als die Liebe der ganzen Jahre zusammen. Dieser Hass, diese Enttäuschung überschattet alles, ja genau, sie wirft einen schwarzen Schatten auf die schönen Gefühle.
Aber der Mensch kann nichts dagegen machen, so ist das nun mal.

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben