• kostenlos mitmachen

Partnerschaft


Partnerschaft

Was machen nach eine Tränung

 

Immer wieder höre ich „ich will mein Partner, meine Partnerin wieder haben“ ich sage prinzipiell ist alles möglich aber… und da beginnt das eigentliche Problem. Ich lasse die Person erst sprächen warum es zu der Tränung kam.

 

Oft kommen Aussagen wie er hat mich geschlagen, sie hat überall Schulden gemacht, er hat getrunken, Sie hat mich betrogen ….. Da kommt meine Frage „warum wollen sie ihn /Sie wieder haben? Und die Antwort ist einfach „ich liebe ihn / sie so. Ich wage noch eine Frage zu stellen „fürchten Sie nicht dass sich alles wiederholt? Ja, Angst habe ich schon ich möchte nicht noch mal das gleiche durchmachen.

 

Da frage ich mich, was erwarten diese Menschen von mir? Auch diese Antwort ist einfach, es wird erwartet dass ich ihnen sage „alles wird gut, Sie kommen wieder zusammen und werden in Harmonie und grenzenlose Liebe gemeinsam leben bis zum ende ihre Tage“ gern würde ich es sagen aber ich weiß dass es nicht so geht und ich weiß auch das die meisten Wiederholungstäter sind.

 

Zwei Menschen die zusammen gehören, die sich lieben, finden immer der weg ihre Probleme zu bewältigen. Es kann nicht sein das einer nimmt und der andere immer gibt.

 

Irgendwann funktioniert es in der Partnerschaft einfach nicht mehr, man redet nicht mehr über Probleme und entfremdet sich zunehmend von einander. Unter Umständen kann wieder für Harmonie in der Partnerschaft gesorgt werden.

 

Wir können natürlich mit Zaubersprüche Arbeiten, Liebestränke zubereiten, Rituale abhalten. Aber die Frage bleibt, gehören Sie wirklich zusammen? Wer nicht zusammengehört macht sich nur unglücklich.

 

 

Ist es möglich in so einen Fall von der Esoterik zu profitieren?

 

Viele werben in Esoterik Zeitschriften und Zeitungen mit: ich bringe ihren Partner wieder zu ihnen oder 100% Partner Zusammenführung oder andere kreativen Texte. Das ende von Lied ist dass Sie um 100€ bis 200€ ärmer sind und sonst leider nichts mehr. Warum? Sie haben nicht daran geglaubt? Kann sein, wenn Sie sich selbst Steine in Weg legen, kann es natürlich sein. Vielleicht klammern Sie zu sehr, wir müssen loslassen können es kann aber auch sein, das Sie nicht die perfekte Konstellation sind und jeder von uns hat das recht auf das beste was einer zusteht.

 

In der Regel hat jeder Esoteriker seinen ganz persönlichen Liebeszauber. Das Ritual, in welchem dieser Zauber durchgeführt wird, kann deswegen von bekannten Ritualen abweichen. Üblich beim Liebeszauber ist, dass man einen persönlichen Gegenstand des Partners zur Sitzung mitbringt.

 

Kann der EX wieder zurück gewonnen werden?

 

Wie ich schon sagte, wer zusammengehört, kommt wieder zusammen. Wir müssen aber auch akzeptieren dass einige von uns, nicht zusammen gehören und nach eine kurze oder längere gemeinsam zurück gelegte Abschnitt des Lebens, von einander scheiden müssen um das wirkliche Glück und die Liebe zu finden die jeder einzelner zusteht. Keiner sollte sich als so egoistisch erweisen und der geliebten Partner daran hindern, jeder von uns hat das recht auf Glück.

 

Es ist tatsächlich so, dass Menschen in solche Situation bereit sind, fast

Alles zu tun, um ihren Ex-Partner oder ihre Ex-Partnerin wieder Zurückzugewinnen. Nur zeigt sich immer wieder, dass dieser blinde Aktionismus in fast allen Fällen dazu führt, die Trennung zu beschleunigen oder sich jegliche Chance zu verbauen

 

Ignorieren Sie all die die gut meinende, die Sie aufmuntern wollen mit „hab geduld oder kommt Zeit kommt rat oder es wird sich wieder einrenken.

 

Vermeiden Sie die Folgenden Fehler:

 

• Liebeserklärung machen

• Sympathiebekundungen abgeben

• Verzweifelt wirken

• Diskutieren

• Versuchen, mit Argumenten zu überzeugen

• Ihren oder Ihre Ex häufig anrufen oder besuchen

• Ihrem oder Ihrer Ex regelmäßig SMS oder E-Mails schreiben oder häufig mit ihm oder ihr zu chatten

• Jede andere Möglichkeit wahrnehmen, Ihren oder Ihre Ex zu sehen oder Kontakt zu ihm oder ihr aufzunehmen

• Ihr oder Ihre Ex zeigen zu wollen dass er /sie es in Zukunft gut bei Ihnen gut haben wird, wenn er oder sie wieder zu Ihnen zurückkommt (sei es aufgrund Ihres Geldes oder weil Sie ihn oder sie besonders umsorgen wollen)

• Termine oder Treffen absagen, um Zeit mit Ihrem oder Ihrer Ex verbringen zu können

• Sich von der Außenwelt isolieren und fast immer nur zu Hause zu warten

• Der Versucht, sich mit Alkohol oder Drogen kurzzeitig aus Ihrem emotionalen Tief herauszureißen

 

Es ist nicht immer ratsam:

 

• Ihren oder Ihrer Ex eine Gefälligkeit zu erwiesen (z.B. zum Essen eingeladen, Blumen geschenkt, sonstiges Geschenk gemacht, beim Umzug geholfen, Besorgungen gemacht, etc.)

• Ihre Liebe zu gestehen

• Zu sagen oder zu zeigen wie wichtig er oder sie ist

• Auf irgendeine Weise den Eindruck zu erweckt, dass Sie Ihren Ex-Partner oder Ihre Ex-Partnerin brauchen und ohne ihn oder sie nicht glücklich sind

• versuchen Sie nicht durch logische Argumente, Ihren oder Ihre Ex umzustimmen

• Ihre / seine Argumente nicht zu akzeptiert, der versucht diese zu entkräften durch Logik kommt überhaupt nicht gut an.

• Sie haben auf die Ratschläge von Freunden oder Familienmitgliedern gehört, ohne diese zu hinterfragen

• Sie folgen bis heute keiner erprobten Strategie um Ihren oder Ihre Ex zurück zu bekommen

• Darauf einzugehen zukünftig eine rein freundschaftliche Beziehung zu führen

• Sich auf Dinge einzulassen, an denen Sie sonst kein Interessen hätten

• Sich aufgegeben

 

1. Überlegen Sie sich nur einmal, warum Sie mit Ihrem oder Ihrer

Ex zusammen sein möchten

 

2. Liebeserklärungen oder Sympathiebekundungen zeigen Ihrem

oder Ihrer Ex lediglich, wie verzweifelt Sie sind. Allerdings ist

Verzweiflung genau das Gegenteil von dem, was man an seinem

Partner oder seiner Partnerin attraktiv findet.

 

Sie, setzen derjenige unter Druck. Und niemand mag es unter Druck zu stehen. Auch, führt Niemand gerne ein Trennungsgespräch, und Liebeserklärungen machen ein solches Gespräch nur noch schwieriger.

 

Sie sollten unbedingt Ihr Verhalten ändern. Mit der richtigen Verhaltensweise könnten Sie es wieder in Ordnung bringen und Ihren oder Ihre Ex wieder von sich begeistern. Wen er der /die ist der zu ihnen gehört.

 

Eins steht fest, je mehr Sie ihren Ex hinterherlaufen, desto mehr wird sich er oder sie Abstand nehmen.

 

1. Durch das Hinterherlaufen teilen Sie Ihrem oder Ihrer Ex, dass Sie von ihm oder ihr abhängig sind. Nicht alle Menschen finden Abhängigkeit attraktiv, eine Mehrheit, fühlt sich zu Menschen hingezogen, die ihren eigenen Weggehen und ihre eigene Meinung haben.

 

2. Wenn Sie Ihrem oder Ihrer Ex hinterher rennen, geht das Ihrer oder Ihrem Ex meistens sehr schnell auf die Nerven. Ihr oder Ihre Ex wird also versuchen, den Kontakt mit Ihnen zu vermeiden.

 

------------

-------------

 

Nach einer Trennung redet fast jeder zuerst mit seinen Freunden oder seiner Familie, es hat der Nachteil, dass sich alle als Experten erweisen und meinen das Patentrezept zu haben.

 

- „Du solltest um sie / ihn kämpfen“

 

- „Schick ihr doch einfach ein paar Blumen

 

- „Vergiss sie/ihn doch einfach“

 

- „Warte einfach mal ab, das wird schon wieder“

 

-„Such dir eine neue Beziehung“

 

Alle meinen es ja gut, aber Menschen sind unterschiedlich und reagieren unterschiedlich

 

Geben Sie niemals Ihre eigenen Interessen auf, Kompromisse schließen bedeutet nicht sich aufzugeben. Wenn Sie Ihre eigenen Interessen aufgeben oder zurückstellen, geben Sie sich selbst auf.

 

Nehmen Sie eine Trennung nicht persönlich:

 

Machen Sie Ihr Selbstbewusstsein nicht von der Meinung anderer Menschen abhängig! Jemand hat mit Ihnen Schluss gemacht oder Ihre Beziehung läuft gerade

sehr schlecht? Schade. Aber was sagt das über Sie als Mensche aus? Nichts.

 

Der Glaube an das Schicksal bringt Sie nicht weiter!

 

Wenn eine Beziehung zu Ende gegangen ist, denken viele Menschen, dass man eben einfach nicht zusammengepasst hat. Diese Denkweise geht so weit, dass sich die Leute damit abfinden und es quasi dem Schicksal überlassen, ob der Ex-Partner oder die Ex-Partnerin zu einem zurückkommt. Frei nach dem Motto: „Wenn es vorherbestimmt ist, dass wir zusammen sind, wird er oder sie schon von alleine zurückkommen, ansonsten kann ich sowieso nichts machen!“.

 

In einigen Fällen ist es so, dass tatsächlich zwei Menschen nicht zusammen gehören, aber es ist nicht immer der Fall. Oft ist es so dass die Routine und die Langweile zum Problem geworden sind. Es musst erst geklärt werden warum ist die Beziehung auseinander gegangen? Noch besser ist es „warum ist die Beziehung momentan nicht wie es sein soll, warten Sie nicht bis das Kind in Brunnen gefallen ist, tun Sie vorher etwas damit die Luft nicht raus geht.

 

Was brauchen Sie?

 

• Steigerung Ihres Selbstbewusstseins.

• Attraktivere Ausstrahlung.

• Attraktivere Wirkung auf andere Menschen, insbesondere auf Ihren oder Ihre Ex/ künftige Ex, die Strategie heißt Trennung rechtzeitig verhindern.

• Positive Lebenseinstellung.

• Überwindung Ihres Liebeskummers.

• Wohltuende Entspannung.

 

Gründe der Trennung:

 

§   Ihr/e Ex zurzeit jemand anderen Ihnen vorzieht, weil…

• Ihr Ex-Partner oder Ihre Ex-Partnerin schon neu verliebt ist.

• Ihr Ex-Partner oder Ihre Ex-Partnerin während der Beziehung Sie betrogen hat.

• Sie sich nicht zwischen Ihr/e Ex Ihnen und seiner neuen Partnerin/ ihrem neuen Partner stellen wollen bzw. entscheiden kann.

• Ihr/e Ex Sie wegen einer alten Liebe verlassen hat.

 

Besondere Umstände zu der Trennung geführt haben, zum Beispiel weil...

 

• Sie eine Fernbeziehung geführt haben.

• Sie vermuten, dass Bindungsängste hinter Ihrer Trennung stehen.

• Sie nach einer Fernbeziehung zusammengezogen sind und die Beziehung

   dadurch in die Brüche gegangen ist.

• Die Eifersucht eines der Partner zur Trennung geführt hat.

§   Sie sich fragen, ob ein Zusammenkommen überhaupt noch möglich ist, weil…

• Sie schon lange keinen Kontakt mehr zu Ihrem Ex-Partner oder Ihrer Ex-Partnerin haben.

• Ihr/e Ex Sie nicht mehr wieder sehen möchte.

• Sie sich selbst von Ihrem Ex-Partner oder Ihrer Ex-Partnerin getrennt haben und diesen Schritt nun bereuen.

• Die Trennung schon lange her ist.

• Ihre Beziehung schon häufiger in die Brüche gegangen ist, Sie aber dieses Mal befürchten, dass es für immer sein wird.

• Die Beziehung zu Ihrem Ex-Partner oder Ihrer Ex-Partnerin nur sehr kurz war. Sie noch viel mit Ihrem oder Ihrer Ex zu tun haben, weil…

• Sie und/oder Ihr Ex-Partner Kinder haben und befürchten, ihnen könnte das Hin und Her zu schwer zu schaffen machen.

• Sie und Ihr Ex-Partner oder Ihre Ex-Partnerin „nur Freunde“ sind.

• Sie mit Ihrem Ex-Partner oder Ihrer Ex-Partnerin beruflich zu tun haben.

• Sie Ihren oder Ihre Ex in der Freizeit häufig sehen, zum Beispiel im Freundeskreis oder im Verein.

• Der triste Alltag hat das Feuer der Liebe gelöscht.

• Ein Partner hat alles für den anderen getan und für ihn aufgegeben und deshalb hat der andere ihn verlassen.

 

Unklare Trennung:

 

• Sie und Ihr/e Ex häufig online oder mobil in Kontakt stehen.

• Sie zwar getrennt sind, aber noch in einer gemeinsamen Wohnung leben.

• Sie zwar offiziell getrennt sind, Ihr oder Ihre Ex aber nichts tut, um die Trennung durchzuziehen.

• Sie (noch) verheiratet sind und eine Scheidung droht. Ihr/e Ex seine oder ihre Gefühle für Sie nicht ausdrücken kann…

• Ihr oder Ihre Ex Sie wahrscheinlich immer noch liebt, aber zu stolz ist, das zuzugeben.

• Ihr oder Ihre Ex Sie wahrscheinlich immer noch liebt, sich seine oder ihre Gefühle aber nicht eingestehen will. Muss der Trennungsgrund beachtet werden?

 

• Der oder die Ex hat sich neu verliebt.

• Ein Partner will mit jemand anderem zusammenziehen.

• Ein Paar hat sich auseinander gelebt.

• Einer oder beide Partner haben nicht genügend Zeit füreinander.

 

Grunde um eine Beziehung zu beenden:

 

• Der oder die Ex hat einen schon während der Beziehung betrogen.

• Ein Partner empfindet keine Leidenschaft mehr für den anderen.

• Einer der Partner fühlt sich in der Beziehung eingeschränkt.

• Die Gefühle füreinander sind verschwunden oder haben nachgelassen.

• Die Partner haben sich gegenseitig nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt.

• Ein Paar hat nichts zusammen unternommen.

• Einer der Partner hat Angst, etwas zu verpassen und will sich ausleben.

• Ein Paar wollte zu schnell zu viel.

• Es gab ein unterschiedlich großes Bedürfnis nach Nähe und Freiraum.

• Ein Paar hat zu viel aufeinander gehockt.

• Das „Kribbeln im Bauch“ hat nachgelassen / ist weg.

• Einer der Partner ist in die Midlife Crisis gekommen.

• Einer der Partner hat schlechte Erfahrungen gemacht und kann sich deshalb nicht auf den anderen Partner einlassen.

• Einer der Partner hatte das Gefühl, in der Beziehung fehlte etwas.

 

Ist das auch ein Grund für eine Trennung?

 

• Das Sexbedürfnis eines Partners hat nachgelassen und der andere leidet darunter.

• Einer oder beide Partner fühlen sich vernachlässigt.

• Bindungsangst ist für die Trennung verantwortlich.

• Es gibt unerfüllte Phantasien.

• Die Partner sind zu unterschiedlich.

• Es wird zu viel geschwiegen.

• Ein Partner hat sich in eine Affäre geflüchtet.

• Eifersucht

• Die Partner sprechen nicht mehr miteinander.

 

Auch die Liebe braucht manchmal ein bisschen Strategie

 

 

<< vorheriger Eintrag

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben