• kostenlos mitmachen

An Daniel


Wenn die Dunkelheit beginnt,
dann freu ich mich auf die Nacht.
Und jede Sekunde die dann verrinnt,
hab ich mit dir im Traum verbracht.

Selbst im schlaf holst du mich ein,
schleichst dich in meine Träume hinein,
Träume, die mich jede Nacht entführen und mein Herz so stark berühren ,
 das ich kann all das vermisste spühren.

Dem Ende der Berührung ist das Ende der nächtlichen verführung,
und schon der nächste Tag sich ragt, den mit sehnsucht ich ertrag.
Nie hät ich gedacht, dass die so Stark is, und ich dich so vermiss.

Zeilen die ich hier schreibe weil vor Einsamkeit ich leide.
Es ist die Liebe die in mir brennt,

und mit meinen Herzen um die Wette rennt.
Es ist die Sehnsucht die mich treibt,
und wenn du gehst ist es eine Lücke die mir bleibt. 
Du bist mein Gedanke du bist mein Traum du bist mein Wunsch und mein Segen,

Ich möcht dir sagen wie sehr ich dich mag, und es wird schlimmer, Tag für Tag.
Ich möcht dich berühren, dich fühlen, und deine lippen auf den meinen spüren. 
 Tag für Tag, Nacht für Nacht.

<< vorheriger Eintrag

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben