• kostenlos mitmachen

Die Zeit in Engerazhofen


Ich kam mit 16 Jahren aus der geschlossenen Einrichtung raus, die Einrichtung war in Regensburg und ich kam wieder in eine Pflegefamilie diese war in Engerazhofen, das ist in Baden-Württemberg bei Ravensburg. Ich lebte mich schnell ein, machte meinen Schulabschluss und musste nebenbei in einer Käserei arbeiten. Ich habe die Käserei geliebt, aber die habe n mich sehr ausgenutzt. Um 4 Uhr morgens durfte ich antreten zum Kühemelken und um 16 Uhr verlies ich meinen Arbeitsplatz. Ich musste nebenbei noch lernen für meinen Schullabschluss, meistens von 17-19 Uhr, und anschließend Holzhaken. Ich hasste die Familie dafür. Es haben zwei weiter Jugendlichen dort gewohnt, die gingen regulär in die Schule also von 7.50 Uhr bis 14.00 Uhr. Wenn die Kindsköpfe- der eine war 15 der andere 14- musste keiner was machen, wie Holzhaken, nein das muss alles die Hachiko23 machen. Ich habe mehrmals versucht mir das Leben zu nehmen. Oft einfach nur um zu zeigen, dass ich auch Grenzen habe. Als mein Abschluss geschafft war, meldete ich mich gleich in einer Berufschule an als Hauswirtschafterin/Altenpflegerin um meinen Realschulabschluss machen zu können. Ich ging dann ab September in die Schule. Schul/Arbeitszeit 7.50 bis 16.50. Ich habe für mich entschieden, keinen Finger mehr zu krümen zuhause. Schließlich können die Jungs auch Holzhaken. Ich begann damit, mir sinnloses Synthetisches Zeug in die Nase und Venen zu ballern. Hatte ich intus, konnte ich Berge versetzen. Ging der Rausch dem Ende zu, ging es auch mit mir dem Ende zu. Ich flog aus der Schule, weil ich starke Persönlichkeitsveränderungen hatte. Dies konnte ich nachvollziehen. Ein halbes Jahr später flog ich aus der Pflegefamilie, weil ich mit der Axt auf das mobilar los ging und alles zerschlug und   sagte." so jetzt hab ihr genug Holz" Mit diesem Satz packte ich meine Sachen und ging. Kurze Zeit später, waren die Grünen vor mir. Einweisung!!

In engerazhofen, habe ich 8 Katzen zurück gelassen und vor zwei Wochen erfahre ich, dass vier von denen getötet wurden. Ich könnte heulen.

 

<< vorheriger Eintrag

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben