• kostenlos mitmachen

Meine Nickpage



Wie sich doch alles widerspricht!


JVA wehrt sich gegen Pannenvorwürfe

Nach einem in dieser Woche ausgestrahltem Fernsehbericht über einen Häftling der JVA Euskirchen ist dieser nun auf der Flucht. Das gibt die Leiterin der JVA Euskirchen, Renate Gaddum, bekannt.
Der Mann sei bei der am Donnerstag durchgeführten Anwesenheitskontrolle nicht mehr im Gefängnis zu finden gewesen. Es wurde eine Fahndung eingeleitet.

In der Fernsehsendung ging es um den Mord in der JVA Remscheid. Als weiteres Beispiel für Pannen in Gefängnissen wurde die JVA Euskirchen gezeigt. Der JVA wurde fehlende Kontrolle vorgeworfen.
In dem Beitrag wurde erzählt, dass der unter anderem wegen Betrugs und Diebstahls inhaftierte Gefangene ohne Führerschein Auto gefahren sei - sogar bis ins Ausland nach Belgien.
Außerdem habe er gar keinen Ausgang haben dürfen, weil gegen ihn ein Strafverfahren laufe.

Die Leiterin der JVA Euskirchen, Gaddum, stellt allerdings klar: Dem Häftling wurden tatsächlich in der Vergangenheit Ausgänge und Hafturlaube erlaubt. Er sei jedoch kein Freigänger gewesen - es war ihm also nicht gestattet, außerhalb der Anstalt ohne Aufsicht zu arbeiten.

Von einem gegen den Mann anhängigen Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Münster wisse sie nichts, so Gaddum weiter.

Und darüber hinaus lägen Unterlagen vor, nach denen der Gefangene im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Diese hätte der JVA vorgelegen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn das alles so stimmen würde,warum ist der Mann jetzt wohl auf der Flucht???
Was das Strafverfahren angeht,das kann man leicht vertuschen.

Ich fand den Beitrag eigentlich nur Interesant weil ein Freund von Mir seit dem 15.04 dort ist sonst hätte ich den sicher nicht gesehen,denn Knast habe ich hier echt zu genüge!
 
<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben