• kostenlos mitmachen

Meine Nickpage



Verlassen


Jetzt sitze ich schon die zweite Woche alleine zu Haus, soviel vorweg.

Angefangen hat die Misäre schon zu Sylvester 12/13. Wir waren in unserem Stammlokal. Naja , angefangen kann man es auch nicht nennen. Die Krise dauerte schon länger. Jedenfalls waren wir uns einig, dass wir Sylvester kurz im Stammbeisl vorbeischauten. Dort war nicht viel los, und mit dem Umstand, dass ich noch fahren musste und ich nur Apfelsaft trinken konnte, wollte ich noch vor Mitternacht zu Hause sein.

Das hatten wir auch so ausgemacht. Als die Stunde zu Mitternacht näher rückte, drängte ich zum Nach Hause fahren. Meine Frau wollte nicht, bis sie doch meinem Drängen nachgab. Wir fuhren also nach Hause. Dort angekommen war sie schon stinksauer, weil ich nicht dort bleiben wollte. Es war ca. 23:00 Uhr. Sie ging sofort ins Bett während ich den Sekt zum anstossen vorbereitete. Das das natürlich nichts mehr wurde, könnt ihr euch ja denken.

Naja um ca. 20vor 12 kam sie rüber ins Wohnzimmer, zog den Ehering vom Finger, warf in vor mir auf den Tisch und meinte: "Das wars!" . Ja  und das wars dann auch. Sie setzte sich wieder ins Auto und brauste davon in Richtung Stammlokal. Ich blieb zurück mit der vollen Flasche Sekt und den zwei Hunden. Im Fernseher läutete die Pummerin das neue Jahr ein Um 6:00 Uhr morgens tauchte sie wieder auf. Sie ging ins Bett, ich stand auf.  Wir gingen uns einige Tage aus dem Weg (besser gesagt sie ging mir aus dem Weg)

Nach einiger Zeit hatte sie schon wieder einen neuen Facebook Freund ( Nur zur Anmerkung: Wenn es Beziehungsprobleme gab, dauerte es nicht lange und sie durchstöberte sämtlich einschlägige Singlebörsen nach Männern.)  Weil wir gerade bei diesem Thema sind, muß ich der Vollstädigkeit wegen noch einmal bis zum Monat November 2012 ausholen.  Sie hate so einen reichen Schnösel in FB kennengelernt und tipte Tag für tag was das Zeug hielt.  Sie erzählte er sei Manager bei einem Ölkonzern und sitzt in Indien fest, weil er seine Kreditkarten, Auisweise etz. verloren hätte. In unserem Stammlokal gab sie mit ihm an! Der hatte ja was und er liebt sie und er heiratet sie und sie geht mit ihm nach New York. Wenn er doch ohne Papiere wieder nach Hause könnte.  Also überwies sie ihm nach seinen Liebesschwüren über 1600 Euro per Western Union auf irgendein dubioses Konto.

Ich warnte sie noch, aber sie lachte mich nur aus. Nach einiger Zeit und nach ein paar Recherchen von mir stellte sich herauis, dass es ein Fake war. Geld war weg und Mann war weg.

Was übrig blieb war wieder mal ich. Natürlich verzieh ich ihr und sie tat mir auch leid, obwohl ich mir eine gewisse Schadenfreude nicht verkneifen konnte.

Ich glaube, ich würde ihr alles verzeihn. Sie ist meine Frau!

Unsere Beziehung wurde wieder besser. Wir näherten uns langsam wieder. Bis eben zu jenem Sylvester!

Sie fing an nach einer Wohnung zu suchen. Sie fand auch eine in Linz. Alles weitere ging ziehmlich schnell. Auif einmal war sie Weg. Das heißt- sie hat ihre Sachen noch hier und räumt behutsam aus. Ich seh sie auch ab und an, aber sie ist ja soo cool! Mal sehen, wie es weitergeht .Von Scheidung ist bei ihr noch nicht die Rede, was mich hoffen läßt.

Ich weiß, sie haßt dieses große alte Haus und ich würde auch mit ihr in diese Wohnung ziehen. Naja .mal sehen.

Nun sitze ich hier und wenn ich ein Geräusch höre glaube ich , es ist ihr Schlüssel, der sich in der Haustüre dreht. Aber leider nur Wunschdenken.

Ich bin ein Gegner von Schuldzuweisungen. Das macht man einfach nicht und es ist auch nicht wichtig !

Wichtig ist nur, dass man liebt! Ohne wenn und aber!

Fortsetzung folgt!

 

 

<< vorheriger Eintrag

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben