• kostenlos mitmachen

Do you know what you want?


31.12.2011

 

Ich habe Angst, Mutter... Das brauchst du nicht, ich weiß das du ein schlaues und ein sehr fleißiges Mädchen bist. Meine Mutter hatte immer recht, denn schließlich kennt sie mich besser als ich mich selbst.

Wir waren draußen vor unserer Tür, um uns das Feuerwerk anzusehen. Ich vergaß, dass wir unseren Hasen nicht in sein Käfig rein getragen haben, deswegen lief ich zu unserem Garten. Im Garten sah ich den Hasen nicht aber ich sah auch sonst nichts, denn es war alles voller Rauch. Es fühlte sich an als seien wir im Krieg. Das Explodieren der Bomben stärkte dieses Gefühl. Ich blieb in der Mitte unseres Garten stehen und schaute mich um. Dieser Gedanke machte mir Angst und ich lief zurück zu meiner Familie. Mein Bruder, mein Cousin, der aus Duisburg kam, um mit uns zu feiern und meine Schwester amüsierten sich prächtig mit den Bomben. Meine Mutter stand vor mir und dann sagte ich diesen Satz zu ihr, weil es das Jahr war, wo ich mein Abschluss machen sollte und ich brauchte unbedingt die Qualifikation für den Besuch zur gymnasialen Oberstufe. Und wenn ich es nicht packe, was dann Mutter?

Sie schwieg. Warum sie schwieg, wusste ich nicht. Bestimmt war sie genervt, denn immer wieder geriet ich in Panik, sobald ich daran dachte.

In den Weihnachtsferien dachte ich mir, jetzt machst du nichts anderes als das Nichtstun, damit du so richtig fit wirst für das neue Jahr. Irrtum, ich dachte an nichts anderem als an mein Abschluss und nach einer Woche hatte ich dann den Trostpreis dafür bekommen. Ich lag im Krankenhaus mit 40 Grad Fieber. Von dem guten Rutsch ins neue Jahr wurde mir übel. Die Schule hat schon längst wieder angefangen und ich steckte im Krankenbett fest.

 

<< vorheriger Eintrag

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben