• kostenlos mitmachen

Meine Nickpage



Die Geburt meines Sohnes


Hab sehr lange nicht mehr geschrieben, aber nun ist es endlich geschafft.
Mein Kleiner Levin Kjell ist endlich da:D

Na kann etwas länger werden^^ War ja doch alles so aufregend.
Am Freitag den 18.4 hatte ich ja wieder einen Termin bei meiner FÄ. Da war mein Muttermund schon 2cm auf, aber leider auf dem CTG keine Wehen. Bei der Untersuchung hat sie dann versucht meinen Muttermund zu weiten um das Ganze etwas voran zu treiben.
Naja das wars dann auch. Bin wieder total frustriert nach Hause gegangen und hab mir für Sonntag einen Termin zum CTG im Krankenhaus geholt. Hm aber dann ging es irgendwie los. Hab dann Wehen bekommen, die zwar unangenehm waren, aber noch zum aushalten.
Nach kurzer Zeit kamen sie in Abständen von 7-10min und das so ca. 2 Std lang. Da die Wehen aber auszuhalten waren, dachte ich nicht das es losgeht. Nach einiger Zeit waren dann die Wehen auch für Stunden verschwunden. Um 17Uhr ging es dann wieder los. Recht unangenehme Wehen in Abständen von 5min. Ich war so verunsichert ob es nun losgeht oder nicht. Die Abstände von 5min waren okay, aber ich dachte noch kann man einigermaßen mit den Schmerzen leben.

Nach einer Std bzw. gerade als wir ins Krankenhaus fahren wollten, waren sie wieder verschwunden. Hab den ganzen Abend auf neue Wehen gewartet, aber nichts geschah.
Bin dann um 1Uhr ins Bett und um 4Uhr mit ziemlich dollen Wehen aufgewacht. Sie wurden immer schlimmer und schlimmer und kamen alle 5-6min. Ich lag total verkrampft im Bett und wusste erstmal nicht ob ich jetzt losfahren sollte oder doch nicht. Da ir die ganze Zeit extrem viel seltsame Flüssigkeit rausgelaufen ist und ich dann irgendwann doch merkt, dass es richtige Wehen waren, sind wir dann los.
Mussten ja noch 20min bis zum Krankenhaus fahren. Die Fahrt war die Hölle pur. Die Wehen waren kaum noch zu ertragen und kamen alle 4min. Ich hab dann natürlich furchtbare Angst bekommen, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass ich mit solchen Schmerzen noch Stunden rumkämpfen muss.

Im Krankenhaus angekommen wurde erstmal CTG gemacht. Dort waren die Wehen schon so schlimm, dass ich einfach nicht mehr wollte. Die Hebamme hat mich dann untersucht und meinte das mein Muttermund schon 2cm auf ist. Ich war davon überhaupt nicht begeistert. Der Muttermund war vor den Wehen am Morgen ja auch schon 2cm auf.

Die Wehen wurden noch schlimmer und meine Gedanken kreisten nur noch um die Geburt, ob ich es schaffen werde, ob ich das noch Stunden ertragen kann und vor allem wie ich das aushalten soll.
Bin dann auf Station gegangen, weil ich ja erst in 2 Stunden wieder zum CTG kommen sollte.
Ich lag dann dort im Bett und konnte einfach nicht mehr. Ich hatte einfach nur noch Panik, da die Hebamme ja vorher meinte, dass es noch 8Std dauern würde bis mein Muttermund komplett geöffnet ist.
Konnte mir das nicht vorstellen.
Hab mir dann nach kurzer Zeit auch schon die Schmerzspritze geben lassen und wurde dann wieder zum Schlafen geschickt. War so froh, weil die Schmerzen davon ja besser werden sollten. Kaum lag ich im Bett wurden sie sogar noch schlimmer. Dachte das es nicht sein kann und das was schiefgelaufen ist, weil die Schmerzen noch da waren und vor allem noch stärker.
Meine Mutter und mein Freund wollten noch schnell runter und frühstücken, ich war eh nicht mehr ansprechbar.
Kurz nachdem sie raus sind, hab ich es nicht mehr ausgehalten. Bin aufgestanden und habs gerad auf Toilette geschafft. Die ganze Einlage war voller Blut und ich hab Angst bekommen. Deswegen habe ich beschlossen lieber gleich zum Kreißsaal zu gehen. Doch ich kam nicht aus dem Bad. Die Wehen waren ohne Unterbrechung da bzw. so lange, dass man keine Pause mehr verspürt hat..
Bin dann zum Kreißsaal getaumelt mir lief schon der Schweiß von der Stirn, weil ich einfach nicht mehr konnte. Wurd in den Kreißsaal geschickt und sollte mich hinlegen. Habs kaum aufs Bett geschafft. Kaum lag ich drauf fing ich an wie ne Bekloppte zu schreien. Auf einmal wurde alles total verwirrend. Die Hebamme kam rein und ich hab vor Schmerzen geschrieen, der Hebamme gesagt das ich nicht mehr kann und das ich es nicht mehr so weiter machen kann. Sie hat mich dann wieder ans CTG angeschlossen und mich untersucht. Ich war nur noch am schreien vor Schmerz und mir ging durch den Kopf “Toll das haste jetzt noch 8Std”
Ich meinte dann noch mal, dass ich nicht mehr kann und von der Hebamme kam nur noch, dass das Baby jetzt kommt und ich mich schnell ausziehen soll. Sie wurde ganz hektisch und hat alle notwendigen Sachen rausgesucht. Ich lag nur vollkommen fassungslos da und hab nicht verstanden was sie damit meinte, dass das Baby jetzt kommt. Es waren ja erst 2Std vergangen. Während sie die Sachen raussuchte und mir zeigte wie ich mich abstützen soll, meinte sie das ich ruhig schon mal mitpressen kann. Das tat ich dann auch. Das erste Mal mitpressen war echt furchtbar und ich hab nur gefragt wie lange das jetzt dauert. Sie meinte arbeite ich nicht mit, dann ne Std, presse ich gut dann in 15min. Na und wie mich das angespornt hat. Ich hab dann gepresst und sie ist noch schnell die Ärztin holen gegangen bzw. hat in den Gang gerufen das ich es eilig habe. Ich hab gepresst, als ob ich mein Leben noch nichts anderes getan habe.
Die Hebamme und Ärztin haben einen ja auch so schön angefeuert und mich die ganze Zeit gelobt wie gut ich das doch mache. Irgendwie kommen dann wohl doch die Instinkte zum Einsatz. Hab dann noch nen Dammschnitt bekommen und dann kam mein Kleiner auch schon. Gerade mal nach 4Presswehen. Es war einfach ein unglaubliches Gefühl als sie ihn mir auf die Brust gelegt haben. Er war total sauber und hat so gut gerochen. Ich lag da mit meinem Levin im Arm und konnte nicht fassen, wie schnell das ging und vor allem das es nun vorbei war.
Tja es waren gerad mal 20min vergangen, denn meine Ma und mein Freund waren ja noch Frühstücken. Die Hebamme hat die Beiden dann gesucht. Die haben im Zimmer auf mich gewartet, weil sie dachte ich hätte ne Untersuchung oder sonst war. Die Beiden waren total geschockt, als die Hebamme reingekommen ist und meinte “herzlichen Glückwunsch das Baby ist da” Die Beiden konnten es einfach nicht fassen. Auch die Ärztin und Hebamme waren ganz außer sich wie schnell es gegangen ist. Mein Muttermund hat sich in 2 Std 8cm geöffnet. Man sagt ja sonst auch immer, pro Std 1cm. Ich war natürlich dann erstmal das Gesprächsthema Nr. 1 auf Station, da es so rasand gegangen ist und das keiner damit gerechnet hat. Die Hebamme kam dann noch ein paar Mal an und meinte, dass sie so was schon lange nicht mehr erlebt hat. Aber zu dem Zeitpunkt war mir alles so egal. Musste erstmal realisieren das ich jetzt nicht mehr Schwanger bin, sondern Mama von so einem kleinen, süßen Jungen.

<< vorheriger Eintrag

Kommentare

love-112 [Tb: achtung meins :)] - 04.02.2012 22:29
alles gur :)


popular [Tb: My World-I tell you, listen to me.] - 11.09.2010 21:58
Also ist er am 19.04 geboren ??
Ich auch x3
Herzlichen Glückwunsch von mir an den kleinen.
Sag ihm das Yara auch am 19.04 geboren ist.
Nur 12 Jahre vor ihm :3


Fame [Tb: Drowning Fairyland] - 20.01.2010 22:11
wow herzlichen glückwunsch!!
und der anme ist auch irgendwie cool/
kreativ ;)


Berlinergö [Tb: True Life] - 29.09.2009 21:35
Ich gratuliere ganz herzlich :) Mir steht das alles noch bevor und ich hoffe es geht auch schnell... Ich hoffe das ich nicht 20Std. in den Wehen liege.


Lg


dieNina - 07.06.2009 14:10
herzlichen glückwunsch zur geburt. alles gute, viel gesundheit und spaß für euch!
liebste grüße n.


drhouse - 12.05.2009 09:58
Herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Jungen:)

mimi-cat [Tb: leben ist schwer] - 27.11.2008 01:16
hey herzlichen glückwunsch erstmal. hab das fast das selbe am 29.08.08 hinter mir gehabt allerdings leider nicht so schnell wie du =) hab 16 std. wehen gehabt und zehn minuten presswehen danach noch eine op. ich hätte mir gewünscht das alles so glatt gelaufen wäre wie bei dir. aber ich liebe meine kleine. viel glück noch im leben mft monique

Painless [Tb: near-death-experience] - 07.05.2008 20:59
ich hab grad dein tagebuch gelesen. find ich toll wie du alles aufgeschrieben hast. herzlichen glückwunsch auch noch zu deinem kleinen. :) nun hab ich das alles vor mir was du schon durch hast. liebe grüsse

Jazzman [Tb: Speechless] - 25.04.2008 20:06
Hey herzlichen Glückwunsch.... LG Jazzman

Kezia - 25.04.2008 09:35
Du ich muss mich bei dir bedanken :). Eine sehr gute Freundin von mir ist auch schwanger, im letzten Monat und macht sich momentan ziemlich viele Sorgen von wegen Geburt und so, und da hab ich ihr erzählt, wie schnell das bei dir ging und da war sie ermutigt :D. Ich mein, selbst wenn es bei ihr nicht so eine Wunschgeburt werden sollte, wenn sie locker an die Sache dran geht und nicht so verkrampft ist erhöht das die Wahrscheinlichkeit darauf schon mal um einiges. Ach warum erzöhlt ich das überhaupt, weißt du ja selbst bestimmt besser als ich :o). Also vielen Dank noch mal!! Liebe Grüße, Kezia

Schnitzel - 24.04.2008 22:27
oh auch von mir herzlichen glückwunsch und schön dass dann alles so schnell ging:))Hoffe euch gehts beiden gut.glg schnitzel

Kezia - 24.04.2008 20:42
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!! Das ist ja echt hammer, wie schnell das bei dir ging, freut mich für dich! Alles Gute euch und liebe Grüße! Kezia

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben