Erinnerungen..


  • kostenlos mitmachen


Möchtest du das verkackte Trampolin meiner fallenden Träume sein?

tagelang gesucht.



 

Der Mond scheint hell und die Zeit steht still
Und ich weiss jetzt erst, was ich wirklich will
Der Gedanke an dich ist das, was noch bleibt
Die Hoffnung ist das Einzige, was mich noch treibt

Wenn du bei mir bist schwebe ich davon wie schwerelos
Wenn du mich vermisst, sag' mir endlich ist
dein Gefühl für mich groß
Oder ist es bloß....
- so klein?

Ich glaube nicht, dass ich's schaffe
ohne dich
Glaube ich nicht, dass ich's schaffe
so wie es ist
Glaube ich nicht, dass ich's raffe
ohne dich
Ich glaube nicht, dass ich's schaffe
ohne dich

Versuche nicht zu wiedersteh'n
Lass dich treiben oder lass dich geh'n
Lass dich versetzen in Trance und rausch
Und schenk' mir dein Vertrauen im Tausch

Solange du noch Hoffnung siehst
zu ihr betest und vor ihr kniest
Chancen aus ihrem Verhalten liest
Und sie doch nie wieder siehst

Ich glaube nicht, dass ich's schaffe
ohne dich
Glaube ich nicht, dass ich's schaffe
so wie es ist
Ich glaube ich nicht, dass ich's raffe
ohne dich
Ich glaube nicht, dass ich's schaffe
ohne dich

Auf wiedersehen
Iich werde jetzt nichts mehr versäumen
Wir sehen uns in meinen Träumen
Ich tanze mit den Wölfen
breche die Gesetze
sterbe 1000 Tode
Nur eins schaff' ich nicht
ein Leben ohne dich
<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben