• kostenlos mitmachen

Kapitel 3


Nach sehr langem, hat er Vivi endlich aufgegeben. Und bloß nach kurzer Zeit, ist er mit seiner Ex - aller besten Freundin Nina zusammen gekommen. Ich hab ihnen viel Glück gewünscht. Die erste Zeit bin ich überhaupt nicht damit zurecht gekommen, nein ich hatte richtig Hass auf sie. Turan hatte keine Zeit mehr für mich. Er war jedes mal mit Nina draußen, hat nicht mehr mit mir geschrieben, nichts. Und wenn wir geschrieben haben, (was wirklich Ausnahmen waren) dann nur wie gehts, und was machst du. Dann haben wir wieder 1 - 2 Wochen jeden Tag geschrieben, aber auch nicht so viel wie früher, dann wieder fast nichts. Dann hab ich mich bei einer Freundin so zu sagen ausgeheult. Ich hab ihr alles anvertraut an dem Tag, ich hab einfach alles rausgelassen. Ich hab ihr gesagt dass Turan mich voll vernachlässigt wegen Nina. Und was hat sie gemacht? Sie hat mein ganzes Vertrauen zu ihr gebrochen, sie hat Nina angeschrieben! Sie hat geschrieben, dass ich voll traurig bin, Nina hat gefragt warum, und sie: Keine Ahnung, sie ist halt eben eifersüchtig. Und Nina hat es Turan geschrieben, und Turan hat mich an dem Tag noch angeschrieben und hat mich gefragt ob ich vielleicht eifersüchtig bin. Dann hat er mir versprochen dass wir mehr was machen, und dass unser Kontakt nie brechen wird usw. Und was war nach einer Woche... Genau so wie davor... Aber ich hab es irgentwann eingesehen, dass ich nichts machen kann. Er ist glücklich mit ihr. Und sie ist glücklich mit ihm. Das ist doch das wichtigste, oder? Jetzt gönne ich den beiden ihr Glück. Zwar habe ich nicht mehr so viel Kontakt mit Turan, aber wir können uns immer noch alles anvertrauen. Wenn was ist, erzählen wir es uns sofort. Aber das ist doch klar, wenn man eine Freundin hat dass man nicht mehr so viel Zeit hat wie davor, dass sich einiges ändern wird. Aber ich hab jetzt einfach gelernt damit zu leben, es ist nicht mehr so schlimm wie es am Anfang war. Zwar ist es immernoch schade, aber was soll man machen. Okay ab und zu vermisse ich ihn schon. Sehr oft sogar. Aber naja. Es ist ok. Irgentwann trennt sich eh jeder Weg. Man kann nicht für immer so gut befreundet sein. Ist mir aufgefallen als ich weggezogen bin und auf eine andere Schule gewechselt habe. Zwei Monate lang, wenn nicht noch weniger, da haben sich ein paar Leute fast jede Woche bei mir gemeldet. Und jetzt. Nichts. Sie haben mir am letzten Tag gesagt, dass ich aufhören soll zu weinen, weil wir für immer Kontakt haben werden usw... Denn Rest kann man sich ja denken. Wenn wir uns zufällig mal auf der Straße begegnen oder so, sagen wir ja nicht einmal mehr hallo. Aber es gibt schon noch ein paar die öfters anrufen, mich anschreiben usw. Mit denen ich auch manchmal was mache. Und genau die werde ich nie vergessen. 

<< vorheriger Eintrag

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben