• kostenlos mitmachen

36 Jahre Vergangen aber gefühlt wie 17


Sechsunddreizig Jahre ist das her, als ich das Licht der Welt zum ersten mal sah. Geschrien habe ich und wollte wieder zurück, als würde ich wissen, was mich auf dieser Erde erwartet.
Nämlich nichts.

Schsundreizig Jahre zurückblickend, die mir vorkommen, als hätte ich einen Winterschlaf gehalten.
Nichts aufregendes in diesen 36 Jahren erlebt. Nur das übliche, was jeder in seinem Leben durchmacht in dieser konstrukturierten Welt.  Kindergarten, Schule, Ausbildung , Beruf, Heirat, Kind, Streit, Scheidung. Wie gesagt das übliche und das sich immer Wiederkehrende und abertausenmal erlebte. Ständig diese Gedanken, mal was anderes zu machen, was anderes erleben. Aber was will man erleben, was man noch nicht erlebt oder gesehen hat. Welche Gefühle, die man noch nicht gespürt hat.

Die Jahre verfliegen, am optischen gehen die Jahre nicht vorbei, aber am gefühlten. Wenn mir keiner einen Spiegel vorhalten würde, würde ich denken ich wäre immer noch 17. 

Komisch irgendwie passt das gefühlte nicht mit den vergangen Jahren überein. Und dieses Gefühl habe nicht nur ich sondern jeder und jede mit der ich mich unterhalte. Sind das die kleinen Zeichen, des Weltuntergangs?

Nun, was habe ich erreicht mit meinen 36 Jahren. Ich besitze 25000 Euro Spareinlagen, Ein Haus das ca. 850000 Euro Wert ist und einen kleinen Wagen. Wirtschaftlich gesehen bin ich ein Verlierer. Das komische an der ganzen Geschichte ist, das stört mich nicht mal. Es wird mich nicht mal stören, wenn alles Weg ist. Irgendwie hänge ich an nichts Materielles.

Das einzige was ich nicht habe ist eine Partnerin. Ich suche auch nicht danach. Vielleicht will ich sogar nicht gefunden werden. Mit mir würden man sich eh nur langweilen, nicht weil ich nicht unternehmungslustig bin, nein, ich höre gerne zu , unterhalte aber wenig.

Ich besuche aus langeweile schon ein Weiterbildungslehrgang, wirklich nur aus langeweile. Politik, Kultur, Philosophie alles hat mich mal interessiert, bis ich herausgefunden habe, dass all dies eine konstrukt der Menschheit ist. Und wie Fehlerhaft wir Menschen sind, das brauch ich niemanden zu erzählen. Deshalb lebe ich nach meiner eigenen Philosophie, wenn mir einer seine Gedanken aufdringen will, dann nur ich mir meine selber. Deshalb schaue und höre ich mir den ganzen Blödsinn nicht mehr an und schaffe mir meine eigenen Lügengeschichte.

Nun ist es schon spät, meine Augen werden schwerer, meine Gedanken langsamer. Vielleicht schreibe ich bei gelegenheit und lust mal wieder hierrein.

Guten Nacht oder guten Tag wünscht Euch Alibaba.
 

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben