• kostenlos mitmachen

Meine Nickpage



Auf dem Präsentierteller


Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen.

Ich habe mir Mühe gegeben, das alles weitgehend zu ignorieren und freue mich darüber, dass es auch einigermaßen funktioniert hat. Ja, es gibt nur einen Fiertag im Jahr, den ich noch mehr hasse als Weihnachten und das ist Silvester.

Aber mal was anderes... Es ist schon komisch was ich und viele andere hier tun, oder? Sein Privatleben anonym auf den Präsentierteller legen.
Warum tue ich das?
Ich frage mich das gerade, weil ich es nicht so genau weiss. Ich wollte ja von Anfang an nicht zu viel von mir preis geben und halte auch daran fest. Es sollte ursprünglich nur ein paar Gedanken vonh mir werden, als ich dieses Tagebuchanfing. Manchmal tropfen meine Gedanken einfach aus mir heraus, aber die Worte, die sie dabei formen, sehen für jemanden, der mich nicht kennt, eher aus wie eine besonders kranke Form des Expressionismus. Sie sind sozusagen in meiner eigenen Sprache kodiert.

Aber von den reinen Gedanken habe ich mich schon lange entfernt, in diesem Tagebuch. Ich schreibe mir auch oft Wut und Ärger von der Seele oder manchmal einfach nur, was ich an einem Tag getan hab. Obwohl ich genau das vermeiden wollte. Zunächst einmal ist mein Leben schließlich keine Soap, an der ich jeden x-beliebigen teilhaben lassen möchte. Deswegen bin ich immer bemüht darum, mit ein paar Texten und Gedanken zwar etwas zu zeigen, was meinetwegen auch gerne unterhaltsam sein darf, doch ich will dabei kein Seelenstriptease machen. Das bleibt den großen Künstlern vorbehalten, nicht mir.
Dennoch schreibe ich weiter. Obwohl ich mir Sorgen mache, wirklich irgendwann auf einem Präsentierteller zu liegen. Wenn ich es nicht richtig mache. Der Grund für dieses Unterfangen.... Ich mag es!
Ich schreibe gerne um der Worte selbst willen. Ich stehe nicht hinter Milchglas und klopfe SOS und ich bin auch keine professionelle Entertainerin.
Ich weiss, dass dieses Tagebuch nicht von vielen gelesen wird und das macht mir auch überhaupt nichts aus (wie gesagt, bin keine Soap...). Aber wenn ich mal von irgenwem lese, dass ihr/ihm meine Worte gefallen haben oder meine Texte irgendwen berührt haben- Das macht mich richtig froh!
Manchmal entsteht wohl etwas, das jemand anderen berührt.

Ich wünschte, das täte ich mit jedem Text, doch das wird nicht funktionieren. Zur Not lege ich mich also doch auf den Präsentierteller, in der Hoffnung, dass in meinem Geschreibsel doch mal etwas Brauchbares zu finden ist :)





~Aalto


<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentare

*Lily* - 03.01.2010 12:34
Ich lese auch total gerne bei dir und ihc hoffe, dass du auch noch ganz lange weiterschreiben wirst!

awtwahl [Tb: arnowa 2013] - 03.01.2010 12:30
eigentlich lese ICH recht gerne bei Dir ! liebe gruesse
aus frankreich


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben