• kostenlos mitmachen

Meine Nickpage



Stress. Pech.


Wow, ich bin nicht mehr so gefrustet wie letzte Woche.

Ich bin immernoch ein bisschen ausgebrannt, weil ich viel zu schreiben habe in letzter Zeit und mir über alles den Kopf zerbreche.
Jetzt gerade bin ich ein wenig entspannt, schließlich habe noch ein wenig Zeit, bevor ich die Latainklausur schreiben muss und krieg absolut keine Deklinationen in meinen Kopf mehr hinein. Also schreibe ich zur Abwechslung mal aus Spaß. Sozusagen. Das Tagebuch schreib ich schließlich, weil ich es gern tue, nicht, weil ich es muss.
Habe heute viel mit meinen Komillitonen herumgeblödelt. Wir alle brauchen eine kleine Pause, keiner möchte mehr großartig mitarbeiten. Also machen wir die meiste Zeit Blödsinn.

Nur manchmal blase ich auch Trübsaal. Weil ich immer ein wenig Sorge um das liebe Geld habe und die Uni gerade viel Leistung von mir fordert. Klausuren stehen auch an... Da habe ich ein bisschen Angst vor.
Manchmal werde ich grundlos traurig, einfach nur so.

Oder rege mich furchtbar über Kleinigkeiten auf.

Freitagmorgen zum Beispiel hatte ich mir vor einer Vorlesung noch einen Tee gekauft (ich liebe Tee!).
Guten Tee, die "Premium-Kräutermischung" für einen Euro (was recht viel für einen Tee ist, den man sich selbst aufbrüht, finde ich. Bei so einem Preis bekomme ich auch schlechtes Gewissen, aber es war schließlich Wochenende und ich brauchte noch was Schönes, um den Tag zu beginnen). Habe mir noch die paar Minuten Zeit genommen, die ein guter Tee eben so braucht, dann noch hingebungsvoll ein wenig Zucker hineingerührt und was ich sonst eben so tue, wenn ich mich auf einen Tee freue. Sehr gut roch der Tee auch. (An dieser Stelle sieht man vielleicht, dass ich mich ebenso für Kleinigkeiten begeistern wie auch darüber aufregen kann). Na ja, weil der Tee ein bisschen zu heiß war, hatte ich vor, ihn erst in der Vorlesung zu probieren. Gut Ding will Weile haben.

Und dann... Hat so eine blöde Kuh nicht aufgepasst beim Vorbeigehen, meinen schönen Tee, den ich noch nicht einmal probiert hatte, umgekippt (und die Leute eine Reihe weiter vorn darin gebadet) und hat sich nicht weiter drum gekümmert. Nach dem ich sie darauf hingewiesen hatte erst recht nicht.

Ich hätte heulen können.

Ironischerweise kannte ich besagtes Miststück noch vom Gymnasium, die war damals schon scheiße. War immer ganz groß mit dabei, wenn es darum ging, mir das Leben zur Hölle zu machen. Da ging es in der Schule leider ziemlich oft drum.
Und ausgerechnet die nimmt mir meinen Freitagmorgentee!
Es war zwar nur eine Tasse  Tee, aber ich war wahnsinnig sauer. Und irgendwie traurig.

Sowas ist mir in letzter Zeit häufiger passiert, dass ich einfach nur ein bisschen Pech habe. Oder aus eigener Schusseligkeit etwas verliere. Wenigstens verstehe ich mich mit einigen Komillitonen sehr gut. Diesen Donnerstag wollen wir einen trinken gehen, weil das für uns der letzte Studientag vor den Ferien ist. Eine sehr willkommene Abwechslung.




~Aalto
<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentare

awtwahl [Tb: arnowa 2013] - 14.12.2009 19:58
nach PECH kommt GLUECK (wirst du sehen) und ICH
wuensch' DIR 'ne schoene Woche ! liebe Gruesse
ar***no


Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben