• kostenlos mitmachen

Meine Nickpage



Über Flügel und Fliegen: Eine kleine Geschichte.


"Wer Flügel hat, sollte nicht seine Schwingen aus Mitleid mit den Fußgängern abwerfen; er sollte lieber das Fliegen lernen."
Daphne du Maurier

Ein sehr schöner Spruch, den ich gerade aus Ayas Profil gestohlen habe. Meine liebe Aya hat eine gewisse Begabung, immer genau die Worte zu finden, die mein Innerstes sofort auf eine Weise berühren, dass sie es mir sicher nicht übel nimmt, wenn ich einige dieser Worte hier hinein schreibe.

Flügel... Ich hätte nie, nie, nie gedacht, dass ich mich noch einmal in die Lüfte erheben dürfte. Vor einiger Zeit verlor ich einen meiner Flügel. Nicht aus Mitleid mit irgendwelchen Fußgängern, sondern weil der Flügel krank war und ich ihn abschneiden musste, bevor ich daran sterben würde.
Und wie bitte hätte ich mit einem einzigen Flügel nun noch fliegen sollen?!

Stattdessen lernte ich wieder zu gehen, zu laufen... Und fand hier unten, auf dem Erdboden einen, der mir ganz ähnlich einst hart aufgeschlagen ist. Und er hat nur einen Flügel. Wie ich, wenn auch anders.
Anders. Gleich.
Ein Stück von mir und doch mehr als ich.
Da dieser einflügelige Engel ganz vorsichtig auf mich zukam, ließ ich es zu, mich von ihm zu umarmen, umarmte viel mehr zurück und stellte fest, dass dies die schönste Berührung war, die mir jemals zuteil wurde.

Plötzlich bleibt die Zeit stehen und da ist nur noch dieser warme Körper, der die Kälte aus meinem Blut vertreibt und mir sicheren Halt gibt.
Dieser abgedroschene Spruch über einflügelige Menschen... ist tatsächlich wahr. Er trifft ebenso auf gefallene Engel zu.
Wir beide haben nur einen Flügel. Aber durch eine Umarmung können wir beide wieder fliegen.

Ich halte mich fest, lasse mich tragen und trage auch selbst und gebe Halt.

Ich bin so dankbar, so empfinden zu können. Ja, da ist plötzlich Lebensgefühl in mir!

Dieses Gefühl ist ein unglaubliches Geschenk. Und ich denke, das kein Fußgänger jene, die fliegen, beneiden muss. Denn sobald man sein Schicksal akzeptiert und das Laufen einfach genauso genießt, wie man sich vielleicht zuvor nach dem Fliegen gesehnt hat... Dann ist man bereit.

Wer sich einfach nur so hinnimmt, wie man ist, sei es nun Fußgänger oder Flügelbesitzer, dann fällt einem der Schlüssel zum Fliegen von ganz allein in den Schoß.
Viele Sachen kommen von ganz allein, wenn man aufgehört hat, zu suchen.



~Aalto
<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentare

awtwahl [Tb: arnowa 2013] - 25.06.2009 22:45
schoen geschrieben, herzliche gruesse !

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben