• kostenlos mitmachen

Meine Nickpage



Mein Wahlrudel


Im Moment fällt es mir relativ schwer, meine Gedanken aufzuschreiben. Vielleicht sollte ich zu trivialeren Inhalten zurück kommen.

Ich schreibe gerade seht viele persönliche Dinge, wie z. B. Abiartikel für meine Freunde. Es ist nicht so einfach, das, was ich fühle, für alle öffentlich in ein Buch zu schreiben. (Hey, das Online-Tagebuch ist etwas Anderes, das ist schließlich anonym!)
Langsam wird es wirklich ernst. Ich lerne wahrscheinlich weniger für mein Abi, als notwendig wäre. Im Moment stecke ich ein klein wenig fest.

Es ist mir im Moment wichtiger, mich um meine Freunde zu kümmern. Ich bin sehr froh, den Werwolfabend veranstaltet zu haben. Von einem Mensch habe ich eine überaus kindische und arrogante Absage bekommen: "Wenn XY kommt, bleibe ich zu Hause" Aha. Nun, wenn sie eine derart arrogante Einstellung hat (denn XY ist ein recht stiller Mensch. Er hätte nicht einmal mit ihr gesprochen. Und es wären noch genug andere Leute da, mit denen sie sich abgeben könnte), dann brauche ich sie auch nicht unbedingt zu den Leuten zu zählen, die mir die wichtigsten Menschen sind.

Denn dieser Abend sollte etwas Besonderes und Explizites sein. Jede Einladung habe ich in Liebe und Ehrfurcht versendet. Wenn das so schnippisch ausgeschlagen wird, ist es wohl besser, dass besagter Mensch nicht aufgetaucht ist.
Wir hatten jedenfalls eine Menge Spaß. Es war ziemlich entspannt und ich war einfach glücklich, so viele liebgewonnenen Wesen um mich herum zu haben.
Meine Freunde sind alle etwas Besonderes. Deswegen schreibe ich auch gern einige Artikel für das Abibuch über sie.
Ich weiß nicht, ob ich zu jedem Kontakt halten werde.

Jetzt gerade stehen meine Lieblingsblumen auf dem Tisch, die mich daran erinnern, dass ich Kiusuke zwar gerne dabei gehabt hatte, aber wahrscheinlich trotzdem auf Distanz bleiben möchte. Schwierig, irgendwie. Ich habe ihn ja recht gern, aber sollte er mir noch mal derart nahe treten wie beim letzten Mal, könnte das gefährlich werden. Für ihn.
Nun ja.
Ihn auf diesem unverfänglichen Abend dabeizuhaben war jedenfalls keine falsche Entscheidung. Wir alle waren ziemlich gelöst und mit diesen ganzen Menschen kann ich wirklich über alles reden (früher oder später landen wir sowieso beim Thema Sex. Fast schon aus Tradition :-))

Mein Buch ist noch nicht wieder bei mir angekommen aber ich warte sehnsüchtig darauf. Jeder, der mir wichtig ist, wurde von mir gebeten, sich darin zu verweigen. Wir haben es an dem Abend nicht alle geschafft, in das Buch zu schreiben, deswegen ist es jetzt noch ein wenig auf Wanderschaft. Ich freue mich schon sehr darauf, dass es zurück kommt.
So wird es mir leichter fallen, nicht alle aus den Augen zu verlieren.




~Aalto
<< vorheriger Eintragnächster Eintrag >>

Kommentare

*Lily* - 29.03.2009 22:43
Schön, dass es ein gelungener Abend war, und die Idee mit dem Buch find ich immer noch toll:)

Kommentar schreiben

Du musst dich Einloggen oder kostenlos anmelden um Kommentare zu schreiben